The Motley Fool
Werbung

Ansichten eines Fools: Buffett beendet eine Ära bei Berkshire Hathaway

Foto: The Motley Fool

Seit Jahrzehnten wird Warren Buffett von vielen als der größte Investor aller Zeiten angesehen. Sein Unternehmen Berkshire Hathaway (WKN:854075) (WKN:A0YJQ2) hat seinen ersten Investoren lebensverändernden Reichtum beschert. Selbst jetzt noch erzielt der Versicherungsriese beträchtliche Gewinne und ist mit einem Kurs von mehr als 300.000 US-Dollar pro Klasse-A-Aktie die teuerste Aktie an der New Yorker Börse.

Doch in der Vergangenheit hat Buffett ein anderes Maß für den Wert seines Unternehmen in den Vordergrund gestellt. Anstatt sich um die Schwankungen des Aktienkurses zu sorgen, hat er sich in Berkshires jährlichen Aktionärsbriefen auf den Buchwert pro Aktie ausgerichtet — ein Bilanzierungskonstrukt, das Buffett für vernünftiger und weniger volatil erachtete, um den Wert seines Unternehmens zu beurteilen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Im Laufe der Zeit haben beide Kennzahlen beeindruckende Ergebnisse gezeigt. In ihren 54 Jahren ist die Berkshire-Aktie mit einer durchschnittlichen jährlichen Rate von 20,5 % gewachsen, wobei der Buchwert ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 18,7 % verzeichnete. Wie man in der folgenden Grafik erkennen kann, hat sich der Buchwert manchmal besser und manchmal schlechter als der Aktienkurs entwickelt.

Berkshire Hathaway — Buchwert vs. Aktienkursentwicklung. Datenquelle: Berkshire Hathaways jährlicher Aktionärsbrief 2018. Grafik: Autor.

Dennoch teilte Buffett im diesjährigen Aktionärsbrief vom 23. Februar mit, dass er nicht mehr den Buchwert bei der Bewertung heranziehen würde. Er nannte zwei Hauptgründe. Erstens hat sich Berkshire für seinen Erfolg zunehmend auf Unternehmen verlassen, die man in ihrer Gänze gekauft hat. Der Buchwert spiegelt daher nicht den steigenden Marktwert dieser wider. Zweitens beabsichtigt Berkshire, ein „bedeutender Erwerber“ eigener Aktien zu werden, und mehr als den Buchwert pro Aktie bei diesen Rückkäufen zu zahlen wird den Gesamtbuchwert nach unten drücken — selbst wenn das den inneren Wert pro Aktie in Buffetts Augen erhöht.

Stattdessen wird sich Buffett bei der jährlichen Beurteilung der Finanzergebnisse auf die Kursentwicklung konzentrieren. Er räumt ein, dass das volatiler sein kann, aber im Laufe der Zeit sollte es ein angemessenes Maß dafür liefern, wie sich das Unternehmen macht.

Einige sehen Buffetts Abkehr vom Buchwert als Vernachlässigung seiner Prinzipien. Doch mit den jüngsten Änderungen der Rechnungslegungsvorschriften, die dem Unternehmen einen Teil des Nutzens der Buchwertmethode genommen haben, unterstreicht die Entscheidung Buffetts Bereitschaft, sich an neue Zeiten anzupassen, anstatt in einer veralteten Sichtweise zu verharren. Es ist diese Flexibilität, die der Investitionslegende auf lange Sicht derart gut gedient hat — und die Berkshire-Aktionäre gut belohnt hat.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 25.02.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!