The Motley Fool

Pinterest bereitet den Börsengang vor: Was die Investoren wissen müssen

Foto: Getty Images

Pinterest reichte erst letzte Woche die Unterlagen für einen Börsengang ein. Die Foto-Sharing-Social-Media-App erwartet eine Bewertung von mindestens 12 Mrd. US-Dollar, wie das Wall Street Journal bekannt gibt, was mit der Bewertung von Mitte 2017 übereinstimmen würde, als das Unternehmen 150 Mio. US-Dollar erhielt. Diese Bewertung würde auch mit der aktuellen Marktkapitalisierung von Snap (WKN:A1W1XENAP) übereinstimmen – dem Eigentümer von Snapchat, einer weiteren Social-Media-App.

Aber wird Pinterest eine Geschichte bevorstehen, die der von Snapchat oder Facebooks (WKN:A1JWVX) Instagram ähnelt? Werfen wir einen genaueren Blick auf das Unternehmen und darauf, wie es sich in die Social-Media-Landschaft einfügt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie hebt sich Pinterest vom Rest ab?

Pinterest bietet es seinen Nutzern an, Nutzerkonten und Themen, die ihre Interessen widerspiegeln, in einer Weise zu verfolgen, die der von Instagram ähnlich ist. Aber wo Instagram-Nutzer ein Foto von einer ihrer Mahlzeiten teilen können und beschreiben, wie großartig sie war, können Pinterest-Nutzer ein Foto von einer Mahlzeit „anheften“ oder Links zu einer separaten Website angeben, auf der sie das Rezept gefunden haben.

Auf diese Weise ist Pinterest noch stärker eine Plattform zum Entdecken als Instagram und auch in der Lage, den Traffic auf Websites organisch zu steigern. Auf diese Weise kann die Social-Media-Website direkt reagierende Werbeprodukte anbieten, die zum normalen Verhalten der Nutzer auf der Plattform passen. Im Vergleich dazu sind die meisten Instagram- oder Snapchat-Inhalte so konzipiert, dass sie die Nutzer in der App halten, anstatt sie auf eine andere Website weiterzuleiten.

Facebook hat angekündigt, dass man auf Instagram auch Potenzial für den Handel sieht. Berichten zufolge arbeitet das Unternehmen sogar an einer eigenständigen Instagram Shopping-App. Snapchat arbeitet daran, es einfacher zu machen, herauszufinden, wo man Artikel kaufen kann, die Nutzer in der realen Welt sehen, indem sie einfach ein Foto machen. Einzelhändler und Meinungsbildner bewerben allerdings bereits seit Jahren Artikel wie Kleidung, Accessoires und Pflegeprodukte auf Pinterest. Das Unternehmen hat 2015 einen „Kauf“-Button eingeführt und ist einer der wenigen Fälle von Social Commerce, die tatsächlich funktionieren. Im Oktober erweiterte das Unternehmen das Produkt, um das Einkaufserlebnis über die Plattform weiter zu vereinfachen.

Die Fähigkeit von Pinterest, den Traffic auf andere Websites zu lenken, macht das Portal für Marketer und Werbetreibende attraktiv.

Ein Blick auf den Wettbewerb

Pinterest hat große Ähnlichkeiten mit Instagram und Snapchat. Obwohl deren Mutterunternehmen keine genau vergleichbaren Statistiken über ihre jeweiligen Apps liefern, können uns die Daten helfen zu beurteilen, wo Pinterest steht.

Pinterest Instagram Snapchat
Monatliche Nutzer 250 Millionen 1 Milliarde 267 Millionen *
2018 Einnahmen 700 Millionen US-Dollar 8,9 MilliardenUS-Dollar * US-1,18 Milliarden US-Dollar
2018 Umsatzwachstum ~ 50 % 107 % * 43 %

*SCHÄTZUNGEN
DATENQUELLE: NEW YORK TIMES, FACEBOOK, KEYBANC CAPITAL MARKETS ANALYST ANDY HARGREAVES VIA RECODE, EMARKETER, SNAP.

Instagram ist finanziell den anderen weit voraus, unterstützt durch das Mutterunternehmen Facebook. Pinterest und Snapchat sind finanziell auf einem ähnlichen Level und weisen vergleichbare flächenbereinigte Umsatzwachstumsraten auf. Die Umsatzbasis von Pinterest ist jedoch immer noch deutlich kleiner als die von Snap.

Diese Lücke könnte sich in diesem Jahr schließen. Obwohl Snap hofft, sein Umsatzwachstum in den nächsten vier Quartalen anzukurbeln, erwartet das Unternehmen in seinem Ausblick auf das erste Quartal eine weitere Verlangsamung auf nur 24 bis 34 %. Snap hat immer noch Schwierigkeiten, neue Nutzer für seine Plattform zu gewinnen.

Umgekehrt hat Pinterest in den letzten Jahren etwa alle 12 Monate 50 Mio. neue Nutzer auf seine Plattform gebracht. Das ist zwar nicht ganz so schnell wie das Wachstum von Instagram, aber es ist immer noch ziemlich beeindruckend und verheißt Gutes für das zukünftige Wachstum.

Obwohl die aktuellen Finanzzahlen von Pinterest sehr ähnlich aussehen wie die von Snapchat, hat das Unternehmen das Potenzial, in Zukunft eher Werte wie Instagram zu erreichen. Angesichts der Erwartung, dass ein Wert von 12 Mrd. US-Dollar durch den Börsengang erzielt werden kann, eine Summe, die mit dem Wert von Snap vergleichbar ist, ist der Börsengang von Pinterest es wert, beachtet zu werden. Das Unternehmen plant derzeit sein Marktdebüt im Juni, sodass die SEC Commission die vertraulichen S-1-Einreichungsdetails von Pinterest irgendwann im Mai veröffentlichen sollte, und dann können sich die Investoren wirklich in das Angebot vertiefen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Randi Zuckerberg, ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester von CEO Mark Zuckerberg, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Adam Levy auf Englisch verfasst und am 22.02.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Facebook.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!