The Motley Fool

3 DAX-Dividendenaktien, die ihre Dividende stark anheben wollen

Foto: Getty Images

Die Berichtssaison im DAX nähert sich allmählich ihrem Ende und hat bislang so manche Erkenntnis gebracht. Mal waren es positive und mal nicht ganz so schöne Dinge, die auch die hier präsentierten Zahlenwerke offenbart haben.

Was die aktuelle Berichtssaison für das Geschäftsjahr 2018 jedoch auch offenbart hat, war die Höhe der Ausschüttungen, die alle eifrigen Dividendenjäger in den kommenden Wochen und Monaten erwarten können. Und auch hier gab es so manches Mal Überraschungen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir in diesem Sinne einen Foolishen Blick auf drei ausgewählte DAX-Vertreter, die bereits verkündet haben, dass sie ihre eigene Dividende stark ansteigen lassen möchten.

Allianz

Eine erste Aktie, bei der sich alle Einkommensinvestoren auf die kommende Dividendensaison freuen können, ist definitiv die der Allianz (WKN: 840400). Hervorragende Zahlen haben hier unter anderem dazu geführt, dass die bisherige Dividende von glatten 8,00 Euro je Anteilsschein nun auf glatte 9,00 Euro je Anteilsschein steigen soll. Das entspricht immerhin einem rasanten Wachstum von 12,5 % im Jahresvergleich. Wow! Die aktuelle Dividendenrendite beläuft sich hier bei einem gegenwärtigen Aktienkurs von 197,70 Euro übrigens auf 4,55 %.

In den vergangenen Jahren hat sich die Allianz insgeheim zum Dividendenwachstumsgaranten gemausert. So wird der Münchener Versicherer in diesem Jahr bereits das sechste Mal in Folge die eigene Ausschüttung anheben. Zudem hat sich die Dividende alleine in diesem Zeitraum ebenfalls glatt verdoppelt. Durchaus spannende Zahlen.

Und auch in den kommenden Jahren möchte die Allianz weiterhin rund 50 % ihres Gewinnes per Dividende an die Aktionäre zurückgeben und kauft zudem auch im aktuellen Geschäftsjahr für weitere 1,5 Mrd. Euro eigene Aktien zurück. Die Aktie der Allianz dürfte somit auch weiterhin eine regelrechte Kapitalrückführungsmaschine bleiben.

Münchener Rück

Auch das zweite DAX-Versicherungsunternehmen, die Münchener Rück (WKN: 843002), wird angesichts starker Zahlen im neuen Jahr die Dividende ordentlich anheben. Statt wie in den vergangenen zwei Jahren 8,60 Euro je Aktie auszuschütten, wird der Rückversicherer nun 9,25 Euro an seine Anteilseigner ausschütten. Das entspricht einem Anstieg von rund 7,5 % im Jahresvergleich. Gegenwärtig kommt die Münchener Rück bei einem Aktienkursniveau von 208,50 Euro somit auf eine Dividendenrendite von 4,43 %.

Die Münchener Rück-Aktie gilt zudem als sehr zuverlässige Dividendenaktie in unserem heimischen Leitindex. Seit dem Jahre 1969 – und somit seit rund 50 Jahren – hat das Rückversicherungsunternehmen nämlich seine Dividenden nicht mehr gesenkt, sondern stets zumindest konstant gehalten.

Angesichts dieser beeindruckenden Dividendenhistorie können wir wohl unterm Strich davon ausgehen, dass die Münchener Rück mit dieser neuerlichen Dividendenerhöhung eine neue Mindestmesslatte auch für künftige Dividendenausschüttungen gesetzt hat.

Fresenius

Eine dritte Aktie, die zur kommenden Dividendensaison die eigene Ausschüttung einigermaßen stark anheben möchte, ist die des Gesundheitskonzerns Fresenius (WKN: 578560). Anstatt wie im Vorjahr 0,75 Euro je Anteilsschein auszuschütten, plant Fresenius nun, den Investoren 0,80 Euro per Dividende auszuzahlen. Auch das entspricht einer Steigerung von 6,6 % und führt bei einem gegenwärtigen Kursniveau von 48,67 Euro zu einer eher moderaten Dividendenrendite von 1,64 %.

Fresenius ist für viele Einkommensinvestoren jedoch nicht wegen seiner exorbitant hohen (Ironie, aufgepasst!) Dividendenrendite interessant, sondern wegen seiner Zuverlässigkeit.

Mit der 26. Erhöhung in diesem Jahr ist der Gesundheitskonzern nämlich bislang der einzige Dividendenaristokrat in unserem heimischen Leitindex. Und schon deshalb könnte die Aktie von Fresenius – trotz der eher geringen Dividendenrendite – durchaus die Aufmerksamkeit der Investoren verdient haben.

Die Dividendensaison kann kommen

Für die Investoren der Allianz, der Münchener Rück und von Fresenius kann die Dividendensaison daher scheinbar kommen – denn alle drei Unternehmen werden in wenigen Wochen wohl erneut die Dividende anheben.

Ob die jeweiligen Aktien jedoch auch gegenwärtig etwas für dich und dein Portfolio sind, das bleibt allerdings, wie üblich, deine finale Entscheidung.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien der Allianz, von Fresenius und der Münchener Rück. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!