The Motley Fool

5 Investitionserkenntnisse der weltgrößten Technologiemesse

Foto: The Motley Fool.

Mein Ziel, wenn ich jedes Jahr die CES (Consumer Electronics Show) besuche, ist es, die verborgenen Trends aufzudecken, die die Leser von The Motley Fool — wie dich — auf einige gute Investitionsmöglichkeiten aufmerksam machen könnten.

Da ich nun etwas Zeit hatte, die Eindrücke der weltgrößten Technologiemesse zu verarbeiten, habe ich meine Gedanken in einem Video zusammengefasst, das dich direkt in das Las Vegas Convention Center verfrachtet … sowie auf die Straßen drum herum, in einem russischen selbstfahrenden Auto.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Während wir oft nach aufstrebenden Unternehmen suchen, die uns spannende Technologien bieten, stammen einige der innovativsten Dinge, die ich gesehen habe, von einem sehr bekannten, 180 Jahre alten Unternehmen.

TRANSKRIPT:

Wenn du mit der Monstrosität der CES nicht vertraut bist, stelle dir 180.000 Menschen vor, die wie Ameisen fast übereinander krabbeln.

Es kann mühsam sein, sich durchzukämpfen, aber deshalb bin ich hier … um den Lärm herauszufiltern und dir ein paar blaue Flecken zu ersparen.

Doch ja, hier können Schätze für die Investoren verborgen liegen, wenn man in der Lage ist, den Überblick zu behalten.

Hier sind die interessantesten Dinge, auf die ich gestoßen bin …

1. Yandex zeigt Fortschritte bei selbstfahrenden Autos

Mein Höhepunkt ereignete sich weit weg von den Menschenmassen im selbstfahrenden Auto eines Unternehmens, das den Amerikanern weitgehend unbekannt ist. Das Unternehmen ist Yandex (WKN:A1JGSL) – auch bekannt als „Google von Russland“, weil es in dem Land die Internetsuche dominiert und deswegen viel Geld einbringt.

Um dir eine Vorstellung davon zu vermitteln, wie schnell sich selbstfahrende Autos weiterentwickeln, bietet Yandex Fahrten auch ohne Sicherheitsperson auf dem Fahrersitz an!

Wie ist es also, in einem selbstfahrenden Auto zu fahren? Es macht Spaß … eigentlich ist es wirklich aufregend … für die ersten paar Minuten. Dann, naja, eher Routine und ereignislos. Das ist genau das, was man von einer sicheren Technologie erwartet, oder? Keine Sorge, wenn selbstfahrende Autos tatsächlich auf den Markt kommen und nicht durch aktuelle Design-Beschränkungen behindert werden … denke ich, dass sie bequem und sehr unterhaltsam sein werden!

2. Reisen im eigenen luxuriösen Hotelzimmer

Ein gutes Beispiel dafür ist der vollelektrische BMW (WKN:519000) Vision iNEXT, der als das neue Technologie-Vorzeigemodell beschrieben wird und 2021 auf den Markt kommen soll. Der iNEXT ist von innen heraus für Fahrer in autonomen Fahrzeugen konzipiert:

„Uns haben Boutique-Hotels und feine moderne Inneneinrichtungen inspiriert, so dass man wirklich einige Aspekte des skandinavischen Designs erkennt. Man hat eine Art Anordnung von Möbeln, wie man sie in einem modernen Zuhause und nicht in einem traditionellen Automobilinnenbereich findet.“ – Holger Hamph, Präsident von BMW Designworks.

Das Design umfasst Flachbildfernseher und intelligente Projektionen von Büchern und Filmen auf jede beliebige Oberfläche, sowie ein futuristisches Touch-Interface, das in den Stoff der Sitze eingearbeitet ist. Durch Berührungen und Gesten können z. B. eine Playlist oder andere Funktionalitäten des Fahrzeugs aktiviert werden.

3. Verrückte Motorräder

Bevor wir die Welt des Transports verlassen, musst du dieses selbstfahrende Motorrad von BMW sehen … es ist nicht geplant, es tatsächlich als echtes Produkt einzuführen. Aber es würde für einige interessante Lieferoptionen in überfüllten Städten sorgen!

Doch … etwas, das man später in diesem Jahr tatsächlich kaufen kann, ist die vollelektrische Harley Davidson (WKN:871394) LiveWire. Eine Reichweite von 110 Meilen, von Null auf 60 in weniger als 3,5 Sekunden, viel Leistung … sogar etwas Lärm … Sie kann im August dir gehören, für etwa 30.000 US-Dollar.

4. KI + Robotik = Wow

Die Verbindung von künstlicher Intelligenz und Robotik wird in naher Zukunft einige erstaunliche Dinge in unser Leben bringen. Vielleicht kennst du bereits Pepper von Softbank (WKN:891624), das in einer Vielzahl von Situationen eingesetzt werden kann — von Einzelhandel über Banken bis hin zum Gesundheitsbereich. Pepper analysiert Ausdruck und Stimmlage beim Gespräch mit dem Konsumenten, während er Fragen beantwortet, Richtungen angibt, Bestellungen entgegennimmt oder was auch immer. Die gesammelten Daten können für die Unternehmen ein Segen sein.

Doch am meisten beeindruckt mich Procter & Gamble (WKN:852062), das seit über 180 Jahren innovativ ist! Es wendet KI in einer Vielzahl von Produkten an, die du vielleicht bald verwenden wirst … wie eine elektrische Zahnbürste, die Echtzeit-Feedback auf dein Smartphone überträgt. So kannst du z. B. sehen, wo du zuviel oder zuwenig Druck ausübst. Es kann sogar eine Grafik erstellt werden, die Bereiche anzeigt, denen du mehr Aufmerksamkeit mit deiner Zahnbürste schenken solltest. Die Informationen können einem Elternteil oder einem Zahnarzt zugeschickt werden … oder auch nicht, wenn du nicht willst.

Das scheint ein offensichtlicher Einsatzbereich von Haushalts- und Gesundheitstechnologie zu sein, aber wie wäre es damit: dem Opte Precision Skincare System. Dieses Gerät scannt, erkennt und korrigiert Hyperpigmentierungen und Altersflecken. Während man es über die Haut führt, leitet die 200 fps-Kamera die Daten durch einen Mikroprozessor … 120 thermische Tintenstrahldrucker tragen Tröpfchen, die in Pikolitern gemessen werden … von Pigmenten und Feuchtigkeitsspendern auf, um die Hautunreinheiten und Flecken einwandfrei abzudecken.

„Frauen, die weit über 70 sind, haben eigentlich 90 % völlig makellose Haut, und doch sind wir gezwungen, sie mit Make-up zu bedecken. Man sieht die natürliche Ausstrahlung nicht mehr. Was das macht … wir denken, dass es einen Milliardstel eines Liters eines Produkts auf das gesamte Gesicht aufträgt, was praktisch nichts ist. Somit deckt es nur dort ab, wo man es braucht, und nicht, wo man es nicht braucht.“ – Lauren Thaman, P&G Ventures.

P&G ist auch bereit, ein intelligentes Raumduftsystem, beheizte Rasierklingen und für den Einzelhandel … eine Hautanalysekabine, die dir mehr Informationen über deine Haut liefert, einzuführen … und dir, sobald du aus der Kabine steigst, in einer interaktiven Umgebung Produktempfehlungen bietet.

5. Unsere bisherigen Favoriten setzen weiterhin auf Innovation

Das war ein Teil der interessanteren Dinge, die ich gesehen habe … doch es ist erwähnenswert, dass NVIDIA (WKN:918422) und Baidu (WKN:A0F5DE) ihre üblichen beeindruckenden Exponate hatten, die ihre Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz und der Selbstfahrtechnologie zeigten.

Und im Kampf der Titanen … waren Amazons (WKN:906866) Alexa und Alphabets (WKN:A14Y6F) (WKN:A14Y6H) Google Assistant beide sehr angesehen … und zeigten, wie kritisch der Kampf um das Zuhause, das Auto und praktisch wo auch immer man hingeht, geworden ist.

Die Gesamtheit der CES verdeutlicht es mir klar: Die nächsten Jahre — und darüber hinaus — werden für uns Tech-Geeks wirklich großartig sein.

Ich bin The-Motley-Fool-Analyst Rex Moore und berichtete von der CES in Las Vegas.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einem Tochterunternehmen von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Suzanne Frey ist Führungskraft bei Alphabet und Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet (A- und C-Aktien), Amazon, Baidu und Nvidia. The Motley Fool hat eine Short-Position bei Procter & Gamble. The Motley Fool empfiehlt BMW und Yandex. 

Dieser Artikel wurde von Rex Moore auf Englisch verfasst und am 20.02.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!