The Motley Fool

Was tun, wenn das Alterskonto Geld verliert?

Foto: Getty Images

Du investierst in Alterskonten, um dein Geld mit der Zeit wachsen zu lassen, aber es funktioniert nicht immer wie erhofft. Wenn du bemerkst, dass dein Depot an an Wert verliert, mag dein erster Instinkt sein, in Panik zu geraten und alles zu verkaufen, aber das ist normalerweise nicht die beste Option. Hier erfährst du drei Dinge, die du versuchen kannst, um deine Ersparnisse wieder auf Kurs zu bringen.

1. Stell sicher, dass deine Anlagen gut diversifiziert sind

Das Erste, was du tun solltest, wenn deine Investitionen Geld verlieren, ist, zu überprüfen, ob dein Portfolio gut diversifiziert ist. Wenn du all dein Altersguthaben in ein oder zwei Aktien gebunden hast und deren Werte sinken, ist das ein ernsthafteres Problem als wenn du in 100 Dinge investiert bist und ein oder zwei von ihnen kurzfristig an Wert verlieren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Bei der Diversifikation geht es zum einen um die Anzahl der Vermögenswerte, in die du investiert bist, und zum anderen um die Art der Vermögenswerte und Sektoren, in die du investiert bist. Du solltest dein Geld auf viele Aktien, Anleihen und andere Anlageprodukte verteilen, damit du nicht zu viel Geld in einer Sache stecken hast. Wenn der Wert eines der Vermögenswerte einen Rückschlag erleidet, wird er auf diese Weise keine so dramatischen Auswirkungen auf dein Portfolio haben.

Wenn du nicht viel Geld hast, um einzelne Aktien und Anleihen zu kaufen, solltest du Investmentfonds und Exchange Traded Funds (ETFs) in Betracht ziehen. Das sind Aktien, Anleihen und anderen Anlageprodukte, die du als Paket kaufst, und sie sind eine bequeme und kostengünstige Möglichkeit, dein Portfolio schnell zu diversifizieren.

Du musst auch über die Art der Vermögenswerte und Sektoren nachdenken, in die du dein Geld investierst. Im Idealfall wünschst du dir eine Mischung aus Investitionen, deren Renditen normalerweise nicht so sehr miteinander zusammenhängen wie Aktien und Anleihen. Wenn der Wert der Aktien sinkt, wird der Wert der Anleihen wahrscheinlich hoch sein und umgekehrt. Du solltest auch nicht zu stark in eine Branche wie den Tech-Sektor investieren. Wenn es eine Finanzkrise gibt und dein ganzes Geld in einem Bereich liegt, könnte dein Portfolio auch dann an Wert verlieren, wenn du in viele verschiedene Vermögenswerte in dieser Branche investiert bist.

Wenn du den Verdacht hast, dass eine mangelnde Diversifikation mitverantwortlich dafür ist, dass dein Rentendepot Verluste einfährt, dann solltest du dieses Problem korrigieren. Achte darauf, dass du nicht zu stark in einen bestimmten Sektor oder Vermögenswert investiert bist. Wenn du Schwierigkeiten hast, herauszufinden, wie du deine Anlagen richtig diversifizieren kannst, solltest du vielleicht einen Finanzberater hinzuziehen, der maßgeschneiderte Empfehlungen basierend auf deiner individuellen Situation anbietet.

2. Sitz es aus

Wenn du jung bist und deine Investitionen gut diversifiziert sind, ist es vielleicht am besten nichts zu tun. Alle Anlageprodukte haben Höhen und Tiefen und es ist nie eine gute Idee, ihr langfristiges Wachstumspotenzial an der Performance in den letzten Monaten zu messen. Auch wenn deine Anlagen kurzfristig betroffen sind, ist es möglich, dass ihr Wert wieder steigt, lange bevor du die Mittel im Ruhestand benötigst.

Wenn die Investition noch für deine Ziele geeignet ist und du ihre langfristige Stabilität nicht infrage stellst – zum Beispiel, wenn du Aktien von einem Unternehmen besitzt, das immer wieder Marktanteile an seine Konkurrenten verliert –, bist du meist besser dran, keine Änderungen an deinem Portfolio vorzunehmen. Setze die Beiträge so fort und lass dich nicht zu sehr von einem kurzfristigen Kurseinbruch irritieren. Es könnte dir langfristig zugutekommen, wenn du eine große Anzahl von Aktien kaufst, wenn die Preise niedrig sind und sie später steigen.

3. Bringe dein Geld in stabilere Anlagen

Wenn du dich dem Rentenalter näherst und deine Ersparnisse sinken, solltest du vielleicht nicht warten, bis der Wert deines Vermögens wieder steigt, bevor du anfangen musst, dieses Geld zu nutzen. Wenn du große Summen abhebst, um deine Lebenshaltungskosten zu decken, reduzierst du den Betrag, der auf deinem Konto verbleibt und wieder wachsen kann, wenn deine Vermögenswerte sich erholen.

In diesem Fall ist es besser, wenn du mehr von deinem Geld in stabilere Anlagen wie Anleihen investierst. Wenn du die Anleihen eines Unternehmens oder eines Staates kaufst, leihst du ihnen im Wesentlichen Geld, das sie im Laufe der Zeit mit Zinsen zurückzahlen werden. Die einzige Möglichkeit, dass es nicht zurückgezahlt wird, wäre, wenn die Institution mit dem Darlehen in Verzug gerät, was nicht oft vorkommt – es sei denn, du sprichst von Junk-Anleihen, hochriskante Anleihen, die von Institutionen mit schlechter Kreditwürdigkeit ausgegeben werden.

Eine weitere Option für den konservativen Anleger sind niedrigvolatile ETFs. Diese sind dafür bekannt, dass sie weniger Höhen und Tiefen erleben als die meisten ETFs. Normalerweise signalisieren solche ETFs das mit ihren Namen, in denen „niedrige Volatilität“ oder „minimale Varianz“ vorkommt.

Diese Anlageprodukte bieten zwar keine so hohe Rendite wie Aktien, aber sie sind im Laufe der Zeit tendenziell stabiler, sodass das Risiko geringer ist, dass sie viel von ihrem Wert verlieren und dein Altersguthaben vernichten.

Du kannst die Märkte nicht kontrollieren, aber indem du verstehst, wie sie funktionieren, und impulsive Entscheidungen vermeidest, kannst du mit vorübergehenden Wertverlusten in deinem Portfolio umgehen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Kailey Fralick auf Englisch verfasst und am 08.02.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!