The Motley Fool

Warum die Aktie von AMD im Januar um 32 % stieg

Was passiert ist

Die Aktie von Advanced Micro Devices (WKN:863186) stieg im Januar 2019 um 32,2 %, laut S&P Global Market Intelligence. Der Preisanstieg hing mit dem soliden Bericht von AMD über das vierte Quartal am Ende des letzten Monats zusammen.

Was nun?

Im vierten Quartal 2018 stieg der Umsatz von AMD gegenüber dem Vorjahr um 6 % auf 1,42 Mrd. US-Dollar. Der bereinigte Gewinn pro Aktie stieg von 0,01 US-Dollar auf 0,08 US-Dollar. Der Umsatz lag knapp unter den Erwartungen der Analysten, während der Gewinn den Erwartungen der Wall Street entsprach. Der Mikrochip-Entwickler schätzte auch den Umsatz im ersten Quartal um 24 % unter dem Wert des Vorjahresquartals.

Wenn all das eher nach den Gründen für einen fallenden Aktienkurs als nach einem großartigen Gewinn klingt, hast du völlig recht. AMD prognostizierte jedoch auch für das Gesamtjahr ein Umsatzwachstum im “hohen einstelligen Prozentbereich”, was auf ein bevorstehendes Wachstum bei Rechenzentren und High-End-PC-Prozessoren zurückzuführen ist. Dieser längerfristige Optimismus reichte aus, um die Aktie nach oben zu schicken.

Wie geht es weiter?

Die Investoren von AMD haben in den letzten drei Jahren eine unglaubliche Rendite von 1.000 % erreicht. Die Aktie wird mit unglaublichen Bewertungsfaktoren wie dem 39-fachen des zukünftigen Gewinns und dem 129-fachen des vergangenen freien Cashflow gehandelt. Das ist beeindruckend für ein Unternehmen, das für das nächste Jahr nicht mehr als ein einstelliges Umsatzwachstum bei unvorhersehbaren Gewinnmargen prognostiziert.

Ich beobachte AMD einfach weiter aus der Ferne, vielen Dank.

So nimmst du die Finanzen eines Unternehmens richtig auseinander

Bist du nicht sicher, wie du die Bilanz eines Unternehmens richtig analysierst? Dann solltest du dir eine Kopie unseres Sonderberichts "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" schnappen, in dem dir Analyst Bernd Schmid genau zeigt, wie du das professionell machen kannst – und einige böse Überraschungen vermeidest. Klick einfach hier, um in diesen kostenlosen Sonderbericht zu einsteigen.

The Motley  Fool hat keine Position in den oben genannten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Anders Bylund auf Englisch verfasst und am 05.02.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.