The Motley Fool
Werbung

Novo Nordisk befindet sich im Aufschwung – vorerst

Foto: Getty Images

Nach den relativ schwachen ersten drei Quartalen 2018 beendete Novo Nordisk (WKN:A1XA8R) das Jahr mit einem Aufschwung. Das Umsatzwachstum scheint jedoch nicht nachhaltig zu sein, wobei das Management von einem langsameren Wachstum im kommenden Jahr ausgeht.

Novo-Nordisk-Ergebnisse: Die nackten Zahlen

Kennzahl Q4 2018 Q4 2017 Veränderung im Jahresvergleich
Umsatz 29,7 Mrd. DKK 28 Mrd. DKK 6,2 %
Operatives Ergebnis 10,8 Mrd. DKK 10 Mrd. DKK 7,3 %
Gewinn pro Aktie 3,53 DKK 3,36 DKK 5,1 %

DATENQUELLE: NOVO NORDISK. 1 US-Dollar = 6,54 DÄNISCHE KRONEN (DKK) ZUM 5. FEBRUAR.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Was ist in diesem Quartal mit Novo Nordisk passiert?

  • Die Umsätze des Diabetes-Medikaments Victoza stiegen nur um 1 % in lokalen Währungen, aber die Verlangsamung des Wachstums sollte nicht so sehr überraschen. Das Nachfolgemedikament Ozempic — das in der gleichen Wirkstoffklasse wie Victoza ist, aber nur wöchentlich verabreicht werden muss (Victoza wird täglich eingenommen) — wurde in 11 Märkten eingeführt: in den USA, Kanada und neun europäischen Ländern. In Kombination erreichen die beiden Medikamente rund 48 % der Neupatienten in der Klasse.
  • Die Umsätze des Adipositasmedikaments Saxenda stiegen um 78 % in lokalen Währungen, unterstützt durch international Umsätze, die sich im Jahresvergleich mehr als verdoppelten, wobei das Wachstum in den USA mit 67 % nicht von schlechten Eltern war.
  • Insulin bleibt die Haupteinnahmequelle von Novo Nordisk und macht mehr als die Hälfte des Umsatzes aus. Doch das war ein wunder Punkt des Unternehmens, da der Umsatz im Jahresvergleich in lokalen Währungen stagnierte. Neuere Insulinpräparate wie Tresiba und Xultophy wachsen gut, aber ihr Wachstum wird durch ältere Präparate unter Preisdruck zunichte gemacht, insbesondere in den USA, wo es zu einem Rückgang der Insulinumsätze um 4% in lokalen Währungen kam.
  • Auch das Segment Biopharmazeutika, zu dem unter anderem Hämophiliemittel und Medikamente gegen Wachstumsstörungen gehören, blieb in lokaler Währung gegenüber dem Vorjahr unverändert.
  • Im Bereich der Pipeline hat Novo Nordisk die letzten beiden klinischen Studien im Rahmen des Pioneer-Programms erfolgreich abgeschlossen, bei denen die orale Version von Ozempic getestet wurde. In diesem Jahr wurden auch Zulassungsanträge in verschiedenen Ländern eingereicht.
  • Novo Nordisk sucht auch außerhalb des eigenen Kompetenzbereiches nach Wachstumsmäglichkeiten. Das Unternehmen kündigte eine Adipositas-Forschungskooperation mit Embark Biotech und eine Vereinbarung mit Staten Biotechnology zur Entwicklung von Medikamenten für hohe Triglyceridwerte an.

Was das Management zu sagen hatte

Mads Krogsgaard Thomsen, Chief Science Officer von Novo Nordisk, hob die Pläne für die Zulassung der oralen Version von Ozempic (Semaglutid) in verschiedenen Regionen hervor, darunter ein schnelles Programm für eine Zulassung in den USA:

Novo Nordisk hat der FDA mitgeteilt, dass wir auf der Grundlage des 2018 erworbenen Prioritätsprüfungsbelegs eine vorrangige Prüfung für orales Semaglutid beantragen werden. Der Prioritätsprüfungsbeleg verkürzt den erwarteten FDA-Prüfungszeitraum auf sechs Monate. Wir gehen nun davon aus, dass wir den [Zulassungsantrag] für orales Semaglutid bis Ende dieses Quartals bei der FDA sowie im zweiten bzw. dritten Quartal dieses Jahres in der EU und Japan einreichen werden.

CEO Lars Fruergaard Jorgensen sprach darüber, wie Rabatte wegfallen können, aber es wird eine Weile dauern, da sie mehrere Akteure wie die Prescription Benefit Manager (PBM) und Versicherungsunternehmen betreffen: „Wenn wir über Änderungen in der Handhabung von Rabatten in den USA sprechen, wird sich das nicht auf die Art und Weise auswirken, wie das Geschäft im Jahr 2019 abgewickelt wird, vielleicht nicht einmal in den 20er Jahren, da eine Reihe von Verträgen zwischen uns und unseren Kunden abgeschlossen werden, und dann noch von PBMs und Versicherungsunternehmen usw. Es ist also ein relativ umfassendes Bündel an rechtlichen Verpflichtungen und Geldflüssen, die abgewickelt werden müssen.“

Der Blick in die Zukunft

Die Unternehmensleitung rechnet in Lokalwährungen mit einem Umsatzwachstum im Bereich von 2 % bis 5 %. Ein Teil des im Vergleich zum vierten Quartal verlangsamten Wachstums wird von negativen Auswirkungen in Höhe von rund 2 Mrd. DKK verursacht, da Novo Nordisk für die zusätzliche Finanzierung der Medicare Part D Deckungslücke in den USA im Jahr 2019 verantwortlich ist. Das Management warnte auch vor anhaltendem Preisdruck, insbesondere in den USA.

Unterm Strich wird erwartet, dass das Wachstum des Betriebsgewinns in Lokalwährungen im Bereich von 2 % bis 6 % liegen wird.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Dieser Artikel wurde von Brian Orelli auf Englisch verfasst und am 05.02.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!