The Motley Fool

Münchener Rück mit soliden Quartalszahlen und kleiner Dividendenüberraschung

Foto: Getty Images

Im Rahmen der aktuellen Berichtssaison hat nun auch die Münchener Rück (WKN: 843002) ihre Zahlen für das vierte Quartal sowie das gesamte Börsenjahr 2018 präsentiert. Und wie die erste Reaktion der Marktteilnehmer mit einem Kursplus von knapp 1 % zeigt, scheinen die Anleger so weit zufrieden zu sein. Na ja, zumindest nicht enttäuscht. Wie auch immer.

Anstatt jedoch weiterhin zu versuchen, die kurzweilige Reaktion der Marktteilnehmer zu deuten, lass uns im Folgenden lieber einen näheren Foolishen Blick auf ein paar Highlights des Geschäftsjahres 2018 der Münchener Rück riskieren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Denn unterm Strich bin ich zumindest bei diesem spannenden und zuverlässigen Dividendenpapier auch weiterhin felsenfest überzeugt davon, dass die interessante Dividendenstory aufgrund dieser Zahlen weiterhin intakt ist.

Zahlen, Daten, Fakten

Wie die Münchener Rück verkündete, konnte der Rückversicherer im gesamten Börsenjahr 2018 einen Gewinn in Höhe von 2,275 Mrd. Euro ausweisen. Auf das vierte Quartal des vergangenen Jahres entfiel hierbei ein Wert in Höhe von 238 Mio. Euro, was dieses Quartal im Vergleich zu den anderen nun zu einem eher schwächeren zeitlichen Abschnitt im insgesamt soliden Geschäftsjahr 2018 werden ließ. So weit, so gut. So weit, so verkraftbar.

Denn insgesamt liegt die Münchener Rück mit diesem Ergebnis in einem sehr soliden Mittelfeld ihrer bisherigen Prognose für das gerade frisch abgelaufene Geschäftsjahr 2018. So rechnete der Rückversicherer zum Ende des dritten Quartales noch damit, einen Gewinn in Höhe von 2,1 bis 2,5 Mrd. Euro in den vergangenen zwölf Monaten zu erzielen. Die rund 2,3 Mrd. Euro treffen somit ziemlich genau die Mitte dieser ausgegebenen Prognose.

Bei einer Anzahl von 155,03 Mio. derzeit ausstehenden Aktien bedeuten diese Gewinnwerte übrigens voraussichtlich einen Gewinn je Aktie in Höhe von ca. 14,60 Euro, wodurch die Münchener Rück bei einem momentanen Kursniveau von rund 199,00 Euro auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 13,5 käme. Das könnte auch für Value-Investoren durchaus noch als moderat bewertet gelten.

Was sonst noch wichtig ist

Ebenfalls wichtig – vor allem für Einkommensinvestoren – dürfte im Kontext dieser Zahlen zudem noch sein, dass die Münchener Rück voraussichtlich ihre Dividende signifikant steigern wird. Statt wie in den vergangenen beiden Börsenjahren 8,60 Euro je Anteilsschein auszuschütten, plant der Rückversicherer nun 9,25 Euro pro Aktie per Dividende an die Aktionäre zurückzuführen.

Eine solche Ausschüttung entspräche beim derzeitigen Kursniveau übrigens einer stattlichen Dividendenrendite von 4,64 % und hieße gleichzeitig, dass die Münchener Rück nun eine Erhöhung im Jahresvergleich um rund 7,5 % vornimmt, wobei die voraussichtliche Ausschüttungsquote unter diesen Prämissen wohl bei rund 63 % liegen wird.

Grundsätzlich insgesamt sehr spannende Zahlen, die für mich vor allem eine Sache sehr deutlich unterstreichen: Für alle Investoren dürfte bereits in wenigen Monaten ein neues, spannendes und wieder vom Gewinn gedecktes Dividendenkapitel aufgeschlagen werden. Und angesichts der bisherigen zuverlässigen und stabilen Dividendenhistorie dürften alle Investoren vermutlich damit rechnen, dass dieses Kapitel auch für die nächsten Jahre der neue Standard ist.

Für den Moment scheint es daher für alle Investoren der Münchener Rück auch nach diesen frischen Zahlen kaum Gründe zum Meckern zu geben. Hier heißt es daher nun vor allem: genießen und Dividende kassieren!

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!