The Motley Fool

Die großen Neuigkeiten im vierten Quartalsbericht von PayPal

Foto: PayPal.

Die vor kurzem veröffentlichten Ergebnisse von PayPal (WKN:A14R7U) zum vierten Quartal zeigten eine rundum starke Performance. Das Unternehmen für mobile Zahlungen und Finanztechnologie hat organisch fast 11 Millionen neue aktive Konten akquiriert. Das Gesamtzahlungsvolumen auf seiner Plattform stieg gegenüber dem Vorjahr um 23 % (25 % währungsbereinigt). Diese Dynamik trug dazu bei, dass der Umsatz um 13 % und das Nicht-GAAP-Ergebnis pro Aktie im Jahresvergleich um 26 % stieg.

Doch neben diesen schlagzeilenträchtigen Kennzahlen gibt es eine noch spannendere Geschichte für die Investoren. Die Peer-to-Peer-Zahlungs-App Venmo, die PayPal durch die Übernahme von Braintree im Jahr 2013 erworben hat, verzeichnet in jüngster Zeit ein starkes Wachstum. Noch wichtiger ist, dass die App es bald in die Gewinnzone schaffen könnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Anzahl von Venmo-Transaktionen steigt rasant an

Die P2P-Zahlungs-App verarbeitete im vierten Quartal 2018 ein Gesamtzahlungsvolumen von 19 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 80 % gegenüber dem Vorjahr. Dies ist eine Beschleunigung von einer bereits beeindruckenden Wachstumsrate von 78 % im dritten Quartal. Für das Gesamtjahr lag das Gesamtzahlungsvolumen von Venmo bei 62 Milliarden US-Dollar, gegenüber knapp 35 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017.

Um zu verdeutlichen, wie bedeutsam das Gesamtzahlungsvolumen von Venmo geworden ist, muss man sagen, dass es das gesamte Zahlungsvolumen des Unternehmens von eBay bereits zum zweiten Mal in Folge übertroffen hat. „Ich könnte nicht zufriedener sein mit unserer Umsatzentwicklung und den zahlreichen Wachstumschancen, die wir für Venmo sehen“, sagte PayPals CEO Dan Schulman in der Verkündung der Ergebnisse zum vierten Quartal.

Während die Viralität des Venmo-Netzwerks und der starke Rückenwind bei P2P-Transaktionen für das starke Wachstum der App eine Rolle spielen, profitiert Venmo auch von der anhaltenden Steigerung des Volumens bei mobilen Zahlungen. Das Volumen der mobilen Zahlungen auf der PayPal-Plattform betrug im vierten Quartal 67 Mrd. US-Dollar und machte 41 % des Gesamtzahlungsvolumens aus. Darüber hinaus stieg das Volumen der Handy-Zahlungen im Quartalsverlauf um 40 % gegenüber dem Vorjahr und übertraf damit das Wachstum beim Gesamtzahlungsvolumen von 26 % gegenüber dem Vorjahr deutlich.

Verbesserung der Monetarisierung

PayPal hat in letzter Zeit eine deutliche Dynamik bei der Monetarisierung beobachtet. Im dritten Quartal sagte Schulman, dass die App einen den Wendepunkt bei der Monetarisierung erreicht habe. 24 % der Venmo-Nutzer hatten an einer monetarisierbaren Aktion teilgenommen, sagte das Management damals. Im vierten Quartal verbesserte sich die Monetarisierung von Venmo weiter, wobei 29 % der Nutzer während des Berichtszeitraums an einer monetarisierbaren Transaktion teilnahmen.

Während der Telefonkonferenz zum viertel Quartal erläuterte Schulman einige der Bereiche, in denen Venmo Fortschritte bei der Monetarisierung sieht:

Venmo gewinnt weiter an Bedeutung, die Einnahmen aus dem Instant Transfer steigen weiter. Aufgrund dessen sind unsere Venmo-Initiativen auf Kurs im Jahr 2019 über 200 Mio. US-Dollar Umsatz zu machen.

Möglicherweise kamen die aufregendsten Nachrichten während der Telefonkonferenz vom PayPals CFO John Rainey, als er sagte, dass er glaubt, dass das Unternehmen ein oder zwei Quartale vom Break-Even bei der App entfernt ist. Sobald die App in der Gewinnzone ist, fügte Rainey hinzu, plant das Unternehmen, „die gleiche Art von Rendite auf dieser Plattform zu sehen oder vielleicht mehr als bei PayPal und einigen unserer anderen Dienste“.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt PayPal Holdings. The Motley Fool empfiehlt eBay.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 01.02.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!