The Motley Fool

3 starke Aktien für unter 10 Dollar

Es klingt vielleicht seltsam, aber ich lege nicht viel Aufmerksamkeit auf die Preise von Aktien. Ich meine damit, dass der Aktienkurs selbst nicht die wichtigste Sache ist, die ich bei Investitionen berücksichtige. Klar, ich untersuche in der Regel, wie sich der aktuelle Aktienkurs im Vergleich zum historischen Niveau und zu den Wachstumsaussichten des Unternehmens darstellt. Aber ob ein Unternehmen am Ende bei 5 USD pro Aktie oder 500 USD gehandelt wird, spielt für mich keine große Rolle.

Ich weiß, dass sich einige Investoren gerne mit Aktien mit niedrigen Aktienkursen beschäftigen. Die Idee dahinter ist, dass diese Aktien mehr Spielraum zum Wachsen haben könnten als Aktien zu höheren Preisen. Diese Philosophie kommt auch zum Tragen, wenn ein Unternehmen einen Aktiensplit durchführt, in der Hoffnung, dass mehr Investoren Aktien zu niedrigeren Preisen kaufen.

Ich habe mir mal ein paar Aktien vorgenommen, die derzeit bei unter 10 USD pro Aktie gehandelt werden, um zu schauen, welche sich lohnen. Hier konnten sich Origin House (WKN:A2DH0P), Novavax (WKN:978050) und Viking Therapeutics (WKN:A12GD6) besonders hervortun.

1. Origin House

Aktien von Origin House werden derzeit bei unter 6 USD gehandelt, wobei das Unternehmen zunächst mit einem Royalty-Streaming-Geschäftsmodell für Cannabis begann, heute aber als der führende Vertrieb von Cannabisprodukten in Kalifornien gilt. Origin House vertreibt auch mehrere seiner eigenen Cannabismarken.

Das Unternehmen sollte viel Raum für Wachstum haben. Der kalifornische Markt für legales Cannabis begann 2018 aufgrund komplizierter Vorschriften und zu hoher Steuersätze eher schleppend. Aber die Situation verbessert sich. Origin House erwartet, dass die Zahl der zugelassenen Apotheken drastisch ansteigen wird. Das sind gute Nachrichten für das Unternehmen, das bereits rund 70 % der kalifornischen Apotheken beliefert.

Das Vertriebsgeschäft von Origin House gibt dem Unternehmen einen Einblick, welche Cannabismarken die besten Leistungen erbringen. Diese Informationen hat man genutzt, um eine eigene Produktlinie mit Markenprodukten aufzubauen, und setzt weiterhin auf neue Marken. Während Kalifornien derzeit der Hauptfokus von Origin House ist, könnte das Unternehmen in Zukunft in andere US-Bundesstaaten expandieren. Origin House übernimmt auch 180 Smoke, einen führenden Vape-Händler in Kanada.

CEO Marc Lustig sagte, dass das Unternehmen “als führender Anbieter im größten und dynamischsten Cannabismarkt der Welt positioniert ist, und wir glauben, dass wir erst am Anfang unserer Wachstumskurve stehen.” Das scheint derzeit zu stimmen, was Origin House zu einem Schnäppchen für Anleger macht.

2. Novavax

Obwohl die Marktkapitalisierung von Novavax mehr als doppelt so hoch ist wie die von Origin House, liegt der aktuelle Aktienkurs unter 2,50 USD. Das Biotech hat noch keine Produkte auf dem Markt, aber die Pipeline sieht sehr vielversprechend aus.

Der Hauptkandidat von Novavax ist der Respiratory Syncytial Virus (RSV)-Impfstoff ResVax. Das Unternehmen evaluiert ResVax in einer späten klinischen Studie zur Immunisierung von Säuglingen über die Mutter. Vorläufige Ergebnisse dieser Studie werden für das erste Quartal 2019 erwartet. Das Marktforschungsunternehmen EvaluatePharma zählt ResVax zu den fünf vielversprechendsten Impfstoffen, die sich derzeit in der Entwicklung befinden.

Hohe Erwartungen hat die Biotechnologie auch an seinen nanopartikulären Grippeimpfstoff NanoFlu. Novavax konnte vor kurzem positive Daten aus einer klinischen Phase-2-Studie mit dem Impfstoff mitteilen. NanoFlu dürfte bis Ende 2019 weiterentwickelt werden, dann sollten Gespräche mit der FDA geführt werden.

Zwei Pipeline-Kandidaten mit dem Potenzial, echte Gewinner zu sein: Novavax könnte ein Top-Akquisitionsziel für größere Impfstoffhersteller sein.

3. Viking Therapeutics

Viking Therapeutics ist ein weiteres Biotech-Unternehmen mit großen Aussichten. Die Aktien sind derzeit zu weniger als 9 USD zu haben. Wie Novavax verfügt auch Viking über zwei vielversprechende Pipeline-Kandidaten.

VK2809 hat die meiste Aufmerksamkeit erhalten, nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr überwältigend positive Ergebnisse aus einer Phase-2-Studie berichten konnte. Da konnte das experimentelle Medikament zur Behandlung von nicht-alkoholischen Fettleberkrankheiten (NAFLD) und Cholesterin mit hoher niedriger Dichte an Lipoprotein (LDL) glänzen. Viking plant, in diesem Jahr eine neue klinische Studie mit VK2809 zur Behandlung einer schweren Form von NAFLD, der nicht-alkoholischen Steatohepatitis (NASH), zu starten.

Das Biotech gab im vergangenen Oktober auch positive Phase-2-Ergebnisse für ein weiteres experimentelles Medikament, VK5211, bekannt. Diese Studie ergab, dass VK5211 ein großes Potenzial für die Genesung von Patienten nach Hüftfrakturen zeigte. Viking prüft derzeit Kooperationsmöglichkeiten.

Viking scheint ebenfalls ein starker Übernahmekandidat zu sein. Nicht wenige große Arzneimittelhersteller haben NASH-Programme. Es wird erwartet, dass die Indikation in Zukunft ein enormer Markt sein wird, mit einem Jahresumsatz von rund 35 Milliarden USD für NASH-Medikamente. Die starken Ergebnisse für VK2809 könnten Viking für große Pharmaunternehmen interessant werden lassen, die ihre Chancen auf dem wohl lukrativen NASH-Markt erhöhen wollen.

Geringer Preis, hohes Risiko

Alle drei dieser Aktien sind preiswert. Alle drei sind zudem mit einem relativ hohen Risiko behaftet.

Keines dieser Unternehmen ist bisher dauerhaft profitabel. Das bedeutet, dass sie irgendwann Aktien ausgeben könnten, um Cash für die Finanzierung des Betriebs aufzubringen – was den Wert der ausgegebenen Aktien verwässern würde. Origin House ist da in besserer Verfassung als die anderen, da das Unternehmen in der Lage ist, von früheren Investitionen in das Royalty Streaming zu profitieren.

Novavax und Viking sehen sich bei den klinischen Studien mit erheblichen Ausfallrisiken konfrontiert. Obwohl die Chancen für ihre Pipeline-Kandidaten ziemlich gut zu sein scheinen, besteht immer das Risiko, dass Probleme auftauchen, die den Weg zur Zulassung versperren.

Aufgrund dieser Risiken sind Origin House, Novavax und Viking Therapeutics eher für aggressive Investoren geeignet. Eine oder auch alle dieser Aktien könnte weiter Wert verlieren. Aber sich eben auch als große Gewinner herausstellen.

Wie du den kommenden Bärenmarkt überstehst

In unserem brandneuen Bericht erfährst du, was du jetzt tun musst, bevor der nächste Einbruch kommt. Und warum ein Einbruch für dich eine historische Chance auf Wohlstand bedeuten kann, und wie du diese am besten nutzt! Für ein Gratis Exemplar dieses neuen Gratis Bericht Bereit für den nächsten Bärenmarkt klicke einfach hier.

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Origin House. Keith Speights besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 13.1.2019 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.