The Motley Fool

Wird Intel die Dividende im Jahr 2019 erhöhen?

Foto: The Motley Fool.

2018 war ein starkes Jahr für den Halbleiterriesen Intel (WKN:855681), auch wenn man es nicht unbedingt an seinem Aktienkurs erkennen würde. Die Aktie stieg 2018 nur um 2 %, aber das reichte aus, um in einem Abwärtsjahr den Markt zu schlagen. Trotz der lauen Kursentwicklung hatte Intel im Laufe des Jahres viel zu feiern, und die Investoren gingen mit großartigen Erwartungen an den Chiphersteller ins Jahr 2019.

Die Dividendeninvestoren betrachten Tech-Aktien nicht unbedingt als eine großartige Einnahmequelle, aber Intel gehörte zu den ersten Technologieunternehmen, die regelmäßig eine Dividende zahlten. Nachdem Intel lange Zeit nur eine symbolische Dividende gezahlt hat, hat sich das Unternehmen in letzter Zeit für Dividendenwachstum entschieden. Obwohl Intel bezüglich des Zeitpunkts der Dividendenerhöhungen nicht konsistent war, war die Dividendenpolitik ein wichtiger Bestandteil der Gesamtrendite der Aktie. Im Folgenden werden wir uns Intel genauer ansehen, um zu sehen, ob es im Jahr 2019 zu einer weiteren Dividendenerhöhung kommen wird.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Dividendenstatistiken

Kennzahl aktuell
Vierteljährliche Dividende pro Aktie 0,30 USD
Ertrag 2,5 %
Dividendenerhöhungen in Folge 4 Jahre
Ausschüttungsquote 38 %
Letzte Erhöhung Februar 2018

Quelle: Yahoo! Finanzen. Die letzte Erhöhung bezieht sich auf den Ex-Dividendentag.

Der große Boom bei den Dividendenausschüttungen

Intel zahlt seit den 90er Jahren eine Dividende, aber das war nicht immer so eine große Sache für die Aktionäre wie die aktuelle Ausschüttung. Lange Zeit lieferte das Unternehmen nur minimale Steigerungen, und selbst noch Anfang der 2000er Jahre hielt Intel die Ausschüttung über einen Zeitraum von mehreren Jahren stabil bei 0,02 US-Dollar pro Aktie. Auch als sich der Technologiesektor von den schwierigen Branchenbedingungen erholte, sah Intel zunächst nicht die Notwendigkeit, den Erfolg mit den Aktionären in Form einer höheren Dividendenzahlungen zu teilen.

Doch Intel änderte bis Mitte der 2000er Jahre seine Haltung. Der Technologieriese verdoppelte seine Dividende zweimal in kurzer Zeit, und von 2005 bis Anfang 2010 wurden in unregelmäßigen Abständen mehrere Dividendenerhöhungen vorgenommen.

INTC Dividend Chart

Intel-Dividenden. Daten von YCharts.

Das heißt nicht, dass Intel nicht schon einige harte Zeiten durchgemacht hat. In den Jahren 2013 und 2014 entschied das Unternehmen, keine Dividendenerhöhung vorzunehmen, da es durch den schmerzhaften Prozess, seine Konkurrenten einzuholen, Probleme hatte. Nachdem Intel als führendes Unternehmen im PC-Chip-Sektor an der Spitze geblieben war, verpasste es Intel weitgehend, Chips für den schnell wachsenden Markt für mobile Geräte zu entwickeln. Anstatt eine symbolische Erhöhung vorzunehmen, die eine Serie von fast einem Jahrzehnt aufeinanderfolgender jährlicher Dividendenerhöhungen verlängert hätte, hielt Intel die Auszahlungen flach.

Darüber hinaus hat sich die Höhe der Dividendenerhöhung im Laufe der Jahre erheblich verändert. Der Anstieg im Jahr 2018 betrug 10 %, was doppelt so hoch war wie die Dividendenerhöhung im Jahr 2017. Nachdem die Aktie ab Ende 2017 weitere Erhöhungen vorgenommen hat, liegt die Rendite immer noch über dem Durchschnitt des Technologiesektors.

Herausforderungen und Chancen für das kommende Jahr

Ein Grund für den Optimismus der Dividendeninvestoren ist, dass Intel im Jahr 2018 ein dramatisches Wachstum verzeichnet hat. Das Unternehmen ist auf Kurs, 30 % mehr Gewinn pro Aktie als in 2017 zu erzielen, was dem Unternehmen viel mehr Spielraum für Dividendenerhöhungen und gleichzeitig genügend Kapazität für dringend benötigte Investitionen geben sollte.

Andererseits scheint es erhebliche Unsicherheiten über die Aussichten für 2019 zu geben. Das Unternehmen hat noch keinen eigenen Ausblick herausgegeben, aber diejenigen, die den Aktien folgen, sagen, dass der Chiphersteller beim Gewinn pro Aktie fast kein Wachstum sehen könnte. Die Wettbewerber scheinen bereit zu sein, mit Intel sowohl beim Preis als auch bei der Qualität zu konkurrieren, und das könnte den Druck auf die Gewinne noch verstärken. Sollte Intel die etwas getrübte Prognose der Analysten teilen, könnte dies das Unternehmen dazu veranlassen, seine Dividendenerhöhung für das Jahr zu senken.

Wird die Dividende im Jahr 2019 steigen?

Da Intel die letzte Dividendenerhöhung Ende Januar letzten Jahres bekannt gegeben hatte, gehen viele Anleger davon aus, dass die diesjährige Erhöhung unmittelbar bevorsteht. Die endgültige Entscheidung wird von den Erwartungen an das kommende Jahr abhängen. Wenn das Unternehmen positiv auf seine Zukunft blickt, dann könnte Intel einen weiteren 10-prozentigen Anstieg liefern, um die vierteljährliche Auszahlung auf 0,33 US-Dollar pro Aktie zu erhöhen. Ein geringerer oder gar kein Anstieg würde ein ganz anderes Signal aussenden: dass Intel neue Bedrohungen am Horizont sehen könnte, die dazu führen könnten, dass das Gewinnwachstum 2019 ins Stocken gerät.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool hat keine Position in den oben genannten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 15.01.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!