The Motley Fool

5 Auszüge aus Jim Cramers Interview mit Tim Cook

Apple (WKN:865985) startete das neue Jahr mit einem entsetzlichen Brief über die finanzielle Entwicklung im vierten Quartal und machte die Anleger darauf aufmerksam, dass es seine Umsatzprognose im wichtigen Feiertagsquartal verpasst hat. Die Nachricht schockierte den gesamten Markt, und das Unternehmen war seither in der Defensive. CEO Tim Cook ist in Bezug auf Apples langfristiges Geschäft weiterhin optimistisch und setzte sich diese Woche mit Jim Cramer von CNBC zusammen, um über die Perspektiven zu sprechen.

Hier ist, was die Investoren wissen müssen.

Der Dienstleistungsumsatz lag 2018 bei über 41 Mrd. US-Dollar

Apple hat sich zum Ziel gesetzt, sein Dienstleistungsgeschäft bis 2020 gegenüber 2016 zu verdoppeln. Das bedeutet, dass das Unternehmen in diesem Jahr 50 Mrd. US-Dollar an Dienstleistungseinnahmen erzielen muss. Der Mac-Macher hat stetige Fortschritte gemacht, die in Richtung dieses Ziels gehen, und Cook gab bekannt, dass die Umsätze im Jahr 2018 mehr als 41 Mrd. US-Dollar ausmachten.

Dieser Betrag spiegelt die Umgliederung der Umsätze — die Apple bereits erwähnt hat — aufgrund der Einführung neuer Standards für die Umsatzrealisierung wider. Apple verschiebt und amortisiert den Wert bestimmter Softwaredienste, die in seinen Produkten enthalten sind. Diese Umsätze waren bisher in den Hardware-Segmenten enthalten, werden nun aber in das Dienstleistungssegment verlagert. Die Änderung führte im Geschäftssjahr 2018 zu einer positiven Anpassung der Dienstleistungserlöse in Höhe von 2,5 Mrd. US-Dollar.

Finanzvorstand Luca Maestri hatte jedoch erklärt, dass die “Umklassifizierung in unserem zuvor erklärten Ziel, unsere fiskalischen Dienstleistungsumsätze von ’16 bis 2020 zu verdoppeln, nicht berücksichtigt wurde; dieses Ziel bleibt unverändert und schließt die Umsätze aus, die sich nun über diesen Zeitraum von Produkten zu Dienstleistungen verlagern”. Cook scheint die Sache aber anders zu sehen.

Der iPhone-XR-Flop ist “Unsinn”

Das iPhone XR hat nach unzähligen Berichten über schwache Nachfrage und Produktionskürzungen bei den Anlegern für große Bestürzung gesorgt. Auf die Frage, ob das iPhone XR versagt hat, feuerte Cook zurück:

Quatsch. Ich nenne das Unsinn. Lassen Sie sagen, wie ich das sehe. Hier ist die Wahrheit, das sind die Fakten. Seitdem wir mit der Auslieferung des iPhone XR begonnen haben, ist es das beliebteste iPhone jeden Tag, jeden einzelnen Tag, von Beginn der Auslieferung an bis heute.

Das ist ein Echo auf den Marketingleiter Greg Joswiak, der im November ebenfalls sagte, dass das iPhone XR das “beliebteste iPhone an jedem Tag seit dem Tag, an dem es verfügbar wurde” ist. Cook räumte ein, dass er sich wünscht, dass Apple mehr von dem Gerät verkauft und “daran arbeitet”.

Der Umsatz in Indien blieb 2018 mit 2 Mrd. US-Dollar unverändert

Das zweitgrößte Land der Welt gestaltete sich für Apple als ein schwieriger Markt. Das Unternehmen hat aufgrund komplexer örtlicher Vorschriften mit dem Aufbau einer Einzelhandelsinfrastruktur Probleme gehabt, und hohe Preise haben den ansprechbaren Markt eingeschränkt. Der Marktanteil von Smartphones in Indien liegt tendenziell bei knapp 1 %.

Cook sagte, dass der Umsatz in Indien im vergangenen Jahr etwa 2 Mrd. US-Dollar betrug, was “nach einem schnellen, schnellen Wachstum” in den Vorjahren abflachte. Der CEO erläuterte die Herausforderungen in Indien:

Somit haben wir noch mehr zu tun. Wir würden dort gerne Geschäfte haben. Wir möchten, dass einige der Auflagen und so weiter, die an den Produkten haften, verschwinden. Wir arbeiten eng mit dem dortigen Team zusammen und ich glaube, dass wir irgendwann in Zukunft bessere Ergebnisse erzielen werden. Ich bin heute nicht im Prognosemodus hier. Aber es ist ein wichtiger Markt für uns.

Kein Ende des Qualcomm-Streits in Sicht

Wir nähern uns dem zweiten Jahrestag von Apples Rechtsstreit mit Qualcomm (WKN:883121), der eskaliert ist und sich auf Gerichte auf der ganzen Welt ausgebreitet hat. Cook sagte, dass Apple seit dem dritten Quartal nicht mehr bei Schlichtungsgesprächen gewesen sei, betonte aber, warum das Unternehmen gegen den mobilen Chip-Giganten kämpft:

Die Probleme, die wir mit Qualcomm haben, sind, dass sie eine Richtlinie haben, die besagt: keine Lizenz, keine Chips. Das ist unserer Meinung nach illegal. Viele Regulierungsbehörden in vielen verschiedenen Ländern sind damit einverstanden. Zum anderen die Verpflichtung, ihr Patentportfolio auf einer fairen, vernünftigen und diskriminierungsfreien Basis anzubieten. Doch sie tun das nicht. Sie verlangen exorbitante Preise.

In diesem Jahr kommen neue Dienste hinzu

Im Rahmen des Ausbaus des Service-Geschäfts bestätigte Cook, dass Apple “in diesem Jahr neue Dienste ankündigen wird”. Natürlich hat Cook nicht erläutert, auf welche Art von Diensten er sich bezieht, aber Video-Streaming ist zweifellos einer davon. Angeblich ist auch ein Premium-News-Abonnement-Service in Arbeit.

Der Tech-Titan dringt auch weiter in den Bereich Gesundheitsversorgung vor, und Cook sprach darüber, wie die Demokratisierung des Gesundheitsbereichs “Apples wichtigster Beitrag für die Menschheit” sein könnte. Das bedeutet, dass das Unternehmen möglicherweise sogar eine Art gesundheitsorientierte Dienstleistung in der Pipeline hat.

Wie findest du mögliche Depotminen in deinem Depot?

Die Zahlen lügen nicht – wenn du weißt wonach du suchen musst, und wie sie du richtig interpretierst. Alles was du brauchst sind diese 15 Bilanzkennzahlen, um mögliche Rohrkrepierer zu identifizieren – und die Aktien zu finden, mit denen du entspannt ein Vermögen an der Börse aufbauen kannst. Der brandneue Bericht 15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Investor machen zeigt dir alles, was du wissen musst. Klicke hier und fordere ein Gratis Exemplar dieses neuen Berichts jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Evan Niu, CFA auf Englisch verfasst und am 09.01.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool besitzt Aktien von Qualcomm und hat folgende Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.