The Motley Fool

Warum Canopy Growth 2019 um 58 % gestiegen ist – nachdem es im vergangenen Jahr um 14 % gestiegen war

Foto: Getty Images.

Was ist passiert?

Die Anteile des kanadischen Marihuana-Anbauers Canopy Growth (WKN:A140QA) stiegen 2018 nach Daten von S&P Global Market Intelligence um 13,6 %. Das ist ein solider Gewinn, wenn man bedenkt, dass der S&P 500 (einschließlich Dividenden) im vergangenen Jahr 4,4 % verloren hat.

Im Jahr 2019 hat die Aktie von Canopy Growth bis Montag, den 14. Januar, satte 58,1 % zugelegt. Während die meisten Cannabis-Aktien das neue Jahr gut begonnen haben, ist Canopy einer der Top-Gewinner. Das Unternehmen führt vor seinen vier größten Konkurrenten – Tilray, Aurora Cannabis, Cronos (WKN:A2DMQY) und Aphria -, deren Anteile um 42 %, 36,7 %, 32,4 % bzw. 23,9 % gestiegen sind. Der breitere Markt hat in diesem Zeitraum 4,1 % erreicht.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Und weiter?

2018: Die Öffnung des kanadischen Marktes für Freizeit-Marihuana

Die Aktien von Canopy Growth gingen im Spätsommer letzten Jahres durch die Decke, als die Investoren auf die Eröffnung des kanadischen Marktes für Freizeit-Marihuana am 17. Oktober blickten.

DATEN VON YCHARTS.

Nach dem eigentlichen Ereignis verkauften viele die Canopy-Aktien ebenso wie die Aktien fast aller Cannabis-Unternehmen, was wir auf Gewinnmitnahmen zurückführen können. Diese kommen in solchen Fällen häufig vor. Zusätzlich hatte der Aktienmarkt im Allgemeinen einen schlechten Monat. Im Oktober fiel der S&P 500 um 6,8 %, wobei Aktien hoch bewerteter Unternehmen besonders stark betroffen waren.

2019: Die Verabschiedung der Farm Bill ebnet Canopy Growth den Weg auf den US-Markt.

Zumindest ein Teil des Anstiegs der Canopy-Aktien 2019 lässt sich auf die Begeisterung der Investoren zurückführen, die sich aus der Verabschiedung der U.S. Farm Bill Ende Dezember ergibt. Mit diesem Gesetz, das am 1. Januar 2019 in Kraft getreten ist, wird Industriehanf aus der Liste der kontrollierten Stoffe der Bundesregierung gestrichen. Dies ermöglicht es Anbaubetrieben im ganzen Land, die Pflanze anzubauen, und eröffnet einen potenziell riesigen Markt für Hanf-basierte Cannabidiol-Produkte (CBD). CBD, das sowohl aus Marihuana als auch aus Hanf gewonnen werden kann, ist eine nicht-psychotoxische Chemikalie, die mit verschiedenen Wellness- und medizinischen Vorteilen verbunden ist.

DATEN VON YCHARTS.

Hinzu kommt, was ich Mitte Dezember schrieb, nachdem der Kongress das Gesetz verabschiedet hatte:

Die Legalisierung von Hanf in den USA hat enorme Auswirkungen auf Canopy Growth… da sie dem Unternehmen den Eintritt in den US-Markt ermöglicht. Obwohl medizinisches und Freizeit-Marihuana in einer Vielzahl von US-Bundesstaaten legal ist, kann Canopy derzeit aufgrund der Börsen, an denen das Unternehmen notiert ist, der New York Stock Exchange (NYSE) und der Toronto Stock Exchange (TSX), nicht in den US-Hanfmarkt eintreten. Beide Börsen verbieten Beteiligungen an jeglichen Unternehmen in den USA, die auf Bundesebene illegal sind.

Damals habe ich auch geschrieben:

Basierend auf den Kommentaren von [Canopy Growth CEO Bruce] Linton [zur letzten Verkündung der Ergebnisse] scheint das Unternehmen bereit zu sein, CBD-Produkte aus Hanf auf den US-Markt zu bringen. Da die grüne Flagge am 1. Januar 2019 auf dem US-Hanfmarkt steigen dürfte, sollten die Investoren Anfang 2019 mit konkreten Nachrichten von Canopy Growth rechnen.

Tatsächlich geschah gerade erst am Montag, den 14. Januar, etwas, das die Aktie von Canopy Growth mit einem Wachstum von 11,1 % durch die Decke gehen ließ. Das Unternehmen gab bekannt, dass es vom Staat New York eine Lizenz zur Verarbeitung und Produktion von Hanf erhalten hat. Laut Pressemitteilung:

Canopy Growth wird im Hemp Industrial Park Anlagen zur Massenproduktion etablieren, die sich auf die Gewinnung und Produktherstellung in den Vereinigten Staaten konzentriert… Abhängig von der Genehmigung eines bestimmten Standorts durch den Verwaltungsrat beabsichtigt Canopy Growth, zwischen 100 und 150 Millionen USD in seine New Yorker Niederlassung zu investieren, die in der Lage sein wird, jährlich tonnenweise Hanfextrakt herzustellen.

Was nun?

Canopy Growth verdient einen Platz auf den Beobachtungslisten der Cannabis-Investoren. Ein Hauptgrund ist, dass es im Vergleich zu seinen Konkurrenten über eine riesige Liquiditätsposition verfügt, und zwar dank der 4-Milliarden-Dollar-Investition durch den Alkohol-Riesen Constellation Brands, der kürzlich seinen Anteil an Canopy auf 38 % erhöht hat. Dieser Deal wurde im August angekündigt und am 1. November abgeschlossen. (Cronos hat als einziger anderer großer Anbaubetrieb einen namhaften Partner gefunden, der eine große Beteiligung erwirbt und dabei eine beträchtliche Menge Geld investiert. Anfang Dezember gab Cronos bekannt, dass der Tabakriese Altria eine 45%ige Beteiligung an Cronos für rund 1,8 Milliarden US-Dollar erwirbt.)

Die starke Cash-Position von Canopy wird es ermöglichen, das Geschäft schnell auszubauen. Darüber hinaus wird die Zusammenarbeit mit Constellation, mit der es Cannabis-haltige Getränke entwickelt, von Vorteil sein, da der Getränkehersteller bereits über ein umfangreiches globales Vertriebsnetz verfügt.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Beth McKenna auf Englisch verfasst und am 15.01.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool hat keine Position in einer der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!