The Motley Fool

5 einfache finanzielle Vorsätze, an die man sich halten kann

Seien wir ehrlich: Neujahrsvorsätze funktionieren oft nicht. Die Hauptgründe, warum sie nicht umgesetzt werden, sind, dass sie zu kompliziert sind oder die Menschen keine greifbaren Ergebnisse sehen, auf die sie hoffen. Das gilt auch für finanzielle Entscheidungen. Fidelity Investments’ jährliche Studie zu den finanziellen Neujahrsvorsätzen ergab, dass ein Drittel der Amerikaner plant, in diesem Jahr ein finanzielles Ziel erreichen zu wollen, wobei die drei wichtigsten sind, mehr zu sparen, Schulden zu tilgen und 2019 weniger auszugeben. Die gleiche Umfrage ergab jedoch auch, dass mehr als die Hälfte (58 %) der Menschen ihre Finanzziele vom letzten Jahr bereits verfehlt haben.

Hier sind fünf einfache finanzielle Ziele, die jeder erreichen kann.

1. Schuldenkonsolidierung

Die Schuldenkonsolidierung kann einfach durchzuführen sein und bietet eine Reihe von unmittelbaren und langfristigen Vorteilen. Diese beinhalten die Bereitstellung eines einzelnen Darlehens, eines niedrigeren Zinssatzes und einer monatlichen Zahlung anstatt mehrerer Darlehen und Zahlungen. Schuldenkonsolidierung kann auf verschiedene Weise durchgeführt werden, zum Beispiel durch eine Saldotransfer-Kreditkarte mit niedrigen Zinsen, ein persönliches Darlehen oder eine Home Equity Line of Credit (HELOC), die dein Haus als Sicherheit verwendet. Du kannst dein Haus auch neu finanzieren, eine zweite Hypothek aufnehmen oder sogar ein Darlehen von deinem Rentenkonto nehmen – obwohl diese letzte Option gefährlich ist und im Allgemeinen nur der letzte Ausweg sein sollte.

Achte jedoch darauf, dass sich eine ganze Branche mit der Schuldenkonsolidierung beschäftigt und dass es eine Reihe von Unternehmen gibt, die Menschen mit prekären Finanzen ausnutzen und Vorauszahlungen erheben, ohne das versprochene Darlehen zu gewähren. Einige Schuldenkonsolidierungsfirmen erheben hohe Gebühren für ihre Dienstleistungen. Wenn möglich, wende dich an eine seriöse Bank. Du solltest auch die Ratschläge der Federal Trade Commission überprüfen, bevor du ein Schuldenkonsolidierungsdarlehen bei einem Unternehmen aufnimmst.

2. Eine Kreditkarte zurückgeben

Die meisten Amerikaner, die Kreditkarten verwenden, besitzen drei oder vier von ihnen, so die Unternehmensberatung Gallup Inc. Und Finanzexperten sagen, das sind zu viele. Die meisten Menschen benötigen nur eine Kreditkarte – vorzugsweise für Notfälle. Dennoch bleiben Kreditkarten eine große Schuldenquelle der Amerikaner, denn die durchschnittliche Familie in den USA hat 15.519 US-Dollar Schulden auf Kreditkarten. Und das Problem mit Kreditkarten ist, dass sie dazu neigen, die höchsten Zinssätze mit durchschnittlich 15 % zu berechnen.

Die Verringerung der Anzahl der Kreditkarten, die du besitzt und auf die du Geld schuldest, ist ein großer finanzieller Schritt. Und er ist ziemlich einfach zu gehen. Zahle zuerst die Kreditkarte mit dem höchsten Zinssatz ab und sobald der geschuldete Betrag bei null liegt, gib sie zurück. Nutze nur noch die Kreditkarte mit den niedrigsten Zinsen – idealerweise eine Balance-Transferkarte, die einen 0-prozentigen effektiven Jahreszins (APR) berechnet. Aber Vorsicht: Die meisten Balance-Transferkarten berechnen einen niedrigen effektiven Jahreszins für einen Einführungszeitraum, der in der Regel zwischen 6 und 18 Monaten liegt. Wenn du den Saldo auf der Kreditkarte nicht innerhalb der Einführungszeit vollständig bezahlst, könntest du mit einem viel höheren Zinssatz belastet werden.

Wenn du eine Kreditkarte hast, die noch nicht aktiviert wurde, überlege dir ernsthaft, sie zu zerschneiden und in den Müll zu werfen.

3. Automatisiere das Sparen

Buchstäblich einer der einfachsten Schritte, die du unternehmen kannst, um deine Finanzen zu verbessern, ist die Automatisierung deiner Einsparungen. Vereinbare, dass die Beiträge zu deinem Altersvorsorgekonto automatisch an dem Tag, an dem du dein Gehalt bekommst, überwiesen werden. Dadurch wird sichergestellt, dass du das ganze Jahr über regelmäßig sparst, ohne dass du darüber nachdenkst, dich anstrengst oder die Möglichkeit hast, dieses Geld auszugeben. Und sobald du dich an deinen automatischen Sparplan gewohnt hast, wirst du aufhören, das Geld zu verprassen, das jeder Gehaltsscheck einbringt.

Die Automatisierung ist so einfach und vorteilhaft, dass sie bei Finanzberatern fast zum Klischee geworden ist. Doch das Sparen für den Ruhestand ist für die meisten Amerikaner nach wie vor eine Herausforderung und eine Sorge. Mehr als drei Viertel der Befragten (78 %), die für die Planungs- und Fortschrittsstudie 2018 von Northwestern Mutual befragt wurden, gaben an, dass sie „extrem“ oder „etwas“ besorgt sind, nicht genügend Geld für den Ruhestand zu haben. Und jeder fünfte Amerikaner (21 %) hat derzeit keine Altersvorsorge. Glücklicherweise war die Automatisierung beim Sparen noch nie so einfach. Es gibt sogar eine Reihe von Apps, die helfen können, wie „Tip Yourself“ und „Empower Finance“. Du kannst sogar anfangen, auch nur 1 % deines Gehalts zu sparen, und dafür sorgen, dass der Betrag, den du sparst, automatisch mit der Zeit steigt.

4. Lerne mehr über Finanzen

Die Verbesserung deiner finanziellen Allgemeinbildung kann so einfach sein wie das Lesen eines Buches oder einer Website wie dieser. Das Thema „Finanzen“ kann etwas trocken sein, aber aufgrund einer ständig wachsenden Zahl von Menschen, die für ihr finanzielles Wohlergehen und ihre Altersvorsorge verantwortlich sind, gab es nie mehr Informationen dazu. Und du musst dein Gehirn nicht belasten, wenn du versuchst, die Details des Steuerrechts zu verstehen.

Es gibt eine Reihe gut geschriebener und leicht verständlicher Bücher, die dir helfen können. Einige von ihnen könntest du sogar unterhaltsam finden. Dazu gehören klassische Bücher, die sich bewährt haben, wie The Wealthy Barber von David Chilton, Rich Dad, Poor Dad von Robert Kiyosaki und Der intelligente Investor von Benjamin Graham, das Warren Buffet – wohl der erfolgreichste Investor überhaupt – als „das beste Buch über Investitionen“ bezeichnet hat.

5. Überprüfe deine Einträge bei der Kreditauskunftei

Deine Kreditwürdigkeit ist wichtig. Sie dient dazu, festzustellen, ob du dich für eine Hypothek oder eine Kreditkarte qualifizierst, und von ihr hängt der Zinssatz ab, der dir für ein Darlehen berechnet wird. Dennoch hat fast die Hälfte der Amerikaner (44 %) im letzten Jahr ihre Kreditwürdigkeit nicht überprüft, so die National Foundation for Credit Counseling (NFCC). Der Prozentsatz der Menschen, die ihre aktuelle Kreditwürdigkeit nicht kennen, ist bei Menschen unter 30 Jahren noch höher. Aber die Überprüfung deiner Kreditwürdigkeit ist sowohl kostenlos als auch einfach. Die Kreditbüros wie die Schufa werden dir jeweils eine Kopie deiner Kreditwürdigkeit und Kreditauskunft einmal im Jahr kostenlos geben.

Diese Informationen helfen dir zu verstehen, wo du finanziell stehst und wo du Verbesserungen vornehmen solltest. Du kannst auch nach Fehlern in deiner Kreditauskunft Ausschau halten und die Beseitigung aller möglichen Fehler kann dir Geld sparen, deine Kreditwürdigkeit verbessern oder dich vor Betrug schützen.

Finanzielle Entscheidungen müssen nicht schwer zu treffen sein. Indem du deine finanziellen Verbesserungen einfach und unkompliziert hältst, kannst du sicherstellen, dass du langfristig dabei bleibst und von ihnen profitierst.

Der größte Rentenfehler

Träumst du von einem wunderschönen Ruhestand? Warum auch nicht – nach all der harten Arbeit verdienst du das. Doch für viele könnte sich dieser Traum nicht verwirklichen, wenn sie diesen Rentenfehler machen. Ob du bereits mittendrin steckst, kurz davor stehst oder noch Jahrzehnte bis zum Ruhestand hast, unseren neuen Sonderbericht solltest du unbedingt lesen. Derzeit kannst du dir eine kostenlose Kopie sichern.

Dieser Artikel wurde von Joel Baglole auf Englisch verfasst und am 08.01.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.