The Motley Fool

Warum die Aktie von BlackBerry im Dezember 19 % verloren hat

Foto: The Motley Fool.

Was passiert ist

Die Aktien von BlackBerry (WKN:A1W2YK) blieben im vergangenen Monat deutlich hinter dem Markt zurück und gingen um 19 % zurück, verglichen mit einem Einbruch des S&P 500 um 9 %, laut S&P Global Market Intelligence.

Der Rückgang führte zu einem Zwei-Jahres-Tief, wobei die Aktien 2018 fast die Hälfte ihres Wertes verloren hatten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Und weiter?

Die Anleger waren mit den Ergebnissen des Software- und Dienstleistungsanbieters zum dritten Quartal, die Ende Dezember 2018 veröffentlicht wurden, trotz allgemein starker operativer Zahlen nicht zufrieden. Die gemeldeten Umsätze sanken um 3 % nur aufgrund einer Änderung im Buchhaltungsansatz von BlackBerry. Auf Nicht-GAAP-Basis stiegen das Ergebnis je Aktie, der Umsatz und der freie Cashflow zweistellig.

Was nun?

CEO John Chen und sein Führungsteam haben alle ihre Ziele für das Geschäftsjahr 2019 bestätigt und erwarten weiterhin ein gesundes Umsatzwachstum und einen zweistelligen Anstieg des Transaktionsvolumens. Längerfristig erwartet das Unternehmen, dass die Umstellung auf Software und Dienstleistungen dazu beitragen wird, dass die Rohertragsmarge von derzeit 76 % auf 85 % steigen wird. Die Führungskräfte werden jedoch in den nächsten Quartalen mit Hochdruck an der Integration des neu erworbenen Cylance arbeiten. Der Kauf könnte neue Wachstumswege in den Bereichen Cybersicherheit und künstliche Intelligenz eröffnen. Vorerst betrachten die Investoren jedoch den Kauf im Wert von 1,4 Milliarden US-Dollar mit Argwohn.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool empfiehlt BlackBerry.

Dieser Artikel wurde von Demitrios Kalogeropoulos auf Englisch verfasst und am 04.01.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!