MENU

Die größte Anfänger-Lektion des Jahres 2018 kommt mit freundlicher Genehmigung von Warren Buffett

Einer der größten Fehler, die ein Anfänger machen könnte, ist, wie alle anderen auch Aktien nach Lust und Laune zu kaufen. Für diejenigen, die ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben und nicht wissen, worum es an der Börse geht, ist das ein sicherer Weg, sich für immer zu disqualifizieren.

Ich hasse es, mich zu wiederholen, fast so sehr, wie ich es hasse, oberflächlich zu wirken, aber ich werde es noch einmal sagen: Folge nicht der Herde und versuche nicht, den Markt zu timen! Das ist Spekulieren, nicht Investieren, besonders wenn du eine Aktie nur wegen der Dynamik kaufst — wie viele Anfänger.

Anfänger sollten sich an führende Vorbilder wie Warren Buffett, den größten Investor und Lehrer unserer Zeit, halten und versuchen, seine Anlagegrundsätze zu übernehmen. Der Mann ist ein konträrer Investor, und es geht ihm nur darum, möglichst viel Wert für sein Geld zu bekommen. Es ist ihm völlig egal, was zu einem bestimmten Zeitpunkt als „sexy“ angesehen wird, denn es ist diese Jagd nach angesagten Vermögenswerten, die die meisten Investoren, ja sogar die Profis in Schwierigkeiten bringt.

Am wichtigsten ist, dass Buffett nicht an die Maxime glaubt, dass dieses Mal alles anders wäre.

Während die Bullen in den Mainstream-Finanzmedien „Diesmal wird es anders sein!“ schreien, wie sie es normalerweise tun, beginnen andere Investoren, sich trotz potenziell überhoher Bewertungen gerade jetzt einzukaufen. Die Anleger sind weiter zunehmend optimistisch, solange die überaus positiven Nachrichten andauern, bis die Börse schließlich ihr Ziel überschreitet und zwangsläufig wieder auf ein Niveau zurückkehrt, das realistisch ist.

2018 war eine massive Lektion (oder Mahnung) für die Investoren

Es ist diese Rückkehr zu normalen Kursen, die an der Börse unzählige Male passiert ist, und fast jedes Mal werden euphorische Investoren enttäuscht, wenn die Märkte, ihre unausgewogenen Portfolios und ihre extrem bullischen Thesen zusammenbrechen. Je mehr man davor investiert hat, desto härter wird man davon getroffen.

Es ist kaum zu glauben, dass der S&P 500 einen Wendepunkt erreicht hat, der erst heute vor einem Jahr „aufgetaucht“ ist. Jeder war auf Donald Trumps Steuersenkungen und ihre Auswirkungen auf die Einnahmen sowie eine gut laufende Wirtschaft eingestellt. Es war die Party, die niemand verpassen wollte, und da kluge Leute wie Ray Dalio sagten, dass man sich „dumm fühlen“ würde, Bargeld zu halten, ist es nicht verwunderlich, warum so viele Anfänger das Gefühl haben, dass die Börse einfach nicht ihr Ding ist.

Ich nutzte das als Mahnung, indem ich die Investoren ermutigte, Buffett und nicht Dalio zu folgen und indem ich trotz des offensichtlichen Paradigmenwechsels mein Pulver trocken halte.

Buffett sagt, man solle „ängstlich sein, wenn andere gierig sind, und gierig, wenn andere ängstlich sind“. Wenn man seinen Grundsatz übernehmen würde, würde man die Wahrscheinlichkeit minimieren, dass man hoch kauft und niedrig verkauft — etwas, das viele junge Investoren 2018 wahrscheinlich taten.

An alle Anfänger: Hier ist dein Plan für 2019

Als Neueinsteiger solltest du dich in turbulenten Zeiten wie diesen an diversifizierte, wenig volatile Aktien und ETFs wie den BMO Low Volatility CAD Equity ETF (WKN:633843) halten. Im Gegensatz zu den meisten anderen  werden Wertpapiere innerhalb des ZLB auf der Grundlage zahlreicher Kennzahlen ausgewählt — am offensichtlichsten ist der Besitz einer geringen Korrelation zu den breiteren Märkten.

Als Neuling solltest du darauf achten, die Korrelation deines Portfolios mit dem breiteren Markt so gering wie möglich zu halten, während du ausreichend diversifiziert bleibst. Auf diese Weise vermeidest du das unsystematische Risiko, und dein Portfolio wird nicht unter übermäßiger Volatilität leiden.

Foolisches Fazit

Wenn du ein Neueinsteiger bist, übernimm all die Prinzipien von Warren Buffett, halte die Dinge mit diversifizierten ETFs wie dem ZLB einfach und halte deine Volatilität niedrig, zumindest bis du über genügend Wissen verfügst, um in die rauere See zu stechen, in der die größeren Fische schwimmen!

Bleib hungrig. Bleib Foolish.

Performance machen auch in stressigen Börsen-Zeiten — so geht’s!

Wird der Dax nach 9 Jahren Hausse weiter steigen, oder kommt jetzt die Korrektur? Egal was passiert, mit der Strategie der Fools hast du die Chance ein Vermögen an der Börse zu machen, egal wohin der Markt sich entwickelt. Sicher durch die Krise — wie genau das funktioniert, erfährst du in unserem brandneuen Spezial-Bericht Bereit für den nächsten Bärenmarkt? Für ein Gratis Exemplar dieses neuen Berichts klicke einfach hier.

Dieser Artikel wurde von Joey Frenette auf Englisch verfasst und am 04.01.2018 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.