The Motley Fool

Canopy Growth vs. Cronos Group: Welche ist die bessere Cannabisaktie?

Foto: Getty Images

Das Unternehmen ist einer der größten kanadischen Marihuanaproduzenten. Man hat einen großen Investor von außerhalb der Branche an Land gezogen. Und der Unternehmensname beginnt mit „C“. Von wem ist hier die Rede?

Wer in der Cannabisbranche am Puls der Zeit ist, weiß natürlich, dass es auf diese Frage zwei richtige Antworten gibt: Sowohl Canopy Growth (WKN:A140QA) als auch Cronos Group (WKN:A2DMQY) kommen in Frage.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Canopy Growth hat die größte Marktkapitalisierung aller Marihuanazüchter. Cronos Group ist die am besten performende Cannabisaktie aller Zeiten. Aber welche dieser Aktien ist derzeit die bessere Wahl für Investoren?

Was für Canopy Growth spricht

Canopy Growth hat viel zu bieten. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum der große alkoholische Getränkehersteller Constellation Brands (WKN:871887) im August für 4 Milliarden USD 38 % der Anteile an Canopy gekauft hat.

Anleger können sich leicht auf den kanadischen Heimatmarkt von Canopy konzentrieren, ohne andere Märkte im Auge zu haben. Kanada bietet sicherlich eine große Chance für das Wachstum von Canopy. Das Unternehmen ist in der Heimat gut positioniert, hat solide Vereinbarungen zur Lieferung von Cannabis mit kanadischen Provinzen und Regionen getroffen.

Die größere Chance von Canopy Growth liegt jedoch außerhalb Kanadas. Das Unternehmen hat bereits aggressiv die internationalen Märkte erobert, insbesondere Deutschland, Australien und Lateinamerika. Mit den Mitteln aus dem Deal mit Constellation finanziert man weitere internationale Akquisitionen, zuletzt hat man in Deutschland Storz & Bickel übernommen.

Es gibt zwei Märkte, in die Canopy noch nicht vorgedrungen ist, was aber nur eine Frage der Zeit sein dürfte. Kanadas Legalisierung von Freizeitmarihuana im Jahr 2018 beinhaltete kein verzehrbares Cannabis und auch keine Konzentrate. Canopy und Constellation haben große Pläne, im nächsten Jahr eine Vielzahl von mit Cannabis versetzte Getränke in Kanada auf den Markt zu bringen, vorausgesetzt, das Land verabschiedet alle dafür nötigen Vorschriften.

Aber natürlich bietet die größte Chance von allen der US-Markt. Canopy Growth kann keine Geschäfte in den USA etablieren und seine Börsennotierung an den wichtigsten Börsen beantragen, solange Marihuana auf US-Bundesebene illegal bleibt. Aber die Verabschiedung des Farm Bill 2018 sollte Canopy die Tür öffnen, um in den riesigen US-Hanfmarkt einzusteigen. Und die Aussichten auf eine flächendeckende Legalisierung von Cannabis in den USA scheinen nach den Wahlen im November 2018 besser denn je zu sein.

Kurz, für Canopy Growth spricht, dass die weltweiten Marihuana- (und Hanf-) Märkte noch lange Zeit erheblich wachsen werden. Dank der Allianz des Unternehmens mit Constellation, der geplanten jährlichen Produktionskapazität von mehr als 500.000 Kilogramm und starken internationalen Geschäften sollte Canopy Growth in diesen expandierenden Märkten führend sein.

Was für Cronos Group spricht

Cronos Group setzte sich gegen andere Konkurrenten durch, um eine große Partnerschaft mit Altria (WKN:200417) einzugehen. Der riesige Tabakkonzern zahlte rund 1,8 Milliarden USD für den Erwerb von 45 % an Cronos, mit der Option, eine Mehrheitsbeteiligung zu erwerben.

Obwohl Cronos nicht so viele Lieferverträge mit kanadischen Provinzen abgeschlossen hat wie Canopy Growth, hat man doch Verträge mit vier wichtigen Provinzen. Noch wichtiger ist, dass Cronos den Anspruch auf einen riesigen Liefervertrag mit Cura Select Canada erhebt. Cura hat einen Fünfjahresvertrag über den Kauf von mindestens 20.000 Kilogramm jährlich vom Joint Venture Cronos GrowCo der Cronos-Gruppe unterzeichnet.

Apropos Joint Venture: Die Cronos-Gruppe hat sich mit dem größten Cannabis-Einzelhändler der USA, MedMen, zusammengeschlossen, um den Freizeitmarkt in Kanada zu erobern. Die beiden Unternehmen planen, in ganz Kanada gehobene Cannabis-Einzelhandelsläden in jenen Provinzen zu eröffnen, die den privaten Einzelhandel erlauben.

Auch international war Cronos nicht untätig. Es wurden wichtige Vertriebsvereinbarungen in Deutschland und Polen sowie Joint Ventures in Australien und Israel abgeschlossen.

Die Partnerschaft mit Altria sollte Cronos noch mehr internationale Möglichkeiten eröffnen. Altria hat viel Erfahrung mit stark regulierten Märkten auf der ganzen Welt.

Eine interessante Chance für Cronos ergibt sich auch aus der Partnerschaft mit Ginkgo Bioworks. Ginkgo ist ein kleines Unternehmen, das sich jedoch als spannender Pionier gentechnischer Bakterien für industrielle Anwendungen einen Namen gemacht hat. Cronos arbeitet mit Ginkgo zusammen, um hochwertige Cannabinoide aus gentechnisch veränderten Hefestämmen zu entwickeln. Dies könnte für beide Unternehmen wichtig sein, da so die Kosten für die aktuellen Methoden der Cannabinoidextraktion drastisch gesenkt werden können.

Welche ist die bessere Aktie?

Größer ist nicht immer besser. Aber in diesem Fall denke ich, dass das größere Unternehmen den Vorteil hat.

Der Cash-Bestand von Canopy Growth verschafft dem Unternehmen ein Plus gegenüber allen Konkurrenten, einschließlich Cronos. Auch die Produktionskapazität des Unternehmens ist ein deutliches Plus.

Meiner Meinung nach ist Cronos Group auf lange Sicht ein echter Gewinner – und jetzt dank Altria noch mehr. Ich vermute jedoch, dass Canopy Growth noch beeindruckender auftrumpfen dürfte.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Constellation Brands. Keith Speights besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 15.12.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschsprachigen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!