MENU

3 Tech-Aktien, die mindestens 3 % Dividenden zahlen

Industrie Roboter in einer Smart Factory

Viele Investoren werden von Tech-Aktien aufgrund ihres bedeutenden Renditepotenzials angezogen. Tech-Aktien können jedoch volatiler sein als andere Arten von Aktien. Obwohl die Welt der Small- und Mid-Cap-Tech-Aktien mit Kandidaten für hohe Kapitalrenditen (und natürlich mit dem damit verbundenen Risiko erheblicher Verluste) sehr viel zu bieten hat, gibt es auch einige größere Tech-Unternehmen, die den Anlegern immer noch die Möglichkeit bieten, im Laufe der Zeit einen bedeutenden Kapitalzuwachs zu erzielen (wenn auch nicht so schnell wie kleinere Unternehmen) und gleichzeitig eine hohe Dividende zahlen.

Hier sind drei Tech-Aktien, die zu aktuellen Kursen eine stabile Dividendenrendite von mindestens 3 % bieten.

Ein großartiger Chiphersteller

Broadcom (WKN:A2ADV9) ist für seine großzügige Dividende bekannt. Das Unternehmen ist in erster Linie ein Chip-Unternehmen, das Produkte für eine Vielzahl von Anwendungen entwickelt, vom Wi-Fi-Chip im Inneren des iPhones bis hin zum Prozessor, der deinen Pay-TV-Dekoder antreibt.

Darüber hinaus ist Broadcom kürzlich mit der Übernahme von CA Technologies in den margenstarken Markt für Unternehmenssoftware eingestiegen. Dies ist ein Posten, den Broadcom durch intelligente Kostensenkung deutlich profitabler machen will. (Broadcom kann auf eine lange Erfolgsgeschichte erfolgreicher Übernahmen zurückblicken.)

Nach der aktuellen Dividendenerhöhung von 51 % bietet die Aktie derzeit eine Dividendenrendite von 4,18 %. Dies ist sowohl im Vergleich zu dem, was andere Halbleiterunternehmen zahlen, als auch zu dem, was andere Tech-Aktien erzielen, großzügig.

Ein Speicherunternehmen

Ein weiteres Unternehmen, das derzeit eine großzügige Dividendenrendite bietet, ist der Computerspeicher-Spezialist Western Digital (WKN:863060). Western Digital hat die Dividende seit langem nicht mehr erhöht. Vielmehr ist die hohe Dividendenrendite eher auf den deutlich gesunkenen Aktienkurs zurückzuführen. (Der Rückgang ist wahrscheinlich auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Preise für den NAND-Flash – ein Produkt, der einen großen Teil des Geschäftes von Western Digital ausmacht – rückläufig waren.)

Wenn du die Aktien von Western Digital zu höheren Kursen gekauft hast, dann muss das frustrierend sein. Du bekommst eine viel niedrigere Rendite (da du die Aktie zu einem höheren Kurs gekauft hast) und die Position ist auch noch weniger wert. Für diejenigen, die die Aktie zum ersten Mal kaufen wollen, aber auch für diejenigen, die ihre Positionen ausbauen wollen, liegt die Dividendenrendite derzeit bei großzügigen 5,2 %.

Hier ist jedoch ein Wort der Warnung angebracht. Die Situation mit dem NAND-Flash sieht nicht so aus, als würde sie kurzfristig besser werden. Wenn du jedoch glaubst, dass die Sache besser wird und das Management einen neuen wachsenden Markt erschließen kann, könnte die Aktie von Western Digital einen genaueren Blick wert sein.

Ein Ausrüstunger

Der Halbleiterhersteller KLA Tencor (WKN:865884) bietet derzeit eine großzügige Dividendenrendite von 3,29 %. Chip-Aktien im Allgemeinen – einschließlich Lieferanten von fertigen Halbleiterprodukten, Vertragshersteller sowie die Lieferanten der Geräte, die diese Vertragshersteller zum Bau dieser Chips verwenden – haben in letzter Zeit nicht so gut abgeschnitten.

Der iShares PHLX Semiconductor ETF (WKN:724776) ist im Vergleich zum letzten Jahr um rund 10 % gesunken.

Die Aktien von KLA-Tencor sind von diesem Rückgang nicht verschont geblieben. Die Aktien sind gegenüber ihrem 52-Wochen-Hoch um mehr als 26 % gesunken. Dank dieses Kursrückgangs liegt die aktuelle Dividendenrendite jedoch relativ hoch.

Das Geschäft selbst scheint sich recht gut zu entwickeln. Im Geschäftsjahr 2018 verzeichnete das Unternehmen ein Umsatzwachstum von 16 %, das Betriebsergebnis stieg um mehr als 24 %. Mit einem Umsatzwachstum von 12,7 % und einem Anstieg des Betriebsergebnisses von 27,2 % ist auch das Geschäftsjahr 2019 gut gestartet.

Auch die Dividende selbst scheint stabil zu sein. In den letzten 12 Monaten erwirtschaftete KLA-Tencor 7,43 US-Dollar pro Aktie freien Cashflow – mehr als das Doppelte der Dividendenzahlung von 3,00 US-Dollar pro Aktie pro Jahr. Das bedeutet, dass, selbst wenn das Unternehmen in eine schwierige Phase geraten sollte, die aktuelle Dividende wahrscheinlich nicht gefährdet ist. (Die Analysten gehen derzeit davon aus, dass das Unternehmen im Geschäftsjahr 2019 ein Umsatzwachstum von 6,6 % und ein Wachstum des Gewinns pro Aktie von 11,5 % verzeichnen wird.)

Machst auch du diese 3 fatalen Fehler in der Geldanlage?

Diese 3 typischen Fehler in der Geldanlage können jedes Jahr viele Tausend Euro kosten. Viele Anleger machen sie, ohne es selbst zu wissen. Dabei ist es ganz einfach, diese Fehler zu umgehen! In dieser brandneuen Sonderstudie verraten dir die Top Analysten des globalen Motley Fool Teams, um welche Fehler es sich handelt und wie du sie leicht vermeiden kannst. Klicke hier für den kostenlosen Download zu diesem Report.

The Motley Fool empfiehlt Broadcom Ltd.

Dieser Artikel wurde von Ashraf Eassa auf Englisch verfasst und am 03.01.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.