MENU

Baidu vs. Google: Welche Aktie ist der bessere Kauf?

Foto: The Motley Fool

Wenn es um Investitionen in Suchmaschinen geht, beginnt alles mit Google von Alphabet (WKN:A14Y6F). Aber es gibt noch viel mehr in dieser Branche zu entdecken. Etwa Chinas Top-Anbieter Baidu (WKN:A0F5DE). Der nämlich nimmt beständig an Fahrt auf.

Die beiden Dotcom-Riesen wachsen nach wie vor im margenstarken Bereich der bezahlten Suchtreffer und nutzen ihre Marktführerschaft in den Bereichen Search und Online Advertising, um sich auch in anderen Märkten zu beweisen. Beide Aktien sind dank der Abverkäufe in der letzten Zeit auch noch überraschend günstig.

Im Dip zuschlagen

Die Baidu-Aktie ist inzwischen um 38 % gefallen, seit sie im Mai 2018 ihr Allzeithoch erreicht hat. Neulich stand die Aktie so tief wie seit 17 Monaten nicht mehr. Googles Mutterkonzern Alphabet hat sich deutlich besser geschlagen, ist aber trotzdem kein Marktliebling. Alphabets Aktien werden 17 % unter ihrem Hoch vom letzten Sommer gehandelt, und man ist nicht weit von den Jahrestiefstständen 2018 entfernt.

Die hektischen Verkäufe erscheinen übertrieben, zumal sich die wichtigsten Kennzahlen für beide Internetunternehmen weiter verbessern. Der Umsatz von Baidu stieg im letzten Quartal um 27 % und das wichtigste Segment gewinnt weiter an Fahrt. Ein Anstieg von 7 % im Vergleich zum Vorjahr bei aktiven Online-Marketing-Kunden und ein Anstieg der Ausgaben pro Kunde um 12 % führten zu einem Anstieg der Online-Marketing-Erlöse um 18 %, die fast 80% des Geschäfts von Baidu ausmachen. Das bereinigte Ergebnis stieg um 47 %.

Auch Google wächst rasant. Der Umsatz von Alphabet stieg im letzten Quartal um 22 %, der Reingewinn um 37 %. Google generiert weiterhin bezahlte Klicks für seine Werbetreibenden. Der Umsatz pro Klick sinkt infolge eines Anstiegs der niedrig bezahlten YouTube-Anzeigen und der Umstellung auf das Handy, das für Leads nach wie vor nicht so wichtig ist wie der Desktop. Beide Unternehmen agieren weiterhin aber auf einem erfreulichen Niveau.

Das Wachstum dürfte sich für beide Unternehmen verlangsamen. Die Guidance von Baidu sieht für das letzte Quartal 2018 ein Umsatzwachstum von 15 % bis 20 % vor, oder 20 % bis 26 %, wenn man Nebengeschäften außen vor lässt, die bereits im Jahr zuvor verkauft wurden. Alphabet bietet keine exakten Daten, aber Analysten erwarten, dass sich die Umsatzzuwächse im letzten Quartal 2018 auf 20,5 % verlangsamen.

Beide Aktien sind billiger als in den letzten Jahren. Baidu kann man für lediglich das 19-Fache der 2018er Gewinnprognose und das 18-Fache der für das neue Jahr gesetzten Ziele kaufen. Doch, das ist tatsächlich wahr. Und die Krönung ist, dass Baidu die Gewinnziele der Wall Street in jedem der letzten fünf Quartale gleich um eine zweistellige Prozentmarge übertroffen hat.

Alphabet ist nicht ganz so günstig, wird beim 33-Fachen der Gewinne des Jahres 2018 und dem 25-Fachen der Prognosen der Analysten für 2019 gehandelt. Aber es ist immer noch ein guter Preis für den Marktführer im Bereich Online-Werbung.

Was nun die bessere Aktie sein mag, scheint von der Risikobereitschaft des Einzelnen abzuhängen. Baidu drängt auch auf Märkte außerhalb Chinas, aber nach wie vor ist man vor allem dort so stark wie kein anderer Anbieter. Wenn sich die chinesische Wirtschaft verlangsamt oder wenn die Regulierungsbehörden das Wachstum des Cyberspace einschränken, könnte dies für die Baidu-Aktionäre durchaus schmerzhaft werden. Das Risiko von Alphabet hingegen basiert im Wesentlichen auf der höheren Bewertung. Mit Blick auf 2019 habe ich kein Problem damit, Baidu den Vorzug als den besseren Kauf zu geben. Das Unternehmen ist in einer guten Position, um sich zu erholen, wenn sich der Handelskrieg mit China entspannt. Und es ist gut vorstellbar, dass sich Wachstumsanleger in den Hintern beißen, bei Baidu nicht zu diesen Preisen zugeschlagen zu haben. Auch im neuen Jahr sollte Alphabet den Markt zwar weiter übertreffen, aber Baidu ist die Aktie, die in naher Zukunft wohl mehr erreichen wird.

54 Investmenttipps von den besten Investoren der Welt

Zugegeben, wir sind etwas voreingenommen, wenn wir behaupten, dass die Investoren und Analysten unserer Motley Fool Niederlassungen auf der ganzen Welt zu den Besten gehören. Aber zumindest haben wir es mit ihrer Hilfe geschafft, den Markt konsistent zu schlagen. Jetzt haben wir unsere besten Leute weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie jeder ein besserer Investor werden kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht erfährst du ihre Antworten. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet und Baidu. Rick Munarriz besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel erschien am 12.12.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschsprachigen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.