MENU

Ansichten eines Fools: Was der Einbruch 2018 für 2019 bedeutet

2018 war für viele Marktteilnehmer eine Enttäuschung und brachte das Ende einer neunjährigen Serie positiver Renditen für die Investoren im S&P 500 (WKN: A0AET0). Niemand verliert gerne Geld…

Doch langjährige die Anleger wissen, dass das Durchstehen schlechter Jahre nur ein Teil dessen ist, was nötig ist, um an der Börse erfolgreich zu sein. Rückblickend auf das vergangene halbe Jahrhundert gab es für den S&P 500 auf Gesamt-Rendite-Basis 10 Verlustjahre. Wie du unten sehen kannst, gab es meistens aber einen deutlichen Aufschwung nachher.

DATENQUELLEN: S&P DOW INDIZES UND SLICKCHARTS. DIAGRAMM: AUTOR.

Seit 1969 gab es für den S&P 500 nur zwei mehrjährige Abwärtstrends: einmal 1973 und 1974 und einmal 2000 bis 2002. Der Rückgang der 1970er Jahre ist weitgehend auf die Störungen der globalen Ölmärkte zurückzuführen, wobei Embargos gegen die USA und andere westliche Länder zu einer Vervierfachung der Ölpreise führten. Der Bärenmarkt in den frühen 2000er Jahren folgte einer fast beispiellosen Periode starken Wirtschaftswachstums, da der Technologieboom die Märkte auf ein Niveau brachte, das sich als unhaltbar erwies.

Weitaus häufiger folgte nach Verlustjahren eindeutlicher Aufwärtstrend, mit kräftigen Zuwächsen von 20 % oder mehr in fünf von sieben Fällen. Das ist keine Garantie dafür, dass 2019 genauso beeindruckende Ergebnisse liefern wird, aber es sollte dich davon überzeugen, dass Panik über fallende Märkte kurzfristig deine ansonsten langfristige Anlagestrategie zerstören kann.

Der größte Rentenfehler

Träumst du von einem wunderschönen Ruhestand? Warum auch nicht – nach all der harten Arbeit verdienst du das. Doch für viele könnte sich dieser Traum nicht verwirklichen, wenn sie diesen Rentenfehler machen. Ob du bereits mittendrin steckst, kurz davor stehst oder noch Jahrzehnte bis zum Ruhestand hast, unseren neuen Sonderbericht solltest du unbedingt lesen. Derzeit kannst du dir eine kostenlose Kopie sichern.

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 31.12.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool hat keine Position in einer der erwähnten Aktien.