MENU

3 Möglichkeiten, seine Finanzen im Jahr 2019 zu verbessern

Foto: Getty Images.

Wenn „Meine Finanzen in Ordnung bringen“ einer deiner Neujahrsvorsätze ist, bist du damit nicht allein. Laut der zehnten jährlichen Studie von Fidelity Investments über Finanz-Vorsätze im neuen Jahr geben 32 % der Befragten an, dass sie im kommenden Jahr einen finanziellen Neujahresvorsatz gefasst haben, verglichen mit 27 % im vergangenen Jahr — ein Allzeittief.

Warum scheitern 80 % der Vorsätze bereits vor der zweiten Februarwoche? Bei Vorsätzen geht es um Selbstverbesserung, und die Verwaltung von Geld ist ein offensichtlicher Bereich, in dem sich viele Menschen verbessern wollen, aber oft nicht wissen, wo sie anfangen sollen. Dir erreichbare Ziele zu setzen, wird dir helfen, noch lange nach Januar an deinem Plan festzuhalten.

Fidelity fand heraus, dass die Amerikaner im zehnten Jahr in Folge die gleichen Top-3-Vorsätze haben: mehr sparen (48 %), Schulden abzahlen (29 %) und weniger ausgeben (15 %). Angesichts der Tatsache, dass 40 % der Erwachsenen nicht genug Geld gespart haben, um einen Notfall in Höhe von 400 US-Dollar abzudecken, und der durchschnittliche amerikanische Haushalt 137.063 US-Dollar an Schulden hat (laut der Federal Reserve), ist es kein Wunder, dass diese wichtigen Geld-Ziele jedes Jahr immer ganz oben stehen.

Wenn du beschlossen hast, dass 2019 das Jahr sein wird, in dem du deine Finanzen in Form bringst, solltest du diese Tipps beachten.

1. Gib weniger aus und spare mehr

Wenn du abnehmen wollen würdest, würdest du weniger essen und mehr Sport treiben. Ähnlich bedeutet finanzielle Fitness zu erlangen, deine Ausgaben zu reduzieren und deine Ersparnisse zu erhöhen.

Die Ausarbeitung eines schriftlichen Haushaltsbuchs und die Sicherstellung, dass jeder Dollar einen Zweck hat, ist eine der besten Möglichkeiten, deine Ausgaben unter Kontrolle zu bringen. Schreibe ein Haushaltsbuch für das neue Jahr, nachdem du deine Ausgaben 30 Tage lang aufgezeichnet hast.

Als nächstes arbeite daran, schlechte tägliche Gewohnheiten, wie etwa Impulskäufe, unnötige Gebühren oder Geld für Dienstleistungen und Abonnements, die dir nichts nutzen (wann hast du das letzte Mal tatsächlich dein Fitnessstudio betreten?), abzulegen. Bitte deinen Ehepartner oder einen Freund, dich immer wieder daran zu erinnern. Finanz-Apps können dir helfen, indem sie deine Ausgaben erfassen und Bereiche identifizieren, in denen du sparen solltest. Du kannst auch eine 24-Stunden-„Abkühlungsphase“ einrichten, bevor du Einkäufe über einen bestimmten Betrag — zum Beispiel 100 US-Dollar — tätigst.

Dann geht es ans Sparen. Nochmal, fang klein an. Wenn du noch nie in deinem Leben gespart hast, solltest du zunächst 5 oder 10 US-Dollar pro Woche einplanen. Wähle einen Betrag, der machbar ist, so dass du dein Sparziel erreichen kannst, auch wenn du in diesem Monat mit großen und unerwarteten Ausgaben konfrontiert wirst. Wenn dein Sparkonto (und dein Vertrauen) wächst, versuche jeden Monat etwas mehr zu sparen. Sobald du dein Sparziel konsequent erreicht hast, erhöhe dieses Ziel. Wiederhole das alle paar Monate, und bevor du dich versiehst, hast du eine konsequente Spargewohnheit entwickelt.

Tage oder Wochen ohne Ausgaben einzuführen — zusammen mit einer Cash-Diät für bestimmte Kategorien, wie Lebensmittel, Essen gehen und Unterhaltung — sind ebenfalls großartige Möglichkeiten, deine Ausgaben zu kontrollieren und zusätzliches Geld zu sparen.

2. Erhöhe die Einlagen auf deinem Rentenkonto

Zusätzliche Ersparnisse für den Ruhestand beiseite zu legen ist einfacher, als man denkt, und man kann es in der Regel tun, ohne großartige Opfer zu bringen.

Wenn du 2019 eine Gehaltserhöhung oder einen Bonus erhältst, überlege dir, einen Teil dieser zusätzlichen Einnahmen für den Ruhestand zur Seite zu legen. Die Hälfte der Erhöhung in dein Rentenkonto umzuleiten senkt deine Steuern, erhöht dein Gehalt und hilft gleichzeitig, deinen Notgroschen aufzubauen.

3. Investiere, um dein Vermögen zu mehren

Du arbeitest hart für dein Geld — warum nicht etwas davon einsetzen, um es für dich arbeiten zu lassen? Eine der besten Möglichkeiten, das zu tun, ist zu investieren. Du benötigst nicht Zehntausende von US-Dollar, um zu beginnen — einige Investitionsplattformen ermöglichen es, ein Konto mit nur 50 oder 100 US-Dollar zu eröffnen.

Wenn es um Investitionen an der Börse geht, bieten preiswerte Indexfonds eine clevere Möglichkeit für Anfänger, den Einstieg zu finden. Indexfonds sind so konzipiert, dass sie die Wertentwicklung eines bestimmten Marktindex, wie beispielsweise des Dow Jones Industrial Average, widerspiegeln. Du musst keine Zeit mit der Recherche und Auswahl einzelner Aktien verbringen, und die Performance deines Portfolios hängt nicht allzu sehr von einem einzelnen Unternehmen ab. Der Milliardär Warren Buffett ist ein großer Fan von Indexfonds — er behauptet, dass sie zu den besten Möglichkeiten gehören, um sein Geld zu investieren.

Laut Fidelity denken 87 % der Amerikaner positiv über ihre finanzielle Situation, und drei von vier sagen, dass sie 2019 finanziell besser dran sein werden als 2018. Dennoch sind die meisten nicht auf dem richtigen Weg — tatsächlich hat etwa die Hälfte der US-Haushalte überhaupt keine Ersparnisse für den Ruhestand. Unabhängig von unserem Optimismus gibt es bezüglich der Optimierung der Finanzen also noch Verbesserungspotenzial. Befolge die Ratschläge für die Umsetzung der drei Vorsätze, um gute Ausgaben- und Spargewohnheiten zu entwickeln, an die du dich halten kannst. Dann wirst du deine Finanzen nicht nur im kommenden Jahr, sondern auch für den Rest deines Lebens verbessern.

54 Investmenttipps von den besten Investoren der Welt

Zugegeben, wir sind etwas voreingenommen, wenn wir behaupten, dass die Investoren und Analysten unserer Motley Fool Niederlassungen auf der ganzen Welt zu den Besten gehören. Aber zumindest haben wir es mit ihrer Hilfe geschafft, den Markt konsistent zu schlagen. Jetzt haben wir unsere besten Leute weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie jeder ein besserer Investor werden kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht erfährst du ihre Antworten. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Dieser Artikel wurde von Robyn Conti auf Englisch verfasst und am 28.12.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.