MENU

Frage einen Fool: Wie verhält man sich am besten in einem Bärenmarkt?

Frage: Ich investiere jetzt schon seit einigen Jahren, und der jüngste Markteinbruch hat mir Angst gemacht. Ich habe sogar überlegt, komplett aus den Aktien auszusteigen, bis sich die Dinge beruhigt haben. Was würdet ihr einem Anleger wie mir in einer solchen Baisse empfehlen?

Zuallererst die eine Sache, die du nicht tun solltest, ist in Panik zu geraten und deine Aktien zu verkaufen. Es ist gesunder Menschenverstand, dass das Ziel des Investierens darin besteht, zu kaufen, wenn der Kurs niedrig ist, und zu verkaufen, wenn er hoch ist. Durch den Verkauf in einen Bärenmarkt wirst du jedoch genau das Gegenteil tun.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Baissen normale Bestandteile eines gesunden Aktienmarktes sind – und das ist nicht einmal schlecht. Es scheint nur so, da schon ein Jahrzehnt seit dem letzten Rückgang von 20 % oder mehr vergangen ist. Historisch gesehen passieren solche Sachen viel häufiger, etwa alle drei Jahre.

Wenn du ein langfristiger Investor bist, ist es vielleicht am Klügsten, jetzt Schnäppchen zu kaufen, indem du noch mehr Aktien deiner Lieblingsunternehmen preiswert kaufst. Obwohl es unmöglich ist, den Markt zu timen, ist es im Allgemeinen eine gute Idee (aus einer langfristigen Perspektive), Aktien zu kaufen, wenn alle anderen verkaufen. Z. B. dachte ich, dass die Aktie von Apple ein guter Wert bei ungefähr 210 US-Dollar war. Daher denke ich, dass sie bei ca. 150 US-Dollar wirklich günstig ist.

Wie man einen Bärenmarkt sehen sollte

Nehmen wir an, dass du in deinem Lieblingsladen einkaufst und alles wurde plötzlich um 20 % oder mehr reduziert. Würdest du in Panik geraten und aus dem Laden rennen? Natürlich würdest du es nicht tun – du würdest wahrscheinlich deinen Einkaufswagen füllen. Die gleiche Logik gilt für einen Bärenmarkt.

Nee … es ist nicht so kompliziert wie du denkst, wie ein Profi zu investieren

Jaja, ich weiß … die Profis lassen es so unglaublich kompliziert erscheinen. "Finanzmodelle" zu erstellen klingt so raffiniert. Und schwer. Es ist aber alles andere als schwer. Die Mathematik ist einfach. Der Prozess ist klar. Und jetzt kannst du es von The Motley Fool lernen. Klick hier, um unseren neuen Sonderbericht "Wie man ein Unternehmen bewertet: Eine Einführung" kostenlos herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool hat die folgenden Optionen: Long Januar $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel, CFP auf Englisch verfasst und am 28.12.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.