The Motley Fool

Ist die Aktie von Shopify ein Kauf?

Ein eigentlich bislang vielversprechendes Jahr für die Anleger von Shopify (WKN:A14TJP) nimmt wohl ein nicht ganz so wunderbares Ende. Die Aktien des Anbieters von E-Commerce-Plattformen haben 27 % ihres Wertes verloren, seit sie im Sommer auf dem Allzeithoch standen. Der Anstieg seit Jahresbeginn lag im Juli bei grandiosen 75 % – mittlerweile sind es nur noch 28 %.

Sollte man sich etwa Sorgen machen? Jetzt ist wahrscheinlich ein guter Zeitpunkt, um Shopify mal unter die Lupe zu nehmen und zu sehen, ob die Aktie, die sich in den beiden Vorjahren fast vervierfacht hatte, wieder auf Kurs gebracht werden kann.

Mehr Möglichkeiten für den Online-Handel

Fangen wir mal mit dem Geschäftsmodell des Unternehmens an. Mehr als 600.000 Händler vertrauen auf die Online-Plattform, über die kleine und größere Händler ihre Waren online verkaufen können. Shopifys Basic-Pläne beginnen bei 29 USD pro Monat, wobei eine kleinere „Shopify Lite“-Option mit weniger Funktionen lediglich 9 USD pro Monat kostet.

Shopify hilft Händlern mit der Plattform ihre Reichweite zu erweitern. Man hat dort eine Art digitales Schaufenster, das nach Wunsch gefüllt werden kann. Shopify läuft recht gut, und während einige das Unternehmen in der Vergangenheit für seine Affiliate-Marketinginitiativen kritisiert haben, belegen die Zahlen doch den Erfolg von Shopify.

Der Umsatz stieg im letzten Quartal um 58 %, der Anstieg des Abonnementumsatzes lag bei 46 %. Der Bereich Merchant Solutions, wo Shopify 68 % wachsen konnte, besteht aus Fulfillment, Finanzierung und abgeschlossenen Transaktionen, und dieses Segment wächst schneller als der Umsatz bei den Abonnenten. Merchant Solutions macht inzwischen mehr als die Hälfte des Geschäfts von Shopify aus, das ist ein Beweis für den Erfolg des Unternehmens. Das Brutto-Warenvolumen übertrifft das Wachstum der Kunden, und das bedeutet, dass Shopify in der Lage ist, dem durchschnittlichen Händler mehr Business zuzuführen.

Shopify funktioniert gut, und es wird in diesem Jahr zum ersten Mal einen Umsatz von über einer Milliarde USD erzielen. Das bedeutet nicht, dass es überhaupt keine Sorgen gibt. Shopifys Aktie ist nicht gerade günstig. Die Aktie wird beim fast 190-Fachen der für das nächste Jahr erwarteten Gewinne gehandelt und fast zum 10-Fachen der erwarteten Umsätze.

Die Wall Street geht davon aus, dass das Umsatzwachstum sich in Zukunft verlangsamt, aber das sollte kein Deal Breaker sein. Denn Shopify soll im kommenden Jahr den Umsatz um fast 40 % steigern. Shopify bietet Händlern eine einfache Möglichkeit, mit dem Online-Verkauf durchzustarten. Die Korrektur der Aktie hingegen gibt Anlegern die Möglichkeit, als Shopify-Investoren durchzustarten.

So nimmst du die Finanzen eines Unternehmens richtig auseinander

Bist du nicht sicher, wie du die Bilanz eines Unternehmens richtig analysierst? Dann solltest du dir eine Kopie unseres Sonderberichts "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" schnappen, in dem dir Analyst Bernd Schmid genau zeigt, wie du das professionell machen kannst – und einige böse Überraschungen vermeidest. Klick einfach hier, um in diesen kostenlosen Sonderbericht zu einsteigen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Shopify. Rick Munarriz besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 18.12.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.