The Motley Fool

Value und Dividende gesucht? 3 interessante Aktien, die du dir jetzt ansehen solltest

Die aktuelle Korrektur hat dem DAX deutlich zugesetzt. Seit den Rekordhochs Anfang Januar bei über 13.500 Punkten hat unser heimischer Leitindex inzwischen deutlich an Wert verloren und notiert momentan lediglich auf einem Kursniveau von knapp über 10.500 Punkten.

Smarte Value-Investoren könnten gegenwärtig wieder versuchen, auf Schnäppchenjagd zu gehen. Und sofern zu diesen wertorientierten Analysekriterien zusätzlich noch eine attraktive Einkommenskomponente hinzukommen soll, hab ich im Folgenden drei interessante, günstige und dividendenstarke Aktien in petto, die dich möglicherweise interessieren könnten.

1) Deutsche Euroshop

Eine erste interessante Value- und Dividendenchance könnte möglicherweise die Deutsche Euroshop (WKN: 748020) sein. Falls du das Unternehmen noch nicht kennen solltest: Es handelt sich um eine Beteiligungsgesellschaft, die ausschließlich in Shoppingcentern innerhalb Europas investiert.

Die Deutsche Euroshop kam für das vergangene Geschäftsjahr 2017 auf Funds from Operations (gewissermaßen die Gewinne aus dem Vermietgeschäft) von 2,54 Euro je Anteilsschein, was bei einem derzeitigen Kursniveau von 25,34 Euro einem Kurs-FFO-Verhältnis von unter 10 entsprechen würde. Zugegeben, im laufenden Jahr könnten sich die FFO aufgrund von Verwässerungseffekten moderat verschlechtern. Langfristig könnte die Wachstumsstory aufgrund von vertraglich fixierten Mietpreissteigerungen jedoch weiterhin intakt sein, was die Aktie durchaus preiswert erscheinen lässt.

Hinzu gesellt sich übrigens eine attraktive Dividendenhistorie, bei der die Ausschüttungen inzwischen in sechszehn aufeinanderfolgenden Jahren mindestens konstant gehalten wurden. Für das laufende Geschäftsjahr soll trotz der operativen Schwäche erneut eine um 0,05 Euro erhöhte Dividende in Höhe von 1,50 Euro je Aktie ausgeschüttet werden, was beim aktuellen Kursniveau einer Dividendenrendite von 5,91 % entsprechen würde.

2) Münchener Rück

Eine zweite durchaus preiswerte und dividendenstarke Aktie dürfte die der Münchener Rück (WKN: 843002) sein. Da das laufende Geschäftsjahr bislang relativ erfolgreich verlief und der Rückversicherer insgesamt mit einem Gewinn in einer Spanne zwischen 2,1 und 2,5 Mrd. Euro rechnet, hieße das im schlechtesten Fall ein Gewinn je Aktie von 14,00 Euro und bei einem aktuellen Kursniveau von 190,55 Euro ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von rund 13,5. In einem pessimistischen Szenario, wohlgemerkt. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass diese Kennzahl möglicherweise auch etwas niedriger liegen könnte.

Letztlich kann die Münchener Rück jedoch auch mit einer sehr attraktiven Dividendenhistorie aufwarten. Seit dem Jahre 1969 und somit seit fast einem halben Jahrhundert hat der Rückversicherer seine Ausschüttung nämlich nicht mehr gesenkt.

Zuletzt zahlte die Münchener Rück eine Dividende in Höhe von 8,60 Euro je Aktie aus. Das würde bei den derzeitigen Kursen einer sehr stabilen Dividendenrendite von 4,51 % entsprechen. Tendenz 2019 vielleicht sogar steigend.

3) Fresenius

Eine weitere interessante Dividendenaktie, die derzeit mit einem interessanten Discount gehandelt werden könnte, ist die des Gesundheitskonzerns Fresenius (WKN: 578560). Hier führte allerdings nicht nur die aktuelle marktbreite Korrektur zu dem gesunkenen Kursniveau, sondern auch das Absenken der Gewinnprognose für das aktuelle Geschäftsjahr. Mehr dazu im verlinkten Artikel.

Auf dem derzeitigen Kursniveau von 42,38 Euro entsprechen die 2017er-Gewinne in Höhe von 3,28 Euro einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von rund 12,9. Durchaus preiswert, vor allem wenn man als Investor eine langfristige Perspektive einnimmt. Denn auch wenn Fresenius in diesem und vermutlich im nächsten Jahr aus operativer Sicht auf der Stelle treten wird, rechnet der Gesundheitskonzern ab dem Börsenjahr 2020 wieder mit mittleren einstelligen organischen Wachstumsraten.

Aus Dividendensicht zahlte Fresenius zuletzt eine Ausschüttung in Höhe von 0,75 Euro je Aktie aus, was beim momentanen Aktienkurs einer Dividendenrendite von 1,76 % entsprechen würde. Da das Management des Dividendenaristokraten allerdings auch für das kommende Jahr eine Erhöhung der Ausschüttung in Aussicht gestellt hat, dürfen Investoren 2019 erneut mit einer Steigerung rechnen.

Value- und Dividendenchancen sind definitiv vorhanden

Wie wir daher insgesamt sehen können, hat der aktuelle Abverkauf durchaus zu attraktiven Value- und Dividendenchancen geführt. Je nach eigener Risikoneigung könnten die drei hier vorgestellten Aktien daher möglicherweise auch zu dir und deinem Portfolio passen.

Doch selbst wenn nicht, heißt es weiterhin Augen auf. Denn es warten gewiss auch weitere günstige und dividendenstarke Aktien, die von dir gefunden werden wollen.

Früher Ruhestand - Finanziell Unabhängig: der komplette Guide

Erfahre in dem Report „Früh in den Ruhestand - Finanziell unabhängig – der komplette Guide“ worauf es ankommt, um dir in Zukunft den Lebensstandard leisten zu können, von dem du träumst, ohne unbedingt hart dafür arbeiten zu müssen. Außerdem: Wie du finanzielle Unabhängigkeit erreichen kannst. Und: Techniken, die „Frührentner“ für sich entdeckt haben, um das Sparbudget effektiv zu erhöhen … ohne dabei zu verzichten. Jetzt für kurze Zeit HIER kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien der Deutsche Euroshop, von Fresenius und der Münchener Rück. The Motley Fool empfiehlt Deutsche Euroshop und Fresenius.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!