The Motley Fool

Wie man die Welt besitzen kann… in einem einfachen Schritt

So sehr wir es auch mögen, nur die besten Unternehmen auszuwählen, in die wir bei den Fools investieren, es gibt Zeiten, in denen es sich viel sicherer und viel einfacher anfühlt, so gut wie alles zu kaufen. Das ist der Gedanke hinter globalen Index-Tracker- und Exchange Traded Funds (ETFs).

Das ist eine Investition der faulsten Form, und das meine ich auf eine positive Art und Weise. Es ist dann nicht notwendig, Bilanzen durchzuarbeiten, zwischen den Zeilen des letzten Quartalsberichts zu lesen oder die Erfolgsbilanz des Managements zu überprüfen. Es ist das Äquivalent zu einem Supermarktgang mit ausgestreckten Armen, bei dem du alles aus den Regalen in den Wagen schmeißt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein Beispiel für einen solchen Fonds wäre der FTSE All World ETF (WKN:A1JX52) des US-Passivfonds Vanguard. Wie der Name schon sagt, soll er mit dem FTSE All-World Index übereinstimmen, der selbst die Performance einer Vielzahl von Large- und Mid-Cap-Aktien rund um den Globus verfolgt.

Die Tatsache, dass dein Geld in Tausende von Aktien (3.178, um genau zu sein) investiert ist, bedeutet, dass du dir nie Sorgen machen musst, dein gesamtes Geld zu verlieren. Erfolgreiche Unternehmen kompensieren Verlierer und leistungsstarke Länder gleichen die Nachzügler aus. Auch diejenigen, die sich Sorgen darüber machen, wie unsere Wirtschaft nach dem Brexit funktionieren wird, können beruhigt sein, dass nur 5,7 % ihres Kapitals in britische Unternehmen investiert wird – alle negativen Auswirkungen des britischen EU-Abschiedes sollten also ziemlich gering ausfallen.

Eine weitere Stärke dieses speziellen Fonds ist die Tatsache, dass er wirklich global ist. Mit anderen Worten: Er investiert in Aktien sowohl in Industrie- als auch in Schwellenländern – das ist praktisch, wenn du ein Engagement in Volkswirtschaften willst, die im Laufe der Jahre deutlich größer werden könnten. Die Tatsache, dass die US-Wirtschaft nach wie vor die größte der Welt ist, bedeutet jedoch, dass Unternehmen von jenseits des großen Teichs immer noch einen erheblichen Teil des Fonds ausmachen.

Neben der Diversifikation hat ein passiver globaler Fonds wie der von Vanguard wirklich niedrige Gebühren (0,25 %), zumindest im Vergleich zu aktiv verwalteten Fonds, die versuchen, die Besten der Besten auszuwählen. Obwohl sie deutlich geringer ist als die Rendite, die du von Unternehmen im FTSE 100 erhalten kannst, ist die Rendite von 2,1 % (Stand 31. Oktober) wieder einmal positiv.

Gibt es wirklich keine Nachteile?

Nun, wie bei allen passiven Anlagen wirst du es nie besser machen als der Index, den der Fonds abbildet. Da jedoch Studien zuverlässig gezeigt haben, dass nur sehr wenige Vermögensverwalter in der Lage sind, langfristig eine konstante Outperformance des Marktes zu erzielen, ist das nicht unbedingt ein Problem – solange du dich nicht einmischen kannst, kannst du ziemlich sicher sein, dass dein einziger Mausklick die meisten Fachleute übertrifft, die bezahlt werden, um den Index für teures Geld zu schlagen.

Natürlich bedeutet die Tatsache, dass Fonds wie der oben beschriebene nur in Unternehmen ab einer bestimmten Größe investieren und dass du kleinere Unternehmen verpasst, die schnell wachsen können. Auch das ist nicht wirklich ein Problem, da es auch ähnliche Fonds für die Verfolgung von Small Caps gibt (obwohl man sich bewusst sein muss, dass die Definition von „klein“ je nach Anbieter variieren kann).

Wenn man all das bedenkt, fühlt sich die Investition in einen globalen Index-Tracker oder börsengehandelten Fonds für mich wie eine äußerst vernünftige Sache an, insbesondere für diejenigen, die nicht mit übermäßig viel Zeit zur Recherche gesegnet sind.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Motley Fool UK hat keine Position in einer der genannten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Paul Summers auf Englisch verfasst und am 16.12.2018 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!