The Motley Fool

Warum ich denke, dass das der Anfang vom Ende für Bitcoin sein könnte

Nach einem volatilen Start in das Jahr 2018 beruhigte sich der Kurs von Bitcoin im April und verharrte die nächsten Monate zwischen 6.000 und 7.000 US-Dollar.

Wie ich bereits geschrieben habe, hat diese Stabilität dazu beigetragen, die Stimmung gegenüber der Kryptowährung zu verbessern. Ende 2017 und in den ersten Monaten 2018 war es typisch, dass sich der Kurs an einem einzigen Tag um mehr als 500 US-Dollar bewegte, was die Verwendung als Alltagswährung praktisch unmöglich machte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Es ist wichtig, dass der Kurs von Bitcoin stabil bleibt, wenn er sich zu einem allgemein anerkannten monetären Instrument entwickeln soll.

Nachdem er jedoch einen großen Teil des Jahres 2018 damit verbracht hat, in einem engen Bereich gehandelt zu werden, hat sich die Stimmung in den letzten Wochen deutlich verschlechtert. Bitcoin hat seit dem 13. November rund die Hälfte seines Wertes verloren und es sieht nicht so aus, als ob sich die Stimmung in naher Zukunft verbessern würde.

Der Anfang vom Ende

Leider sieht es so aus, als ob das der Anfang vom Ende für Bitcoin sein könnte.

Wie ich in der Vergangenheit mehrmals bemerkt habe, ist eines der großen Probleme der Kryptowährungen, dass sie keinen grundlegenden Wert haben. Jeder Bitcoin ist nur so viel wert, wie jemand dafür zu bezahlen bereit ist, was bedeutet, dass sein Kurs jeden Tag vom Markt bestimmt wird.

Da sich die Stimmung gegenüber Bitcoin rapide verschlechtert hat, ist der Betrag, den Investoren dafür zu zahlen bereit sind, gesunken. Dadurch entsteht eine Abwärtsspirale. Je weiter der Wert sinkt, desto weiter verschlechtert sich die Stimmung, was zu mehr Verkäufen, Preisverfall, Verstärkung der negativen Stimmung usw. führen wird …

Die Analysten haben versucht herauszufinden, warum der Wert der Kryptowährung in den letzten Wochen abgestürzt ist. Es gibt mehrere Theorien, die derzeit im Umlauf sind, warum die Investoren sich plötzlich entschieden haben, Bitcoin zu verkaufen. Aufgrund der Art des Bitcoin-Marktes und der Tatsache, dass die Transaktionen schwer nachvollziehbar sind, werden wir jedoch nie wirklich wissen, wer verkauft und warum er verkauft.

Das eigentliche Problem

In vielerlei Hinsicht hat die mangelnde Transparenz die negative Stimmung gegenüber Bitcoin und anderen Kryptowährungen nur verstärkt. Seit Bitcoin zum ersten Mal in den Mainstream-Medien Aufmerksamkeit erregt hat, werden Schlagzeilen über das Potenzial von Vorwürfen wegen Betrugs und illegalen Machenschaften begleitet. Mehrere Finanzregulierungsbehörden auf der ganzen Welt haben Untersuchungen in bestimmten Bereichen des Kryptowährungsmarktes angekündigt und versucht, gegen die illegale Nutzung von Bitcoin vorzugehen.

All diese negative Publicity hat dem Image von Bitcoin nicht geholfen. In vielerlei Hinsicht spiegelt der Kurs der Kryptovermögenswerte die Stimmung der Anleger wider. Wenn man den Kurs als Indikator für die Stimmung der Anleger verwendet, befindet sie sich derzeit auf dem niedrigsten Stand seit September 2017 und könnte in den nächsten Monaten deutlich weiter fallen, da sich der negative Zyklus der fallenden Preise fortsetzt.

Einfach ausgedrückt könnte es weitere Rückgänge bei Bitcoin geben, da die Anleger dem Kryptovermögenswert weiterhin den Rücken kehren.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Rupert Hargreaves auf Englisch verfasst und am 16.12.2018 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK hält keine der genannten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!