The Motley Fool

3 Fehler, die man vermeiden sollte, wenn die Märkte 2019 weiter fallen

Da die Art und Weise des britischen Austritts aus der EU noch in den Sternen steht, wird es immer wahrscheinlicher, dass sich die Nervosität der Märkte, die in den letzten Monaten zu beobachten war, bis ins nächste Jahr hinein fortsetzen wird.

Sollte das der Fall sein, ist es wichtiger denn je, darauf zu achten, wie man es vermeiden kann, seinen eigenen Fortschritt zu sabotieren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Passend zur bevorstehenden Weihnachtszeit gibt es drei absolute Knackpunkte, für die auch erfahrene Marktteilnehmer anfällig sind.

Verkaufen ohne Grund

Als Menschen sind wir darauf programmiert, Verluste als akuter wahrzunehmen als Gewinne. Das wird noch dadurch verschlimmert, dass wir auch in schwierigen Zeiten geneigt sind, es unseren Kollegen gleichzutun. Das mag nützlich gewesen sein, um uns damals vor Säbelzahntigern zu retten, aber diese Verhaltensweise ist problematisch, wenn es um die Rationalität auf den Märkten geht.

Als Foolisher Investor ist es wichtig, dass du gegen diese Neigungen kämpfst. Wenn die Investitionsthese, die du verfolgst, sich nicht dramatisch verändert hat, unabhängig davon, ob das auf interne Probleme oder externe politische Ereignisse zurückzuführen ist, ist es wahrscheinlich besser, an ihr festzuhalten. Wenn das den angenehmen Nebeneffekt hat, dass wir unsere Portfolios nicht mehr so oft überprüfen müssen, dann soll es so sein.

Keine Investitionen mehr tätigen

Selbst wenn du es schaffst, der Versuchung zu widerstehen, Aktien zu verkaufen, nur weil alle anderen es tun, kannst du geneigt sein, für eine Weile nicht mehr zu investieren, zumindest bis dieses politische Chaos behoben ist.

Eine vorsichtige Einstellung kann dazu führen, dass du dich besser fühlst, aber es ist unwahrscheinlich, dass es deinem Vermögen auf lange Sicht gut tut. Sobald der Brexit über die Bühne gegangen ist (wenn das überhaupt passiert), wird ein anderes Problem auftauchen, über das die Märkte nachdenken.

Wenn du nicht vorhast, in den nächsten Jahren in den Ruhestand zu gehen, gibt es einfach keinen Grund, in nervösen Zeiten wie diesen nicht weiter zu investieren. Wie Warren Buffett rät, müssen wir „gierig sein, wenn andere ängstlich sind“.

Ist das in der Praxis einfach zu bewerkstelligen? Natürlich nicht. In einer idealen Welt würden wir den Markt auf seinem Höhepunkt verlassen, nur um auf den Tiefpunkt zurückzukehren. In Wirklichkeit ist es unglaublich schwierig, das zu tun – einige würden sogar sagen, es ist unmöglich.

Aus diesem Grund macht es so viel Sinn, regelmäßig in Aktien zu investieren oder eine „Durchschnittskosten-Strategie“ zu verfolgen. Wenige Aktien und dafür oft zu kaufen wird dazu beitragen, unsere Durchschnittsrendite zu erhöhen. Dein Geld wird weniger Kaufkraft haben, wenn Aktien teuer sind, und mehr, wenn sie billig sind.

Fehlende Diversifikation

Nehmen wir an, du hast es geschafft, nicht wahllos zu verkaufen, und bist immer noch entschlossen, auch in schwierigen Zeiten zu kaufen. So weit, so gut.

Wenn die Märkte 2019 jedoch Schnäppchen bieten, neigt man dazu, einen weiteren der wichtigsten Grundsätze erfolgreicher Investitionen zu vergessen: die Diversifizierung.

Das Halten eines Portfolios mit einer Reihe von Vermögenswerten (Aktien, Anleihen, Immobilien, Bargeld, vielleicht ein bisschen Gold usw.) unterstützen wir bei den Fools uneingeschränkt. Wenn das bedeutet, dass wir spektakuläre Gewinne verpassen, die nur zu haben wären, wenn wir unser ganzes Geld in die Unternehmen X, Y und Z stecken würden, dann soll es so sein. Wenn du nicht gerade unglaublich erfahren oder ein Glückspilz bist, kann eine übermäßige Konzentration auf nur eine kleine Anzahl von Unternehmen katastrophal sein, insbesondere wenn all diese im gleichen Sektor tätig sind.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

The Motley Fool UK hält keine der genannten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Paul Summers auf Englisch verfasst und am 16.12.2018 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!