The Motley Fool

Die Aktie von Tesla: Auf dem Weg zum Kurs von 465 US-Dollar?

Foto: The Motley Fool.

Ein Analyst von Baird, Ben Kallo, war bereits bullisch in Bezug auf Tesla (WKN:A1CX3T). Er hatte ein Outperform-Rating für die Aktie und ein Kursziel von 411 US-Dollar. Doch jetzt ist er noch optimistischer, indem er sein Outperform-Rating bestätigt und ein neues, höheres 12-Monats-Kursziel gesetzt hat.

Um seinen bullischen Ansatz zu untermauern, listet Kallo eine Reihe von Wachstumstreibern für die Aktie im Jahr 2019 auf. Das Wichtigste an seiner These ist jedoch, dass der überraschende Gewinn des Automobilherstellers im dritten Quartal kein Zufall war, sondern eine Vorschau auf nachhaltigere Gewinne.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Weg zu den 465 US-Dollar

„Wir glauben, dass sich die Geschichte von „Tesla wird nie Geld verdienen“ zu „Tesla kann langfristig profitabel sein“ ändern wird“, sagte Kallo am Donnerstag in einer Mitteilung an die Investoren (über CNBC).

Gleichzeitig mit dieser Mitteilung hob Kallo sein 12-Monats-Kursziel auf 465 US-Dollar an. Dies entspricht einem Plus von 25 % gegenüber dem Stand der Aktien zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Schreibens am 13. Dezember.

Kallo sagte weiter:

Wir glauben nicht, dass die starken Q3-Ergebnisse ein „Strohfeuer“ waren und denken, dass Tesla die Gewinnspanne beibehalten kann. Die weitere Umsetzung wird die Überzeugung der Investoren stärken, dass das Unternehmen finanziell unabhängig sein kann, was ein positiver Wachstumstreiber sein sollte.

Doch nachhaltige Gewinne sind nicht der einzige Umsatztreiber, auf den Kallo setzt. Weitere potenzielle Treiber für die Tesla-Aktie sind ein starkes Wachstum der Fahrzeugauslieferungen im ersten Halbjahr 2019, wahrscheinlich eine Periode positiver Analystenschätzungen, der Start der Model-3-Auslieferungen in Europa, der Produktionsstart in China und die mögliche Aufnahme der Tesla-Aktie in den S&P 500, sagte Kallo.

Große Pläne

Es ist wahr, dass Tesla für 2019 viel vor hat.

Fangen wir mit dem Wachstum der Fahrzeugauslieferungen an. Tesla hat es mit extrem einfachen Vergleichen für die Model-3-Auslieferungen zu tun. In der ersten Jahreshälfte 2018 lieferte Tesla unter 27.000 Model-3-Einheiten aus. Im Vergleich dazu wurden allein im dritten Quartal 2018 rund 56.000 Model 3 ausgeliefert. Für die Zukunft erwartet Tesla, dass die Produktion und die Auslieferungen des Model 3 weiter steigen werden.

Darüber hinaus sagte Tesla in seinem Aktionärsbrief für das dritte Quartal, dass das Unternehmen auch im vierten Quartal wieder mit Gewinn und einem positiven Cashflow rechnet. Das Management geht davon aus, dass die Liquidität am Ende des Quartals „zumindest unverändert“ bleiben wird, auch nachdem das Unternehmen 230 Millionen US-Dollar Wandelschuldverschreibungen zurückgezahlt und rund 700 Millionen US-Dollar für Investitionen ausgegeben hat. Dies entspricht den Erwartungen des Managements, langfristig profitabel zu sein.

Längerfristig erwartet Tesla, dass das Wachstum auch über das Model 3 hinausgeht. Die Produkt-Roadmap des Unternehmens für die geplanten Markteinführungen in den nächsten Jahren umfasst insbesondere einen Tesla Semi und ein kleines SUV mit einem ähnlichen Preis wie das Model 3.

Natürlich führt das nicht automatisch zu einem höheren Aktienkurs. Der Elektroauto-Hersteller muss seine Pläne, nachhaltig profitabel zu werden, weiterverfolgen und gleichzeitig seine ehrgeizige Vision umsetzen, um die Investoren zu beeindrucken. Darüber hinaus muss das Unternehmen angesichts der hohen Bewertung der Tesla-Aktie mehr tun als nur nachhaltig profitabel zu werden. Es muss beweisen, dass es weiterhin Marktanteile gewinnen und gleichzeitig langfristig die Gewinne steigern kann.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 13.12.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!