The Motley Fool

Apple tut etwas wirklich Intelligentes

Apple (WKN:865985) stieg vor mehr als drei Jahren mit der Einführung von Apple Music in das Geschäft mit dem Musik-Streaming ein. Seitdem hat Apple Music an Popularität gewonnen. Ein aktueller Bericht von Billboard behauptet, dass der Dienst inzwischen 56 Millionen Nutzer hat (und das Unternehmen soll neue Nutzer mit einer Geschwindigkeit von 1 Million pro Monat generieren).

Obwohl die meisten Apple-Music-Abonnenten wahrscheinlich ihre Smartphones, Tablets und PCs verwenden, um den Service zu nutzen, hat das Unternehmen Anfang des Jahres seinen eigenen Smart Speaker, den so genannten HomePod, auf den Markt gebracht. Dieser war im Juni 2017 vorgestellt worden. Das Produkt war nicht revolutionär, aber Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) behauptete, dass Apple zum 30. Juni 2018 “6 % der Smart Speakers in den USA stellen würde”.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie MacRumors kürzlich betonte, hat Apple kürzlich angekündigt, dass es bis zum 16. Dezember einen Rabatt von 50 britischen Pfund (etwa 63 US-Dollar) auf den HomePod für Apple-Music-Abonnenten in Großbritannien anbietet.

Das ist ein kluger Schachzug.

Anreize halten Abonnenten bei Apple Music

Es gibt weit mehr Apple-Music-Abonnenten als HomePod-Besitzer. Ich nehme an, dass es eine nicht geringfügige Anzahl Abonnenten in Großbritannien und darüber hinaus gibt, die tatsächlich einen HomePod kaufen würden, sich aber durch den relativ hohen Preis des Geräts abschrecken lassen, zumal es andere, kostengünstigere Alternativen für intelligente Lautsprecher gibt.

Indem Apple Music seinen Abonnenten einen bedeutenden Rabatt auf den HomePod anbietet, kann Apple zwei Dinge erreichen.

Erstens könnte es einige potenzielle HomePod-Käufer ermutigen, sich zum Kauf zu entscheiden, zumal es sich um ein zeitlich begrenztes Angebot handelt. Da der HomePod laut The Verge “ein Konto bei Apple Music erfordert, um die Sprachsteuerung mit Siri zu nutzen”, wird ein Kunde mit größerer Wahrscheinlichkeit an seinem Abonnement festhalten, wenn er einmal einen HomePod hat. (Nachdem du einen erheblichen Geldbetrag für den HomePod ausgegeben hast, wirst du ihn auch weiterhin voll nutzen wollen.)

Was die Werbeaktionen betrifft, so ist das eine gute Erklärung. Ich denke jedoch, dass Apple auf lange Sicht etwas Besseres und Dauerhafteres leisten kann.

Wie wäre es mit einem Dauerrabatt für Apple-Music-Abonnenten?

Ich glaube nicht, dass es für Apple sinnvoll wäre, seinen Nutzern diese Art von  Rabatt auf den HomePod dauerhaft zu gewähren. Allerdings könnte es sinnvoll sein, eine Art dauerhaften Rabatt auf den HomePod for Apple-Music-Abonnenten einzuführen, um diesen einen weiteren Vorteil zu schaffen und die Nachfrage nach dem HomePod anzutreiben.

Apple müsste natürlich eine Reihe von Faktoren abwägen, um festzustellen, wie hoch dieser Rabatt sein sollte. Zum Beispiel müsste der Rabatt hoch genug sein, um wie ein echter Vorteil zu wirken und die Nachfrage nach HomePods zu stimulieren, aber nicht so hoch, dass Schwarzhändler, die zufällig Apple-Music-Abonnements haben, so viele HomePods wie möglich kaufen, sie weiterverkaufen und den Rabatt einstecken.

Der Punkt ist jedoch, dass Apple die Tatsache ausnutzen sollte, dass es sowohl den Hardwareanteil des Ökosystems als auch einen wichtigen Dienst kontrolliert, um den Umsatz und die Gewinne für beides langfristig zu maximieren.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Ashraf Eassa auf Englisch verfasst und am 13.12.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien und empfiehlt Apple. The Motley Fool hat folgende Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!