MENU

Wer ist der Nächste nach den riesigen Deals von Canopy Growth und Cronos Group?

Foto: Getty Images.

Zwei große Deals haben die Cannabis-Industrie in den letzten vier Monaten erschüttert. Canopy Growth (WKN:A140QA) machte im August Schlagzeilen, als der große Hersteller von alkoholischen Getränken Constellation Brands seinen Anteil an dem Unternehmen mit einer Investition von 4 Milliarden US-Dollar auf 38 % erhöhte. Letzte Woche gab der Tabakriese Altria bekannt, dass er 45 % der Cronos Group (WKN:A2DMQY) für 1,8 Milliarden US-Dollar übernimmt.

Die große Frage, die sich viele Anleger heute stellen, ist: Wer ist der Nächste? Im Folgenden erkläre ich, warum CannTrust (WKN:A2DWH4), Aurora Cannabis (WKN:A12GS7) und Aphria (WKN:A12HM0) in die Fußstapfen der großen Deals von Canopy Growth und der Cronos Group treten könnten.

1. CannTrust

CannTrust sei ein weiterer kanadischer Marihuana-Produzent, den Altria als möglichen Partner ansehe, so die Forbes-Mitarbeiterin Sara Brittany Somerset. Es gibt mehrere Gründe, warum auch andere große Unternehmen außerhalb der Cannabis-Industrie CannTrust auf der Liste der potenziellen Partner haben könnten.

Im Gegensatz zu den meisten seiner Mitbewerber ist CannTrust profitabel. Die Expansionsbemühungen seiner Gewächshausanlage in Niagara dürften die jährliche Produktionskapazität auf deutlich über 100.000 Kilogramm erhöhen. CannTrust ist auf dem kanadischen Markt für frei verkäufliches Marihuana gut positioniert, nachdem es Lieferverträge mit neun der 13 Provinzen und Territorien des Landes abgeschlossen hat.

CannTrust hat ebenso bereits einen wichtigen Partner im medizinischen Marihuana-Geschäft – Apotex, Kanadas größter Generikahersteller. Diese Beziehung sollte jedoch  einen möglichen Deal mit einem Getränkeunternehmen oder einem Tabakunternehmen nicht stören, da ein solcher mehr an Freizeitprodukten auf Cannabisbasis interessiert ist. Mit einer Marktkapitalisierung von rund 600 Millionen US-Dollar wäre CannTrust eine erschwinglichere Investition als Canopy Growth oder Cronos Group.

2. Aurora Cannabis

Es wird auch gemunkelt, dass Aurora Cannabis mit einem großen Unternehmen außerhalb der Cannabisindustrie Gespräche führe. Bislang gibt es nur Gerüchte, doch Aurora hätte eine Menge zu bieten.

Die größte Stärke von Aurora ist die Produktionskapazität. Das Unternehmen scheint auf Kurs zu sein, um fast 700.000 Kilogramm pro Jahr zu produzieren, und ist damit der führende Marihuana-Anbauer in Bezug auf die Jahreskapazität. Die Produkte von Aurora waren große Gewinner auf dem kanadischen Markt für Freizeit-Marihuana. Die Marken des Unternehmens erzielen rund 30 % des Gesamtumsatzes für den Ontario Cannabis Store, dem einzigen Online-Cannabis-Einzelhändler in Kanadas bevölkerungsreichster Provinz.

Die internationalen Bemühungen von Aurora sollen es für einen potenziellen Partner noch attraktiver machen. Das Unternehmen ist in Deutschland und anderen europäischen Märkten für medizinisches Marihuana aktiv. Aurora hat kürzlich angekündigt, Farmacias Magistrales zu übernehmen, Mexikos ersten und einzigen staatlich zugelassenen Importeur von THC-haltigen Rohstoffen. Das vielleicht größte Negativ für Aurora ist jedoch der Preis eines möglichen Geschäfts: Die Marktkapitalisierung liegt derzeit bei 5,7 Milliarden US-Dollar.

3. Aphria

Du wirst überrascht sein, zu hören, dass Aphria auch auf dieser Liste auftaucht. Das Unternehmen ist mit Vorwürfen konfrontiert, dass es für eine Übernahme, von der wichtige Insider profitierten, deutlich zu viel bezahlt hat. Auch die Übernahme von Nuuvera, an der Aphria-Insider beteiligt waren, hatte zu Beginn dieses Jahres Anlass zur Sorge gegeben.

Diese Fragezeichen könnten verhindern, dass Aphria von einem großen Akteur außerhalb der Cannabis-Industrie als Partner ausgewählt wird. Allerdings dürfte das Unternehmen ein Spitzenkandidat sein, wenn es die aktuelle Kontroverse überwinden kann. Aphria hat dank des Skandals sicherlich eine attraktivere Bewertung, da die Marktkapitalisierung von fast 4 Milliarden US-Dollar im September auf jetzt 1,4 Milliarden US-Dollar gesunken ist.

Aphria ist auf dem besten Weg, der Marihuana-Produzent Nr. 3 zu werden, was die Kapazität betrifft. Das Unternehmen ist sowohl auf dem kanadischen Markt für Freizeitmarihuana als auch auf den wichtigsten internationalen Märkten für medizinisches Marihuana gut etabliert.

Deal oder kein Deal?

OrganiGram ist ein weiterer Marihuana-Produzent, der ein Spitzenkandidat für eine Partnerschaft sein könnte. Das Unternehmen ist ein kostengünstiger Produzent mit beträchtlichen Produktionskapazitäten im Aufbau. Du kannst Tilray ebenfalls auf die Liste setzen. Das größte Problem des Unternehmens ist jedoch die aufgeblähte Marktkapitalisierung von über 9 Milliarden US-Dollar.

Aber sind noch weitere Deals in der Mache? Wahrscheinlich.

Andere Alkoholika-Unternehmen (und vielleicht auch Hersteller nicht-alkoholischer Getränke) werden wahrscheinlich den Weg von Constellation Brands und Molson Coors einschlagen, die einen weniger beeindruckenden Deal mit Hexo eingingen. Andere Tabakunternehmen könnten es Altria gleichtun und große Wetten auf Cannabis abschließen. Welche Unternehmen auch immer den nächsten Schritt gehen, die Chancen stehen gut, dass CannTrust, Aurora und Aphria die besten Kandidaten für Partnerschaften werden.

So nimmst du die Finanzen eines Unternehmens richtig auseinander

Bist du nicht sicher, wie du die Bilanz eines Unternehmens richtig analysierst? Dann solltest du dir eine Kopie unseres Sonderberichts "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" schnappen, in dem dir Analyst Bernd Schmid genau zeigt, wie du das professionell machen kannst – und einige böse Überraschungen vermeidest. Klick einfach hier, um in diesen kostenlosen Sonderbericht zu einsteigen.

Dieser Artikel wurde von Keith Speights auf Englisch verfasst und am 10.12.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Molson Coors Brewing. The Motley Fool empfiehlt CannTrust Holdings Inc, Constellation Brands, HexoOrganiGram Holdings.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.