The Motley Fool

Keine „Produktionshölle“ für den chinesischen Tesla-Rivalen NIO, da die Lieferungen steigen

Der chinesische Elektrofahrzeughersteller NIO (WKN:A2N4PB) hat bekannt gegeben, dass er im November 3.089 Fahrzeuge an chinesische Kunden geliefert habe. Das war fast eine Verdoppelung der Gesamtlieferungen gegenüber dem Vormonat, ein Zeichen dafür, dass der Produktionshochlauf des Elektro-SUV ES8 weiterhin reibungslos verläuft.

NIO meldete auch einige Details zum bevorstehenden Debüt seines zweiten Modells, eines kleineren SUV namens ES6.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Auf Kurs zur Erreichung der Umsatzprognose für 2018

NIO sagte, dass vom Produktionsbeginn Ende Juni bis Ende November über 10.000 ES8 produziert und 8.030 an Kunden ausgeliefert wurden. Die monatlichen Lieferungen sind mehr oder weniger reibungslos angelaufen, und das Unternehmen hat von Oktober bis November großartige Fortschritte gemacht.

DATENQUELLE: NIO. DIE TABELLE ZEIGT DIE LIEFERUNGEN DES NIO ES8 SUV FÜR JEDEN MONAT SEIT BEGINN DER LIEFERUNGEN AM 28. JUNI 2018.

William Li, CEO von NIO, sagte, dass das Unternehmen daran gearbeitet habe, seinen Kundensupport zusammen mit der Produktion des ES8 zu erweitern, und dass diese Bemühungen noch eine Weile andauern werden.

„Wir haben unsere Software- und Servicekapazitäten erheblich verbessert, um die wachsende Anzahl von ES8 auf der Straße besser zu unterstützen“, sagte Li. „Wir sind zuversichtlich, dass wir mit einer verbesserten Integration und dem Engagement unserer globalen Teams weiterhin starke Produkte und Dienstleistungen für unsere Kunden anbieten werden.“

Finanzvorstand Louis Hsieh bestätigte, dass das Unternehmen auf Kurs sei, um seine bisherige Lieferprognose von 6.700 bis 7.000 Lieferungen im vierten Quartal und 10.000 Lieferungen im zweiten Halbjahr 2018 zu erfüllen. NIO lieferte im Oktober und November 4.662 ES8, und das Unternehmen wird im Dezember mindestens 2.038 liefern müssen, um seine Ziele zu erreichen – eine Zahl, die wahrscheinlich ohne Probleme überschritten wird.

Der nächste NIO: Ein kleinerer SUV mit mehr Reichweite

Li bestätigte, dass NIO sein nächstes Modell, den ES6, am 15. Dezember auf den Markt bringen werde. Der ES6 sei ein „zweireihiges“, fünfsitziges elektrisches SUV, das eine größere Reichweite und einen niedrigeren Preis als der „dreireihige“, siebensitzige ES8 haben werde.

Seine Kommentare hinsichtlich der Reichweite sind von großer Bedeutung. Der ES8 schneidet in vielerlei Hinsicht gut gegenüber dem teureren Tesla (WKN:A1CX3T) Model X ab, aber seine Reichweite – nur 220 Meilen nach dem verbreiteten NEFZ-Standard – liegt unter der Messlatte, die Tesla gesetzt hat. Wenn der ES6 etwa 240 Meilen liefern kann, und das unter dem neueren und strengeren WLTP-Standard, könnte sich NIO in der glücklichen Lage befinden, jeden ES6 zu verkaufen, den das Unternehmen herstellen kann.

Der ES6 scheint mit Tesla und anderen gehobenen Konkurrenten auch noch an mindestens einer anderen Front konkurrieren zu können: Li versprach, dass der neue NIO eine „außergewöhnliche Beschleunigung“ haben werde.

Das Ergebnis: NIO liegt im Plan

Es ist erfreulich, einen Elektrofahrzeughersteller zu finden, der sich vernünftige Ziele setzt und diese auch erreicht. Ebenfalls erfreulich ist, ein Unternehmen in dieser Branche zu finden, das seine Umsätze auf Monatsbasis meldet, wie es die meisten großen Autohersteller tun – etwas, das Tesla nie tun wollte.

Die Aktien von NIO haben seit dem Börsengang am 12. September einen holprigen Aufschwung erlebt, aber das Unternehmen verfügt über genügend Bargeld und hat bisher seine Produktions- und Lieferausblicke eingehalten. Wenn sich der ES6 als starker Konkurrent erweist, könnte es sein, dass sich der Umsatz von NIO – und der Aktienkurs – 2019 deutlich höher entwickeln.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von John Rosevear auf Englisch verfasst und am 09.12.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien und empfiehlt Tesla.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!