The Motley Fool

Der aufregendste Marihuana-IPO im Jahr 2019 wäre…

Die Cannabis-Industrie hat ein fantastisches Jahr hinter sich, auch wenn sich das nicht in der Entwicklung der Kurse der meisten Marihuana-Aktien in der letzten Zeit widerspiegelt.

Im Oktober war Kanada das erste Industrieland der Welt, das Freizeit-Marihuana legalisierte. In einigen Jahren, wenn die Branche die Zeit nutzt, um ihre Kapazitäten zu erweitern und die Grundlage für zusätzliche Vertriebskanäle zu schaffen, könnte sie leicht 5 Mrd. US-Dollar oder mehr pro Jahr einbringen. Wenn sich diese Umsatzschätzungen als richtig erweisen, werden zumindest einige Pot-Aktien den Gewinn mit Schubkarren nach Hause fahren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das wäre wohl der aufregendste Börsengang des Jahres 2019

Aber da das Jahr 2018 mit seinen zahlreichen geschichtsträchtigen Momenten bald schon Historie ist, wendet sich das Augenmerk nun darauf, was 2019 für die Cannabis-Industrie bringen könnte. Die meisten Branchenexperten sind auf der Suche nach einem anhaltenden Schwerpunkt auf Konsolidierung, einem zunehmenden Fokus auf Ausgabenmanagement (da die Zahlen jetzt tatsächlich wichtig sind) und einem Vorstoß in Richtung alternativer Cannabis-Produkte. Letzteres ist besonders lohnend, da man davon ausgeht, dass das kanadische Parlament im kommenden Sommer zusätzliche Konsumoptionen (z. B. Lebensmittel, Vapes, Konzentrate und cannabishaltige Getränke) genehmigen wird.

Was mich betrifft, so werde ich auf den wohl aufregendsten Börsengang (IPO) des Jahres achten, vorausgesetzt, das Unternehmen will an die Börse gehen.

Obwohl die Rede vom „wohl aufregendsten Börsengang“ sicher etwas Willkürliches hat, fasziniert mich der Gedanke eines Börsengangs von Eaze aus San Francisco in Kalifornien.

Das „Uber des Grases“

Eaze setzt auf „geliefertes Marihuana“. Es handelt sich um einen Lieferservice für Cannabis, der 2014 eingeführt wurde und ursprünglich dazu gedacht war, Kunden medizinisches Gras an die Tür zu bringen. Vermutlich werden nicht alle medizinischen Marihuana-Konsumenten in der Lage sein, es zu einer Marihuana-Ausgabestelle zu schaffen, sei es aus gesundheitlichen Gründen oder wegen mangelnder Transportmöglichkeiten. Eaze wollte dieses Problem lösen.

Allerdings haben sich die Aussichten von Eaze seit 2016 dramatisch verändert, als die Einwohner Kaliforniens für die Legalisierung von Freizeit-Cannabis stimmten. Was ein Markt gewesen war, für den etwa 1 Mrd. US-Dollar an jährlichem Umsatz angepeilt wurde, ist jetzt ein Markt, der möglicherweise 7 Mrd. US-Dollar jährlichen Umsatz erwirtschaften könnte, und das bereits irgendwann Anfang des nächsten Jahrzehnts. Die Aufnahme von erwachsenen Kunden, die Cannabis in ihrer Freizeit konsumieren, vergrößert den Nutzerpool von Eaze erheblich.

Das System von Eaze funktioniert so, dass die Verbraucher die Eaze Mobile App auf ihrem Smartphone nutzen, um ihre Produktbestellungen aufzugeben. Eaze selbst besitzt keine Einrichtungen für den Cannabis-Anbau, was bedeutet, dass das Unternehmen eher als Zwischenhändler mit hohen Margen agiert. Sobald die Bestellung aufgegeben wurde, arbeitet Eaze daran, die nächstgelegene Apotheke für den Verbraucher zu finden, und stellt sicher, dass das Produkt schnell geliefert wird, in der Regel innerhalb von etwa 20 Minuten. Daher hat das Unternehmen wegen seiner Rolle bei der Liefererleichterung von Cannabis, die dem gleicht, was Uber Eats mit der Lieferung von bestellten Lebensmitteln macht, den Spitznamen „Uber nur für Gras“ erhalten.

Was Eaze wirklich aufregend macht

Aber nicht nur der Aspekt des Lieferservice ist spannend. Es ist die Fähigkeit, diesen Service auf neue Märkte auszudehnen und die Technologie hinter dem Service zu nutzen.

Vor Kurzem kündigte Eaze seine Absicht an, „Eaze Wellness“ auf den Markt zu bringen, einen Onlinemarktplatz, auf dem Verbraucher hanfbasierte Cannabidiol(CBD)-Produkte bestellen können. Cannabidiol ist das nichtpsychotoxische Cannabinoid, das am besten für die mit ihm verbundenen medizinischen Vorteile bekannt ist. Laut des Cannabis-Analyseunternehmens Brightfield Group wird erwartet, dass der Umsatz mit CBD-Produkten von 591 Mio. US-Dollar im Jahr 2018 auf 22 Mrd. US-Dollar im Jahr 2022 explodieren wird.

Dieser Onlinemarktplatz wird zwar nicht in Kalifornien oder acht anderen Staaten verfügbar sein, aber er steht den Verbrauchern in 41 Bundesstaaten und Washington, D.C. zur Verfügung, wie CEO Jim Patterson feststellte:

„Die Mission von Eaze besteht darin, die Verbraucher aufzuklären und einen sicheren, legalen Zugang zu Cannabis zu gewährleisten. Die Einführung von Eaze Wellness ist ein natürlicher nächster Schritt in unserer Mission. Die Amerikaner sind neugierig auf CBD und fragen nach hochwertigen CBD-Produkten, aber bisher gab es keine einzelne Adresse, wo Verbraucher mit unterschiedlichen Erfahrungswerten die richtigen Produkte finden konnten. Eaze Wellness ändert das.“

Der andere wirklich faszinierende Aspekt ist das, was das Unternehmen mit seiner Technologie hinter den Kulissen macht.

Die US-Marihuana-Industrie ist in erster Linie auf Bargeld angewiesen, weil Finanzinstitute die Möglichkeit monetärer und/oder strafrechtlicher Sanktionen im Zusammenhang mit der Unterstützung eines Cannabis-Unternehmens nicht riskieren wollen. Auch wenn die Bundesregierung seit einiger Zeit einen weniger rigorosen Ansatz zur Regulierung von Gras auf staatlicher Ebene verfolgt, ist es doch immer noch eine illegale Substanz auf dem Capitol Hill.

Hier wird die Eaze App so wertvoll. Während Marihuana-Unternehmen Schwierigkeiten haben, Daten von Transaktionen zu analysieren, die in bar durchgeführt werden, ermöglicht die Eaze App, bei der der Verkauf über Debit- oder Kreditkarten erfolgt, die Erfassung einer Fülle von Daten. Diese Daten können von den Apotheken verwendet werden, um ihre Kunden besser zu erreichen, und sie können den Apotheken helfen, indem sie sicherstellen, dass beliebte Produkte neu bestellt und auf Lager gehalten werden. Je genauer die Apotheken informiert werden, desto besser sind sie darauf vorbereitet, diese Produkte zu liefern, wenn die Nutzer ihre Bestellungen über Eaze aufgeben.

Gibt es Risiken? Darauf kannst du wetten

Nur weil ich persönlich die Aussicht auf einen Börsengang von Eaze in der Zukunft reizvoll finde, blende ich natürlich trotzdem nicht die damit verbundenen Risiken aus.

Zunächst einmal gibt es Sicherheitsbedenken mit dem Kernlieferservice in Kalifornien. Erstens ist der Transport von Marihuana per Kurier ein Risiko, das nicht zu umgehen ist.

Zweitens kann die Identitätsprüfung eine Herausforderung sein. Obwohl Eaze eine sichere Website verwendet, auf der Nutzer ihre Identifikation hochladen können, könnte sich die Sicherstellung, dass die Lieferung in den Händen eines Erwachsenen landet, als langwierig und kostspielig erweisen.

Drittens unterstütze ich zwar die Expansionspläne von Eaze voll und ganz, aber sie werden nicht billig sein. Die Schaffung der Voraussetzungen für die Onlinebereitstellung von Cannabis und der Aufbau eines zentralen kalifornischen Lieferservice wird eine Menge Geld kosten. Damit ist nahezu sichergestellt, dass das Unternehmen in den nächsten Jahren auf eine Gewinnspanne zugunsten der Umsatzsteigerung verzichten wird. Zwar haben wir, da Eaze ein Privatunternehmen ist, keinen Zugang zum Jahresabschluss, aber ich vermute, dass operative Verluste zu erwarten sind.

Und schließlich werden die Investoren wahrscheinlich von diesem einzigartigen Geschäftsmodell begeistert sein (ich weiß, dass ich es bin), und das bedeutet wahrscheinlich, dass eine aufgeblähte Marktkapitalisierung kurz bevorsteht. Wir haben eine Reihe von Fällen erlebt, in denen Pot-Aktien nach ihrem Börsengang riesige Marktkapitalisierungen aufwiesen, nur um kurz darauf einen wesentlichen Teil der Bewertung wieder zu verlieren. Das könnte bei Eaze der Fall sein, da es sich um ein Unternehmen handelt, das einige Jahre brauchen wird, um die Früchte seiner Expansion wirklich zu ernten.

Es bleibt abzuwarten, ob Eaze 2019 den Schritt an die Börse wagt, aber mit dem leicht verfügbaren Kapital, das durch einen Börsengang zur Verfügung stehen würde, ist der Anreiz sicherlich groß, diesen Schritt zu tun.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und wurde am 04.12.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!