MENU

Wenn du europäische Dividendenaristokraten magst, ist dieser ETF für dich

In der Vergangenheit war der Vermögensaufbau über Fonds nie ganz einfach. Meist besaßen sie so hohe Gebühren, dass die Rendite stark litt. So waren pro Jahr an die 2 % für die Verwaltung und oft auch noch ein Ausgabeaufschlag von 5 % fällig. Besonders hoch fielen die Gebühren aus, wenn über Banken oder Vertreter gekauft wurde. Deshalb waren die Anleger am Ende meist enttäuscht.

Diese Zeiten sind „Gott sei Dank“ vorbei. Über Direktbanken kannst du heute deine Transaktionen günstig selbst ausführen, und bei den Fonds hat sich auch einiges getan. Ein gutes Beispiel ist der SPDR S&P Euro Dividend Aristocrats UCITS ETF (WKN: A1JT1B). Hier erfährst du, was so besonders an ihm ist.

Alle Vorteile eines Fonds, nur mit geringen Gebühren

Mit Erfindung der ETFs (Exchange Traded Funds – börsengehandelte Fonds) haben sich die Bedingungen für Privatanleger deutlich verbessert. So kostet der S&P Euro Dividend Aristocrats pro Jahr nur noch 0,3 %. Somit sparst du wahrscheinlich per anno schon 1,5 % gegenüber managergeführten Fonds.

Da du ihn über die Börse kaufen und verkaufen kannst, fällt auch kein Ausgabeaufschlag an. Dadurch erhöht sich deine Rendite gleich noch einmal. Zudem handelt es sich um Sondervermögen, du kannst einen Sparplan auflegen und er investiert in Aktien. Kein Wunder also, dass er bereits 1,1 Mrd. Euro verwaltet. Aber dies liegt hauptsächlich auch an seiner guten Strategie.

Die Strategie entscheidet über den Erfolg

Ob ein Fonds gut oder schlecht abschneidet, hängt neben den Kosten hauptsächlich von seiner Strategie ab. Und wenn es um Kapitalanlage geht, sollten wir investieren und nicht spekulieren. Schließlich hat man hart für das Ersparte gearbeitet und möchte es vermehren.

Der S&P Euro Dividend Aristocrats setzt auf europäische Dividendenaristokraten, die über die vergangenen zehn Jahre ihre Dividende mindestens gehalten oder gesteigert haben. Und dies sind in der Regel Unternehmen, die auch ihre Erträge stetig steigern. Eine Strategie, auf die auch Warren Buffett setzt.

Zudem werden nur jene Aristokraten gewählt, die gleichzeitig die höchste Dividendenrendite besitzen, also tendenziell günstig bewertet sind. Aktuell liegt die Ausschüttungsrendite bei 3,58 % (05.12.2018), wobei die Erträge halbjährlich gezahlt werden. Und dies ist immer noch deutlich mehr als derzeit mit Anleihen oder Tagesgeld zu erzielen ist. Auch wenn Aktien korrigieren, sind sie immer noch deutlich besser bewertet als die Anlagealternativen.

Über eine Streuung von 40 Werten wird das Risiko des Einzelwertes reduziert. So kannst du auch schon mit kleinen Beträgen dein Risiko gut verteilen.

Gute Ergebnisse

Da der S&P Euro Dividend Aristocrats bereits seit 2012 existiert, lässt sich seine Entwicklung gut beurteilen. So hat er seinen Vergleichsindex, den EuroStoxx50, deutlich übertroffen, und dies bei geringeren Schwankungen. Dieses Ergebnis wird wiederum über die Auswahl stetiger Unternehmen möglich. In der Spitze lag er schon über 90 % im Plus. So kannst du wirklich Vermögen aufbauen und dabei die Risiken so gering wie möglich halten.

Aber auch bei einem Fondsdepot solltest du nicht alles auf eine Karte setzen. In meinem Artikelarchiv kannst du deshalb mehr über weitere Aristokraten-ETFs lesen.

Wie findest du mögliche Depotminen in deinem Depot?

Die Zahlen lügen nicht – wenn du weißt wonach du suchen musst, und wie sie du richtig interpretierst. Alles was du brauchst sind diese 15 Bilanzkennzahlen, um mögliche Rohrkrepierer zu identifizieren – und die Aktien zu finden, mit denen du entspannt ein Vermögen an der Börse aufbauen kannst. Der brandneue Bericht 15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Investor machen zeigt dir alles, was du wissen musst. Klicke hier und fordere ein Gratis Exemplar dieses neuen Berichts jetzt an!

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!