The Motley Fool

Dogs of the Dow und Co.: Warum solche Strategien ziemlich dämlich sind

Foto: Getty Images

Das neue Jahr 2019 nähert sich mit großen Schritten. Doch neben der besinnlichen Weihnachtszeit mit Glühwein und Spekulatius treten nun auch wieder vermehrt scheinbar smarte Ratgeber auf, wie man im neuen Börsenjahr erfolgreich sein wird.

Häufig haben derartige Strategien Namen wie Dogs of the Dow (oder DAX) und klingen auf den ersten Blick plausibel. Doch wenn du mich fragst, sind solche Strategien sehr unFoolish und mitunter sogar sehr gefährlich.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Worauf solche Strategien aus sind

Oftmals sind derartige Strategien nämlich lediglich darauf aus, anhand der vergangenen Performance eine potenzielle künftige Entwicklung abzuleiten. Getreu dem Motto: Diese 5 Aktien steigen, weil sie im vergangenen Jahr bereits gestiegen sind. Oder aber: Diese 5 Aktien steigen, weil sie im vergangenen Jahr gefallen sind.

Häufig werden im Rahmen dieses Vorgehens irgendwelche statistischen Wahrscheinlichkeiten genannt, in wie vielen Fällen diese Strategien bereits zum Erfolg geführt haben. Speziell die Strategie des Dogs of the Dow wird sogar häufig in einen wissenschaftlichen Kontext gepresst, wonach empirisch nachgewiesen scheint, dass dieses Vorgehen funktioniere.

Doch ist all das, wenn du mich fragst, sehr gefährlich. Denn das Einzige, was man hierbei in den Fokus rückt, ist die Aktienkursentwicklung des vergangenen Jahres.

Was solche Strategien daher letztlich sind

Derartige Strategien sollten smarte Investoren daher besser nicht anwenden, um den Markt schlagen zu wollen. Denn das bloße Kaufen, weil eine Aktie in den vergangenen Jahren gestiegen oder gefallen ist, gehört wohl eher in den Bereich des Tradings, und hat mit erfolgreichem langfristigen Investieren nicht viel zu tun.

Natürlich können die Verlierer oder Gewinner des vergangenen Börsenjahres durchaus interessante langfristige Möglichkeiten bieten. Allerdings solltest du dir schon die Mühe machen, diese zu analysieren, um als Foolisher Investor die Chancen und Risiken besser einschätzen zu können und so auch wirklich die besten Investitionsentscheidungen zu treffen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!