MENU

Diese Sekretärin häufte 8,2 Mio. US-Dollar an — hier ist die Vorgehensweise

Foto: Getty Images

Wenn du schon eine Weile Finanztipps liest, hast du es bereits oft gehört: Investiere regelmäßig relativ kleine Summen, und du kannst Millionär werden! Auf irgendeine Weise denkt dein Gehirn vielleicht: „Ja, ja, ja … Ich bin sicher, so kann es bei mir nicht funktionieren.“ Aber dein Gehirn liegt falsch.

Die Finanzmedien gaben Anfang dieses Jahres ein gutes Beispiel dafür, wie jemand mit relativ moderaten Mitteln  Millionen ansparen kann. Wenn du mehr über diese Person erfahren hast, wirst du vielleicht auch in der Lage sein, einen persönlichen Rentenfonds von mindestens einer Million aufzuziehen.

Lerne Sylvia Bloom kennen

Nur wenige Menschen kennen Sylvia Bloom, doch sie führte ein sehr beeindruckendes Leben. In Brooklyn aufgewachsen, begann sie bereits in jungen Jahren bei der Anwaltskanzlei Cleary Gottlieb Steen & Hamilton zu arbeiten und arbeitete insgesamt 67 Jahre lang. Während sie arbeitete, absolvierte sie ein College und heiratete.

Selbst heute lernen nur wenige, wie man investiert. Sylvia Bloom hatte wahrscheinlich auch keine wirkliche Börsen-Ausbildung — sie hatte jedoch ein gutes System: Als ihr Chef sie anwies, eine bestimmte Aktie für sein persönliches Konto kaufen zu lassen, kaufte sie oft die gleichen, nur weniger, Aktien für ihr eigenes Konto. Im Laufe der Zeit überstieg ihr Portfolio 8 Mio. US-Dollar. Sie spendete — neben anderen Hinterlassenschaften — 6,24 Mio. US-Dollar der gemeinnützige Sozialeinrichtung Henry Street Settlement an der East Side von New York City.

Einer der stärksten Erfolgsfaktoren von Mrs. Bloom war die Zeit, da ihr Geld viele Jahrzehnte lang wachsen konnte. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie mächtig das sein kann, schau dir in der folgenden Tabelle an, wie eine einzelne Investition von 1.000 US-Dollar über verschiedene Zeiträume hinweg steigen kann, wenn sie mit einer durchschnittlichen jährlichen Rate von 8 % wächst:

Über einen Zeitraum von … wachsen 1.000 USD auf:
5 Jahren 1.469 USD
10 Jahren 2.159 USD
15 Jahren 3.172 USD
20 Jahren 4.661 USD
25 Jahren 6.848 USD
30 Jahren 10.063 USD
35 Jahren 14.785 USD
40 Jahren 21.724 USD
45 Jahren 31.920 USD
50 Jahren 46.902 USD
55 Jahren 68.914 USD
60 Jahren 101.257 USD
65 Jahren 148.780 USD

Datenquelle: Berechnungen des Autors.

Allein schon diese Tabelle sollte inspirierend sein — es sei denn, du bist bereits 98 Jahre alt. Es gibt aber noch mehr…

Es gibt viele Sylvia Blooms

Eines der großartigen Dinge an der Geschichte von Sylvia Bloom ist, dass es sich um keinen Einzelfall handelt. Es gibt viele wie Sylvia Bloom — gewöhnliche Menschen, die außergewöhnlichen Reichtum anhäufen. Oseola McCarty ist ein hervorragendes Beispiel. Sie war eine Wäscherin, die nie viel verdiente, doch sie konnte einen großartigen wohltätigen Beitrag von etwa 150.000 US-Dollar leisten, bevor sie starb. (Es war bemerkenswert genug, dass sie in der David-Letterman-Show auftrat und Präsident Clinton traf.)

Hier ist eine Reihe weiterer Beispiele:

  • Gladys Holm: Mrs. Holm, ebenfalls Sekretärin von Beruf, verdiente 15.000 US-Dollar, bevor sie in den Ruhestand ging. Wie auch Mrs. Bloom achtete sie darauf, welche Aktien ihr erfolgreicher Chef kaufte und verkaufte, und folgte oft diesem Beispiel. Nach ihrem Tod hinterließ sie 18 Mio. US-Dollar einem Kinderkrankenhaus.
  • Grace Groner: Groner war eine weitere Sekretärin, deren Portfolio etwa 7 Mio. US-Dollar wert war, als sie starb.
  • Monsignore James McSweeney: Als katholischer Priester lebte er jahrzehntelang unter der Armutsgrenze, konzentrierte sich in seiner Freizeit aber auf seine Investitionen, die nach seinem Tod fast eine Mio. US-Dollar wert waren.
  • Genesio Morlacci: Dieser ehemalige Chemiker und Teilzeit-Hausmeister hinterließ der Montana University of Great Falls 2,3 Mio. US-Dollar, als er im Alter von 102 Jahren starb.
  • Ronald Read: Read war ebenfalls Hausmeister und ein großartiger Investor. Als er starb, waren seine Investitionen etwa 8 Mio. US-Dollar wert, zum Teil durch den Kauf und das Halten von Aktien von Unternehmen wie Procter & Gamble, JPMorgan Chase und CVS Health.
  • Golda und Gilmore Reynolds: Als dieses Paar aus Osgood, Indiana, starb, überraschten sie ihre Stadt, indem sie ihr die 22 Mio. US-Dollar hinterließen, die sie durch Investitionen in Aktien über viele Jahre angesammelt hatten.
  • Thomas Drey, Jr.: Dieser Lehrer verbrachte im Ruhestand viel Zeit damit, Unternehmen an der Boston Public Library zu recherchieren. Nach seinem Tod machte er der Bibliothek ein großes Geschenk — 6,8 Mio. US-Dollar.
  • Jay Jensen: Ebenfalls Lehrer von Beruf, lebte Jensen genügsam und investierte 40 Jahre lang kontinuierlich in Blue-Chip-Aktien. Er verdiente nie mehr als 47.000 US-Dollar pro Jahr, aber er machte mehrere Mio. US-Dollar daraus, von denen er das meiste spendete.
  • Florence Ballenger: Ballenger war ebenso eine Lehrerin, die sparsam, aber gut lebte und oft um die Welt reiste. Durch Investitionen hatten sie und ihr Mann mehr als 6 Mio. US-Dollar angespart.
  • Leonard Gigowski: Gigowski war ein Lebensmittelhändler, der ein Lebensmittelgeschäft, einen Nachtclub, ein Tanzstudio und einige Wohngebäude besaß. Niemand wusste, wie finanziell erfolgreich er war, bis er 13 Mio. US-Dollar für Stipendien hinterließ.
  • Mildred und Donald Othmer: Die Othmers waren Mitglieder einer klugen Gruppe von Menschen, die Aktien von Warren Buffetts Unternehmen Berkshire Hathaway kauften und jahrzehntelang hielten. Sie investierten in den 1960er Jahren etwa 50.000 US-Dollar, und nach ihrem Tod in den 1990er Jahren war ihr Vermögen erstaunliche 800 Mio. US-Dollar wert.

Was wir von all den Sylvia Blooms lernen können

Die Suche nach Dingen, die die oben genannten Leute gemeinsam haben, kann lehrreich sein und uns Gewohnheiten und Perspektiven aufzeigen, die für den Aufbau von Wohlstand nützlich sind. Hier sind ein paar davon:

Investiere in Aktien: Sie haben nicht alle ausschließlich in Aktien investiert, aber die meisten von ihnen nutzten die Börse sehr gut. Viele aus unserer Gruppe wussten vielleicht gar nicht, dass sich Aktien über lange Zeiträume hinweg deutlich besser entwickelt haben als die meisten Alternativen. Das bedeutet nicht, dass du alles über die Besonderheiten der Aktieninvestition lernen musst. Du kannst dich einfach für einen preiswerten Indexfonds entscheiden, der beispielsweise auf dem S&P 500 Index von 500 der größten und besten amerikanischen Unternehmen basiert. Der SPDR S&P 500 ETF (SPY) ist eine solide Option, der dein Vermögen auf 80 % der US-Börse verteilt. Die folgende Tabelle enthält Daten des Wharton-Business-School-Professors Jeremy Siegel, der die durchschnittlichen Renditen für Aktien, Anleihen, Wechsel, Gold und den US-Dollar zwischen 1802 und 2012 berechnet hat:

Anlageklasse Durchschnittliche jährliche Nominalrendite
Aktien 8,1 %
Anleihen 5,1 %
Wechsel 4,2 %
Gold 2,1 %
US-Dollar 1,4 %

Datenquelle: Aktien auf lange Sicht.

Sei langfristig orientiert: Als nächstes solltest du ein langfristiger Investor werden. Du wirst möglicherweise nicht in der Lage sein, 50 oder 60 Jahre lang zu investieren, doch du kannst auch über 15 oder 20 Jahre eine Menge Geld ansparen, wenn du bedeutende Summen weglegen kannst.

Ein Multimillionär zu werden ist nicht ausgeschlossen, wenn du früh anfängst und/oder wenn du große Summen investieren kannst — und, noch besser, wenn dein Portfolio mit einer jährlichen Durchschnittsrate von z. B. 10 % wächst. Beachte auch, dass viele dieser Millionäre selten Aktien verkauft haben. Sie hielten oft nur an ihren Aktien fest und kauften mit der Zeit mehr. Diese Aktien gewinnen an Wert, und viele werden auch regelmäßig Dividenden zahlen und sich manchmal sogar in mehr Aktien aufteilen. Die folgende Tabelle zeigt, wie viel du ansammeln könntest, wenn deine Investition durchschnittlich um 8 % pro Jahr wächst.

Wachstum von 8 % über … 5.000 USD jährlich investiert 10.000 USD jährlich investiert 15.000 USD jährlich investiert
5 Jahre 31.680 USD 63.359 USD 95.039 USD
10 Jahre 78.227 USD 156.455 USD 234.682 USD
15 Jahre 146.621 USD 293.243 USD 439.864 USD
20 Jahre 247.115 USD 494.229 USD 741.344 USD
25 Jahre 394.772 USD 789.544 USD 1,2 Mio. USD
30 Jahre 611.729 USD 1,2 Mio. USD 1,8 Mio. USD

Datenquelle: Berechnungen des Autors.

Lebe unter deinen Verhältnissen: Viele der erwähnten Millionäre waren eher sparsam. Sie mussten es sein, um einen großen Teil ihrer Einnahmen in langfristige Investitionen zu stecken. Sylvia Bloom zum Beispiel fuhr meistens mit der U-Bahn, obwohl sie sich eindeutig viele Taxifahrten leisten konnte. Ronald Read fuhr einen gebrauchten Toyota Yaris und flickte seinen Mantel mit Sicherheitsnadeln. Oseola McCarty besaß keinen Farbfernseher.

Wir alle, ob wir nun Millionen ansparen oder einfach nur einen notwendigen Ruhestandsfonds von mehreren hunderttausend US-Dollar aufbauen wollen, müssen unter unseren Verhältnissen leben, damit wir uns nicht verschulden oder uns unzureichende Mittel für unsere Zukunft bleiben.

Genieße das Leben auch: Obwohl es wichtig ist, unter seinen Verhältnissen zu leben und sehr sparsam zu sein, wenn wir Reichtum aufbauen wollen, ist es auch wichtig, das Leben zu genießen, da wir alle nur eines haben. Man muss auch nicht viel ausgeben, um das Leben zu genießen. Sylvia Bloom zog in eine Seniorenresidenz, damit sie regelmäßiger Bridge spielen konnte. Grace Groner unternahm in ihrem Ruhestand ausgiebige Reisen. Leonard Gigowski besaß mehrere Smokings und ging gerne tanzen.

Nimm dir diese vielen Beispiele zu Herzen und wisse, dass es unabhängig von deiner momentanen finanziellen Situation deutlich besser werden kann, wenn du jetzt etwas unternimmst und dran bleibst. Du kannst sogar Millionär/in werden!

Wie du 1 Million an der Börse machst

Nur 9 Schritte, kann es so einfach sein? Erfahre in diesem Sonderbericht, Wie du 1 Million an der Börse machst: eine Anleitung in 9 Schritten, worauf du dich konzentrieren musst, wenn du Millionär werden möchtest. Dies ist eine Strategie auch für Phasen, an denen die Börse nur seitwärts läuft. Lies jetzt das komplette Know-How in diesem Bericht, zusammengestellt von den Profis von Motley Fool! Klick hier, um kostenlosen Zugang zu erhalten.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Berkshire Hathaway (B-Aktien). The Motley Fool empfiehlt CVS Health.

Dieser Artikel wurde von Selena Maranjian auf Englisch verfasst und am 02.12.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.