The Motley Fool

NVIDIAs nächster Titan könnte bald verfügbar sein

Foto: The Motley Fool

Bereits im August präsentierte der Grafikspezialist NVIDIA (WKN:918422) seine neueste Turing-Grafikarchitektur sowie eine Reihe von Grafikprozessoren (GPUs), die auf dieser Architektur basieren. Diese sind sowohl auf den High-End-Gaming-Markt als auch auf das Segment Professionelle Visualisierung ausgerichtet.

Was High-End-Gaming betrifft, so war das veröffentlichte Top-Produkt, das auf Turing basiert, der RTX 2080 Ti. Dieser basiert auf dem leistungsstärksten Turing-basierten Chip, den NVIDIA als TU102 bezeichnet.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der RTX 2080 Ti baut jedoch nicht auf einer voll funktionsfähigen Version seines TU102-Chips auf. Das Unternehmen hat einige Teile des Chips deaktiviert, wahrscheinlich um die Leistung zu verbessern. Letzten Monat habe ich darüber geschrieben, dass NVIDIA ein Spiele-orientiertes Halo-Produkt auf den Markt bringen könnte, das unter dem Markenzeichen Titan zu erstehen sein wird und auf einer voll funktionsfähigen Version des TU102-Chips basiert.

WCCFTech berichtete über einen YouTuber, der ein Bild von der Innenseite seines Computers twitterte, das eine scheinbar unveröffentlichte NVIDIA Titan-Grafikkarte zeigte. Wenn dieses Bild echt ist, könnte es die bevorstehende Einführung einer höherwertigen und teureren Titan-Karte auf der Grundlage eines voll aktivierten TU102 nahelegen.

Hier ist der Grund, warum es für NVIDIA ratsam wäre, eine solche Karte so schnell wie möglich herauszubringen.

Jedes kleine bisschen hilft

Die NVIDIA-Aktien brachen kürzlich ein, weil der zuletzt veröffentlichte Finanzausblick deutlich unter den Erwartungen lag. Grund für diesen schwachen Ausblick war die Tatsache, dass einfach zu viele der mittleren Pascal-basierten Produkte im Vertriebskanal vorhanden sind, weil die Nachfrage nach GPUs für das Krypto-Mining nachgelassen hat. CFO Colette Kress sagte,

„die Q4-Aussichten im Bereich Spiele spiegeln sehr wenige Lieferungen im mittleren Pascal-Segment wider, als dass sich die Bestände im Vertriebskanal normalisieren könnten.“

Durch die Einführung eines neuen Ultra-High-End-Gaming-Grafikprozessors unter dem Markenzeichen Titan kann NVIDIA für seine Gaming-Produkte Spannung und positive Resonanz erzeugen und wahrscheinlich zusätzliche, margenstarke Umsätze aus dem Verkauf von teuren Grafikkarten an gut situierte Gamer und PC-Enthusiasten generieren.

Und offen gesagt, solange NVIDIA mehr als genug voll aktivierte TU102-Chips produzieren kann, um die Nachfrage seiner professionellen Visualisierungskunden zu befriedigen, warum sollte das Unternehmen nicht anfangen, Karten, die auf diesen Chips basieren, auch an Gamer zu verkaufen?

Unterm Strich

Die neue Ultra-High-End Titan-Grafikkarte wird das, was im Mittelfeld des Desktop-GPU-Geschäfts passiert, nicht ausgleichen, was laut  Kress „üblicherweise etwa ein Drittel unseres Gaming-Geschäfts ausmacht“.

Dennoch wäre es für NVIDIA wahrscheinlich sehr einfach, ein solches Produkt auf den Markt zu bringen. Das Design ist bereits fertig, voll funktionsfähige TU102-Chips werden bereits unter der Marke Quadro an professionelle Visualisierungskunden verkauft und die Titan-basierten Grafikkarten sind in der Regel Produkte, die NVIDIA entwirft und direkt über seine Website verkauft, so dass der Vertrieb dieser Karten auch nicht sehr schwierig sein sollte.

Kurz gesagt denke ich, dass das Bild, das der YouTuber von einer kommenden NVIDIA Titan-Karte gepostet hat, echt ist, und ich wäre nicht überrascht, wenn eine solche Karte ziemlich bald auf den Markt kommen würde.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt NVIDIA.

Dieser Artikel wurde von Ashraf Eassa auf Englisch verfasst und am 02.12.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!