The Motley Fool

Was die Senioren finanziell am meisten bereuen – man sollte es ihnen nicht nachmachen!

Wenn du es schaffst, diesen Text zu lesen, ohne Bedauern zu empfinden, bedeutet das, dass du dich auf einen bequemen Ruhestand vorbereitet hast.

Du weißt, dass du viel von deinen Großeltern lernen kannst, oder? Du kannst noch mehr von anderen Großeltern lernen – von einer Vielzahl von älteren Menschen. Eine aktuelle Umfrage unter Senioren ergab eine lange Liste mit Dingen, die sie bereuen, und zwar in finanzieller Hinsicht. Diese Liste bietet auch dir lehrreiche Einblicke.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Finde heraus, was wahrscheinlich die Punkte sein werden, die du selbst bedauern wirst, wenn du jetzt nicht den richtigen Weg einschlägst und einige deiner Gewohnheiten änderst.

Die Umfrage sagt …

Die fragliche Umfrage wurde von den Mitarbeitern von LendEDU in Auftrag gegeben und von Pollfish im März 2018 durchgeführt. Tausend Menschen im Alter von 65 Jahren und älter wurden verschiedene Fragen gestellt und ihre Antworten auf die Frage „Was bedauern Sie am meisten, was Sie in Ihren Zwanzigern nicht getan haben?“ sind unten aufgeführt:

Prozent Antwort
21,4 % „Ich habe nicht genug für den Ruhestand gespart.“
17 % „Ich habe zu viel Geld für unnötige Dinge ausgegeben.“
12,3 % „Ich habe mein Geld nicht investiert.“
10 % „Ich habe zu viele Schulden gemacht.“
5,8 % „Ich habe einen Job angenommen, wo ich weniger verdient habe, aber mehr Spaß hatte.“
5,5 % „Ich habe schlechte Investitionsentscheidungen getroffen.“
5,1 %
„Ich habe einen Job angenommen, wo ich mehr verdient habe, aber keine Freude daran hatte.“
2,8 % „Ich habe nicht genug für die Ausbildung meines Kindes gespart.“
20,1 %‚ „Keiner der oben genannten Punkte.“

DATENQUELLE: LEND.EDU.

Lass uns einen genaueren Blick auf einige dieser Antworten werfen.

„Ich habe zu viel Schulden gemacht.“

Es mag dir offensichtlich erscheinen, dass wir es alle vermeiden sollten, zu viele Schulden zu machen. Jedoch nicht offensichtlich ist, wie schnell man in der Schuldenfalle landet. Ein Grund dafür ist, dass viele (aber nicht alle) Kreditkarten „Strafgebühren“ mit sich bringen, was bedeutet, dass du bei einem Verstoß wie z. B. einer zu spät bezahlten Rechnung einen Zinssatz zahlen musst, der sich auf 25 oder sogar fast 30 % erhöhen kann. Das kann schneller in eine finanzielle Katastrophe münden, wenn es deine Schulden schneller wachsen lässt, als du sie zurückzahlen kannst.

Man stelle sich zum Beispiel vor, man habe 10.000 US-Dollar an Kreditkartenschulden, wie es bei vielen Leute der Fall ist. (Der aktuelle durchschnittlicher Saldo für einen Amerikaner beträgt 6.375 US-Dollar, so ein Bericht von Experian.) Wenn du einen üblichen Zinssatz von 17 % zahlst, entspricht das einem kräftigen jährlichen Zins, der allein schon 1.700 US-Dollar ausmacht. Wenn die Rate jedoch auf 29 % angehoben wird, zahlst du fast 3.000 US-Dollar an Zinsen, was es schwierig machen kann, den Betrag nennenswert zu reduzieren.

Einige niedrigverzinsliche Schulden wie z. B. eine Hypothek für ein Haus, das du dir leisten kannst, sind angemessen. Aber vermeide es, Dinge zu kaufen, die du dir nicht leisten kannst, damit du dich nicht in Schulden stürzt.

„Ich habe nicht genug für den Ruhestand gespart.“

Ein wichtiger Grund dafür, dass viele Menschen nicht genug für den Ruhestand sparen, ist, dass sie einfach nicht wissen, wie viel sie sparen sollen. Nimm dir die Zeit, deine finanzielle Situation und zukünftigen Bedürfnisse und Erwartungen herauszufinden, und schätze ein, wie viel du für die Rente brauchst. Die Zahl, die du ausrechnest, kann dir helfen, herauszufinden, wie viel du jedes Jahr in den Sparstrumpf stecken musst.

„Ich habe mein Geld nicht investiert.“

Wenn du nicht sparst und in den Ruhestand investierst – und es nicht erst meinst – kannst du dich auf eine schwierige Zukunft einstellen. Die gesetzliche Rente spielt eine wichtige Rolle, aber sie wird wahrscheinlich nicht so viel Einkommen bieten, wie du gerne hättest. Die durchschnittliche normale Ruhestandsabsicherung lag einer Berechnung zufolge vor Kurzem bei 1.417 US-Dollar im Monat oder etwa 17.000 US-Dollar jährlich. Es gibt Möglichkeiten, deine normale Rente zu erhöhen, aber selbst diese werden hier nur eine leichte Verbesserung bringen. Versuche also, etwas für den Ruhestand anzusparen, was dir letztendlich zusätzliches Einkommen bringen kann – vielleicht durch Dividenden oder durch den Verkauf von Aktien im Laufe der Zeit, oder vielleicht durch Rentenzahlungen.

Hier steht, wie viel du im Laufe der Zeit sparen könntest, wenn du aggressiv und diszipliniert bist:

bei 8 % Wachstum über 5000 USD investiert pro Jahr 10.000 USD investiert pro Jahr 15.000 USD pro Jahr
15 Jahre 146.621 USD 293.243 USD 439.864 USD
20 Jahre 247.115USD 494.229 USD 741.344 USD
25 Jahre 394.772 USD 789.544 USD 1.200.000 USD
30 Jahre 611.729 USD 1.200.000 USD 1.800.000 USD

BERECHNUNGEN: AUTOR.

„Ich habe schlechte Investitionsentscheidungen getroffen.“

Nur wenigen Menschen wird jemals beigebracht, wie man investiert, sodass es keine Überraschung ist, dass viele von uns nicht gut investieren. Glücklicherweise braucht man keinen Master-Abschluss in Finanzen, um gut zu investieren. Für die meisten Menschen ist es am besten, sich einfach an einen preiswerten Indexfonds zu halten, wie beispielsweise einen auf Basis des S&P 500, der ungefähr die gleichen Renditen wie der gesamte Aktienmarkt liefert.

Der Vanguard 500 Index Fund (WKN:A1JX53) zum Beispiel bildet den S&P-500-Index ab, der sich aus 500 der größten amerikanischen Unternehmen zusammensetzt, die zusammen etwa 80 % des gesamten US-Börsenwerts repräsentieren. Mit dem Vanguard Total Stock Market Fund (WKN:76773), der die gesamte US-Börse einschließlich kleiner Unternehmen umfasst, oder dem Vanguard Total World Stock Index Fund (WKN:A0Q9PK), der den Weltmarkt abbildet, kannst du noch weiter gehen. Dies sind Beispiele von Vanguard, aber es gibt noch eine Menge anderer Brokerhäuser oder Fondsanbieter, die auch preiswerte Indexfonds anbieten – sehr wahrscheinlich auch einige, die bei deinem Broker angeboten werden.

Du kannst dich auch für börsengehandelte Fonds oder ETFs entscheiden, die sich auf dieselben Indizes konzentrieren – wie der SPDR S&P 500 ETF, der Vanguard Total Stock Market ETF und der Vanguard Total World Stock ETF. Wenn du dein Portfolio mit Anleihen ausbalancieren willst, kannst du dies über Indexfonds und ETFs wie den Vanguard Total Bond Market ETF tun.

Sollte es dir gelingen, die oben genannten Enttäuschungen zu vermeiden, wenn du älter wirst, kannst du dich wahrscheinlich auf einen komfortablen Ruhestand einstellen. Du kannst beklagen, dass du keine Weltreise gemacht hast, aber vielleicht gibt die Ruhestandskasse das ja später her. Ein wenig Planung und Ausdauer kann deine zukünftige Reue minimieren und dich auf eine solide finanzielle Basis stellen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Selena Maranjian auf Englisch verfasst und am 28.11.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!