The Motley Fool

3 großartige Aktien für Anleger mit niedriger Risikoneigung

Seien wir ehrlich: Es gibt nur wenige Investoren, die Risiko wirklich mögen. Jeder würde eine sichere Anlage einer weniger sicheren vorziehen. Die Chance, durch gezielte Investitionen profitable Entlohnungen zu erhalten, birgt jedoch grundsätzlich unvermeidbare Risiken. Es ist ein Kompromiss, den jeder Anleger eingehen muss.

Einige Aktien haben jedoch ein geringeres Risiko als andere. Drei großartige Aktien, die Anleger mit niedriger Risikoneigung ansprechen sollten, sind Berkshire Hathaway (WKN: 854075) (WKN: A0YJQ2), Brookfield Infrastructure Partners LP (WKN: A0M74Z) und Dollar General (WKN: A0YEES).

1. Berkshire Hathaway

Frage jeden versierten Investor nach dem besten Weg, um Risiko zu reduzieren, und die Antwort wird wahrscheinlich „Diversifizierung“ lauten. Der Vorteil einer Diversifizierung besteht darin, dass das Risiko auf mehrere Anlagen verteilt wird. Wenn einige Investitionen an Wert verlieren, besteht die Chance, dass andere Investitionen genug zugewinnen, um die schlechten Performer auszugleichen.

Berkshire Hathaway ist eine der besten Aktien für Anleger, die eine Diversifizierung anstreben. Das Unternehmen besitzt über 60 Tochterunternehmen, die mehrere Branchen umfassen, darunter Konsumgüter, Versicherungen, Schmuck, Produktion und Zugverkehr. Darüber hinaus hält Berkshire Positionen in rund 40 Aktien anderer börsennotierter Unternehmen. Diese Aktienbestände bieten ebenfalls eine große Diversifizierung, die eine Vielzahl von Branchen repräsentiert.

Risikoscheue Anleger sollten die neuesten Quartalsergebnisse von Berkshire als beruhigend wahrnehmen. Das Unternehmen hat das operative Ergebnis gegenüber dem Vorjahreszeitraum verdoppelt. Zwei seiner vier größten operativen Geschäfte verzeichneten ein gutes Gewinnwachstum vor Steuern. Die anderen beiden taten das nicht, aber die Gewinner haben die Verlierer mehr als ausgeglichen. Das ist Diversifizierung in der Praxis, die genau so funktioniert, wie man es erwarten würde.

Am Ende des dritten Quartals verfügte Berkshire über liquide Mittel und kurzfristige Anlagen in Höhe von 103,6 Milliarden USD. Das ist viel trockenes Pulver für Warren Buffett und seine Mitarbeiter, um bei attraktiv bewerteten Aktien zuzugreifen und dadurch Berkshire noch weiter zu diversifizieren.

2. Brookfield Infrastructure Partner

Brookfield Infrastructure Partners ist eine weitere Aktie, die Anlegern eine Form von Diversifizierung bietet. Das Unternehmen ist einer der größten Eigentümer und Betreiber globaler Infrastrukturnetzwerke weltweit.

Was bedeutet “globale Infrastrukturnetze”? Zu Brookfields Infrastrukturgeschäften gehören Datenzentren, Stromübertragungsleitungen, Gaspipelines, Häfen, Eisenbahnen, Mautstraßen und Versorgungsunternehmen. Die Geschäftstätigkeit des Unternehmens erstreckt sich über alle Kontinente außer der Antarktis und verleiht Brookfield somit eine große geografische Diversifizierung.

Das Beste an dem Geschäftsmodell von Brookfield Infrastructure Partners ist, dass regelmäßig wiederkehrende Einnahmen erzielt werden. Etwa 95 % des bereinigten EBITDA des Unternehmens stammen aus regulierten oder vertraglich festgelegten Umsätzen. Ein größerer Umsatzrutsch für Brookfield resultiert in aller Regel aus einer Veräußerung, wie das zum Beispiel aus den Ergebnissen des dritten Quartals des Unternehmens hervorgeht. Die Mittel aus dem operativen Geschäft verringerten sich aufgrund des Verkaufs eines chilenischen Stromübertragungsgeschäfts.

Auf der anderen Seite tragen Akquisitionen dazu bei, das Wachstum von Brookfield zu fördern. Das Unternehmen gab kürzlich bekannt, dass es bis zu 1,8 Milliarden US-Dollar in sechs neue Unternehmen investiert, darunter eine kolumbianische Gaspipeline, ein US-amerikanisches Rechenzentrum und ein führendes südamerikanisches Rechenzentrum.

3. Dollar General

Dollar General bietet Anlegern keine Diversifizierung in der Form, wie Berkshire Hathaway und Brookfield Infrastructure Partners das tun. Der Discounter sollte jedoch sowohl in guten als auch in schlechten wirtschaftlichen Zeiten Stabilität bieten können.

Während Verbraucher in aller Regel ihre Ausgaben während eines wirtschaftlichen Abschwungs einschränken, verkauft Dollar General die Art von Gütern wie zum Beispiel Nahrungsmittel, die unabhängig davon, was mit der Wirtschaft geschieht, stetig nachgefragt werden. Die wettbewerbsfähigen Preise und günstigen sowie vorteilhaften Standorte des Unternehmens verschaffen ihm einen Vorteil in schwierigen Zeiten.

Dollar General macht sich aber auch in positiven Zeiten sehr gut. Die Aktie hat sich in den letzten fünf Jahren verdoppelt und wies ein starkes Umsatz- und Gewinnwachstum in diesem Zeitraum aus. Beständiges Wachstum ist wahrscheinlich eine der besten Möglichkeiten für ein Unternehmen, das Risiko für seine Investoren zu reduzieren.

Dollar General sollte gut positioniert sein, um die Wachstumsdynamik weiterhin aufrecht zu erhalten. Der Einzelhändler fügte 2017 rund 1.000 neue Filialen hinzu und 2018 dürfte in etwa die gleiche Menge hinzukommen. CEO Todd Vasos sagte im Rahmen der Telefonkonferenz von Dollar General im dritten Quartal, dass die neuen Filialen die bestehenden Filialverkäufe nicht wesentlich schwächen und eine Amortisationszeit von höchstens zwei Jahren haben. Das Unternehmen hat schon rund 13.000 Standorte ausgemacht, um weitere neue Geschäfte zu eröffnen.

Geringes Risiko ist immer noch ein Risiko

Alle drei genannten Aktien haben dennoch ein gewisses Risiko. Warren Buffett könnte sich von Berkshire Hathaway zurückziehen. Brookfield Infrastructure Partners könnte eine Investition tätigen, die sich nicht wie erwartet auszahlt. Dollar General könnte mit zunehmendem Wachstum eine verstärkte Kannibalisierung seiner bestehenden Geschäfte feststellen. Und es gibt noch andere Risiken, die diese Aktien nach unten ziehen könnten.

Wie bereits erwähnt, ist das Investieren unweigerlich immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Aber wenn du nach Aktien mit einem niedrigen Risiko suchst, dann sollten Berkshire Hathaway, Brookfield Infrastructure Partners und Dollar General einen guten Startpunkt darstellen.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Keith Speights besitzt Aktien von Dollar General. The Motley Fool empfiehlt Berkshire Hathaway (B Aktien) und Brookfield Infrastructure Partners.

Dieser Artikel wurde von Keith Speights auf Englisch verfasst und am 11.11.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.