The Motley Fool

Das Wachstum von Canopy verstimmt Marihuana-Anleger

Foto: Getty Images

Die letzten Wochen waren sehr wichtig für die Marihuanaindustrie, da einige der größten Unternehmen dieses aufstrebenden Sektors aktuelle Berichte zu ihrer Finanzlage vorgelegt haben. Viele Investoren sehen dabei Canopy Growth (WKN: A140QA) als einen der Trendsetter im Cannabissektor, nicht zuletzt auch wegen des großen Engagements, das der Bier- und Spirituosengigant Constellation Brands (WKN: 871918) gegenüber dem Unternehmen eingegangen ist.

Anleger hatten erwartet, in dem Finanzbericht für das zweite Quartal erkennen zu können, dass Canopy mit seinen ebenfalls Cannabis produzierenden Rivalen Schritt halten kann. Diese Hoffnung erfüllte sich jedoch nur bedingt und einige von Canopys Zahlen enttäuschten die Aktionäre. Das Unternehmen hat sich in den letzten Monaten darauf fokussiert, sich in Position zu bringen, um seine Lieferzusagen erfüllen zu können, während die Legalisierung von Cannabis für den Freizeitgebrauch in Kanada im Oktober voranschritt. Dies wird für den langfristigen Erfolg des Unternehmens weitaus wichtiger sein, auch wenn Anleger nicht an der unmittelbaren Enttäuschung vorbeikommen, dass die Finanzkennzahlen hinter ihren Erwartungen zurückbleiben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Umsatzsteigerung von Canopy enttäuscht

Canopys Wachstumsergebnisse für das zweite Quartal entsprachen den Erwartungen des Unternehmens, auch wenn sie für andere nicht ganz zufriedenstellend ausfielen. Der Umsatz von 23,3 Millionen CAD lag um 33 % über dem Niveau des Vorjahres, was aber weit weniger war, als die von einigen Anlegern erwartete Verdreifachung. Canopy meldete einen Verlust von 330,6 Mio. CAD und erzielte negative 1,52 CAD pro Aktie. Dies war weitaus schlechter als die übereinstimmende Prognose der Anleger, die mit 0,08 CAD in roter Tinte gerechnet hatten.

Die finanzielle Performance von Canopy war ein natürliches Produkt der Gesamtstrategie. Das Cannabisunternehmen versandte im letzten Quartal nur kleine Testpakete von Produkten im Bereich Freizeitgebrauch, um sicherzustellen, dass die Logistik und Lieferketten richtig funktionieren und bis Mitte Oktober in Kanada problemlos eingeführt werden können, während größere Vorverkäufe vermieden werden sollten. Dies sollte die Performance des laufenden Quartals noch eindrucksvoller erscheinen lassen und das wahre Wachstum durch die Markteinführung zeigen.

Fundamental fielen die Zahlen von Canopy gemischt aus. Das Unternehmen meldete einen Anstieg der aktiven registrierten Patienten um 34 %, die medizinisches Marihuana verwendeten, und erreichte in diesem Zeitraum 84.400. Der Absatz von Cannabis stieg nur leicht um 9 % an, was 2.197 Kilogramm entspricht. Canopy ist jedoch dabei, sich für die Einführung seiner Produkte in Kanada vorzubereiten und hat hierzu seine Reserven aufgestockt, wobei 15.127 Kilogramm Cannabis geerntet wurden. Ein Plus von 265 % gegenüber den 4.167 Kilo des Vorjahres im selben Quartal.

Ein wahrer Lichtblick für Canopy war, dass in einem rauen Industrieumfeld eine gute Preisgestaltung aufrechterhalten werden konnte. Während Rivalen wie Tilray (WKN: A2JQSC) und Cronos Group (WKN: A2DMQY) mit niedrigeren durchschnittlichen Verkaufspreisen zu kämpfen hatten, meldete Canopy eine Steigerung seiner Verkaufspreise um 24 % auf 9,87 CAD pro Gramm. Der Grund für den Erfolg war, dass das Unternehmen mehr Verkäufe auf dem deutschen Markt tätigte, wo die Preisgestaltung vorteilhafter ausfiel. Weiterhin konnte das Unternehmen auch mehr Softgel-Kapseln verkaufen. Mehr als ein Drittel des Umsatzes von Canopy im dritten Quartal stammte aus Cannabis-Ölen, dessen Mehrwertfunktionen sich sowohl für die Kunden als auch für das Unternehmen positiv auswirken.

Co-CEO Bruce Linton hielt die Anleger klar darauf fokussiert, was gerade passiert. „Unser Einstieg in den Cannabis-Einzelhandelsmarkt war ein voller Erfolg“, sagte Linton, „wobei unser Sortiment an SKUs, landesweit einen Marktanteil von mehr als 30 % in physischen Einzelhandelsgeschäften erworben hat.“ Er wies auf umfangreiche Lagerbestände und starke Marktbedingungen hin, die Canopy in die Lage versetzen sollten, eine Führungsrolle auf dem kanadischen Markt für Freizeit-Cannabis aufzubauen und aufrechtzuerhalten.

Was liegt vor Canopy?

Canopys Rolle in Kanada wird von entscheidender Bedeutung sein, da das Unternehmen Lieferverpflichtungen in einem Umfang von rund 70.000 Kilogramm eingegangen ist. Dabei sind alle Provinzen im ganzen Land, abgesehen von Ontario, involviert. Zu Beginn plagten den Markt Versorgungsengpässe, aber das durchschnittliche Sendungsvolumen hat sich in der ersten Novemberhälfte im Vergleich zur letzten Oktoberhälfte bereits verdoppelt. Einzelhandelsstandorte unter der Marke Tweed und die neu erworbenen Tokyo Smoke-Store-Konzepte sind erst der Anfang einer großen Wachstumskampagne, mit der im nächsten Jahr 20 neue Standorte hinzugefügt werden sollen. Nicht alle Provinzen erlauben proprietäre Filialnetzwerke, aber für Canopy bietet sich mit den Einzelhandelsgeschäften eine große Chance, sich von seinen Rivalen abzuheben.

Die Bemühungen um eine Ausweitung der Produktion machen weiterhin Fortschritte. Neue Anlagen werden laufend in Betrieb genommen, und insbesondere die Softgel-Produktion hat sich seit dem vergangenen Jahr verzehnfacht. International hat Canopy seine erste US-Lieferung mit Genehmigung der US-amerikanischen Drug Enforcement Administration abgeschlossen. Die Bemühungen in Lateinamerika und der Karibik, Australien und Europa deuten auf eine erweiterte Rolle des Cannabisunternehmens hin, während die Märkte dabei sind, sich weltweit zu entwickeln.

Canopy war nicht zimperlich hinsichtlich hoher Ausgaben. Die Vertriebs- und Marketingkosten haben sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verfünffacht und die Gemeinkosten mehr als vervierfacht. Canopy ist jedoch der Ansicht, dass eine starke Markenbekanntheit der Haupttreiber für den Marktanteil sein wird. Diese Ausgaben sollten sich daher für langfristige Aktionäre auszahlen.

Canopy-Aktionäre stimmten dem nicht sofort zu und die Aktie fiel nach der Ankündigung der Ergebnisse vor dem Handel um mehr als 9 %. Trotz der Ergebnisse, die nicht den Erwartungen der Anleger entsprachen, zeigt die von Canopy Growth verfolgte Strategie jedoch eine konsequente und langfristige Ausrichtung, die das Marihuanaunternehmen in die beste Position bringen sollte, um Chancen weit in die Zukunft hinein zu ergreifen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dan Caplinger besitzt keine der genannten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Constellation Brands.

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 14.11.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!