The Motley Fool

Diese Aktie steht im November an der Spitze meiner Kaufliste

Foto: Getty Images

Hast du schon mal ein Kind in einem Süßwarenladen beobachtet? So habe ich mich gefühlt, als der Aktienmarkt in den letzten Wochen gefallen ist. Nervöse Investoren sorgten dafür, dass es zahlreiche Aktien, die ich kaufen will, zu günstigen Preisen gibt. Daher kaufte ich, was das Zeug hielt. In nur drei Wochen habe ich sieben neue Aktien in mein Portfolio aufgenommen.

Unter diesen Aktien war eine, die ich schon seit fünf Jahren beobachte. Obwohl ich die Aktie mag, hatte ich sie bis dahin noch nicht gekauft. Und ich habe mich darüber geärgert. Seit 2013 ist sie um mehr als 500 % gestiegen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber während des neusten Marktrücksetzers habe ich mir einen Ruck gegeben und Aktien von Illumina (WKN:927079) gekauft. Hier sind die Gründe, warum Illumina meine Top-Aktie ist, die ich im November kaufe.

Was macht Illumina?

Zuerst kümmern wir uns darum, womit Illumina sein Geld verdient. Das Unternehmen war Vorreiter bei der Entwicklung von Geräten zur Gensequenzierung. Was ist Gensequenzierung? Jetzt ist etwas Biologie notwendig.

Du hast bestimmt schon von DNS (Desoxyribonukleinsäure) gehört. Das sind die Bausteine allen Lebens. Die DNS besteht aus Segmenten, die Gene genannt werden. Diese Gene bilden die Bauanleitung für Menschen, Tiere und Pflanzen. So ein Gen wird aus vier chemischen Basen zusammengesetzt.

Gensequenzierung bestimmt die Reihenfolge dieser chemischen Basen in einem bestimmten Gen. Es nutzt dafür unterschiedlich gefärbte fluoreszierende Mittel, um sich mit jeder der vier chemischen Basen zu verbinden. Das ist die einfache Erklärung.

Illumina nutzt ein neueres Verfahren für die Gensequenzierung. Dieses Verfahren bestimmt die Reihenfolge der chemischen Basen von Millionen DNS-Fragmenten in einer massiv parallelen Weise. Dank der Technologie des Unternehmens sind die Kosten für die Sequenzierung des menschlichen Genoms, dem kompletten Satz der menschlichen DNS, von Milliarden US-Dollar auf ca. 1.000 US-Dollar gefallen.

Ein stabiles Geschäft mit einem starken Wettbewerbsvorteil

Ich habe zwar nicht so viel Geld wie Warren Buffett, aber mir gefällt seine Idee, Unternehmen mit einem starken Wettbewerbsvorteil zu kaufen. Illumina erfüllt dieses Kriterium definitiv.

Das Unternehmen verdient sein Geld auf drei Arten. Es verkauft Gensequenzierungssysteme meist für mehrere hunderttausend Dollar. Das neue iSeq-System kostet aber nur noch 20.000 US-Dollar. Das Unternehmen bietet daneben noch Gensequenzierungen für Kunden als Dienstleistung an, die kein eigenes System haben. Und zu guter Letzt verkauft Illumina Verbrauchsmaterial. Darunter befinden sich chemische Mittel, Flowcells (Glasschieber, auf denen die Sequenzierungschemikalie erscheint) und Mikroarrays (Testplattformen, die auf Mikrochips basieren und große DNA-Mengen automatisch und gleichzeitig analysieren können.)

Die letzte Kategorie ist für Illumina besonders lukrativ. Das Unternehmen erwirtschaftete im dritten Quartal 2018 853 Millionen US-Dollar Umsatz. Und fast 65 % davon wurden durch den Verkauf von Verbrauchsmaterial erzielt.

Verbrauchsmaterial ist wie ein Geschenk, das man immer wieder bekommt. Je mehr Kunden die Gensequenzierungssysteme von Illumina nutzen, desto mehr Verbrauchsmaterial benötigen sie, und desto mehr Geld verdient Illumina.

Es gibt noch andere Unternehmen, die Gensequenzierungssysteme und zugehörige Dienste anbieten. Aber Illumina ist der Marktführer. Mehr als 90 % aller durchgeführten Gensequenzierungen wurden mit einem Gerät von Illumina durchgeführt.

Ein Gebiet, auf dem Illumina nicht beherrschend ist, ist die Long-Read-Gensequenzierung. Dieser Ansatz liest die DNS-Sequenz auf Molekülebene, anstatt lange Abschnitte der DNA in kleinere Stücke zu teilen.

Allerdings gab Illumina bekannt, dass es den kleineren Rivalen Pacific Biosciences of California kaufen will. PacBio konzentriert sich auf die Long-Read-Sequenzierung. Damit wird Illumina nach der Übernahme zu einem wichtigen Anbieter bei Gensequenzierungsverfahren, die es bisher noch nicht dominiert hat.

Viele riesige Gelegenheiten

So sehr ich Illuminas Geschäft und Wettbewerbsvorteil auch mag, der wahre Grund, warum die Aktie eine Spitztenkaufgelegenheit für November ist, ist, dass das Unternehmen viele Möglichkeiten hat zu wachsen.

Eine der vordergründigsten Möglichkeiten ist, die Kosten für Gensequenzierung weiter zu senken. Dadurch wird sie für Kunden immer erschwinglicher. Genau das tut Illumina mit seinem NovaSeq-System. Das Unternehmen denkt, dass seine NovaSeq-Plattform den Preis für die Darstellung des menschlichen Genoms auf 100 US-Dollar senken wird.

Eine weitere großartige Möglichkeit liegt in Endkundendiensten. Diese werden auch Direct-to-Consumers (DTC) genannt. Illumnas Kunden Ancestry und 23andMe zusammen mit Illuminas Spinoff Helix freuen sich über phänomenales Wachstum, da Individuen mehr über ihre Abstammung und gesundheitsrelevanten genetischen Veranlagungen erfahren wollen. Bisher waren die USA die Hauptquelle für diese DTC-Unternehmen, aber internationale Märkte bieten ebenfalls eine beachtliche Wachstumsgelegenheit.

Viele Länder wie die USA, Großbritannien und Frankreich haben große Initiativen zur Erfassung des Genoms ihrer Bevölkerung gestartet. Diese Anstrengungen umfassen die Kartografierung des Genoms vieler Menschen. Dies heißt möglicherweise mehr Systeme und Verbrauchsmaterialumsatz für Illumina.

Die Chance, die mich am meisten begeistert, ist jedoch die Erkennung von Krebs. Verschiedene Unternehmen, inklusive Illuminas Spinoff Grail, bemühen sich, Bluttests zu entwickeln, die verschiedene Krebsarten bereits in einem frühen Stadium erkennen.

Wenn eine dieser Gelegenheiten Erfolg hat, und ich denke, das wird passieren, könnte dies bedeuten, dass bei Untersuchungen ein einfacher Bluttest reicht, um festzustellen, ob ein Patient Krebs hat, noch bevor die ersten Symptome auftreten. Ich würde jedes Jahr einen solchen Test durchführen und hoffen, dass meine Familie und Freunde dies ebenfalls tun. Ich bin ziemlich sicher, dass Versicherungen hier finanziell unterstützen, wenn sich dadurch teure Krebsbehandlungen vermeiden lassen.

Nimm dir eine Sekunde Zeit und überlege, was dieses Szenario für Illumina bedeuten würde. Als führender Anbieter von Gensequenzierungssystemen und –Diensten, die die Kosten für Sequenzierung beständig gesenkt haben, würde das Unternehmen eine Explosion seines Umsatzes erleben, wenn hunderte Millionen Leute jedes Jahr ihre DNA testen lassen.

Wo sind die Schwachstellen?

Ich gebe zu, dass ich für Illumina alles in den schönsten Farben dargestellt habe. Jetzt fragst du dich bestimmt, welche Schwachstellen die Aktie hat.

Da ist zum einen die äußerst hohe Bewertung. Es kann für Investoren schwer sein, eine Aktie zu kaufen, die zum 50-Fachen des erwarteten Gewinns gehandelt wird. Illuminas Umsatz könnte schwächeln, wenn bestehende Kunden, die bisher das Massensequenziersystem HiSeq nutzen, zu dem neuen System NovaSeq wechseln. Dadurch könnten Analysten ab und zu enttäuscht werden. Es ist auch denkbar, dass die marktbeherrschende Stellung von Illumina gebrochen wird.

Die hohe Bewertung von Illumina war der Hauptgrund, warum ich die Aktie in der Vergangenheit nicht gekauft habe. Ich habe aber auch meinen Fehler erkannt. Ich denke, dass das langfristige Wachstumspotenzial diesen Premiumpreis rechtfertigt. Und da ich langfristig investiere, kümmert es mich nicht, wenn die Analysten über verfehlte Erwartungen in einem Quartal die Nase rümpfen.

Ich mache mir auch keine Sorgen, dass Illumina seine Spitzenposition einbüßt. Zwar ist es möglich, dass Rivalen eine großartige Technologie entwickeln, aber Illumina ruht sich nicht auf seinen Erfolgen aus. Die Übernahme von PacBio zeigt, dass das Unternehmen neue Entwicklungen ernst nimmt.

Das sind also die Gründe, warum ich Illumina für die Aktie halte, die im November eine gute Kaufgelegenheit bietet. Ich vermute, sie wird für lange Zeit diese Spitzenposition halten.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Keith Speights hält Aktien von Illumina. The Motley Fool hält und empfiehlt Aktien von Illumina. The Motley Fool empfiehlt Pacific Biosciences of California.

Dieser Artikel wurde von Keith Speights auf Englisch verfasst und am 11.11.2018 auf fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!