The Motley Fool

Ein Milliarden-Investor hat diese 3 Cannabis-Aktien gekauft – sind die auch was für dich?

Foto: Getty Images.

Der Mann hat laut Forbes ein Nettovermögen von fast 3,2 Milliarden USD. Er wurde bei Goldman Sachs zu einer Legende und trug dazu bei, das Vermögensverwaltungsgeschäft des Unternehmens zu einem echten Branchenriesen auszubauen. Er gründete und leitete einen der erfolgreichsten Hedgefonds der Welt. Und jetzt investiert Leon Cooperman sein Privatvermögen in Cannabis-Aktien.

In einem Interview mit CNBC im vergangenen Monat sagte Cooperman, dass er persönlich Positionen in drei Marihuana-Aktien gekauft habe: CannTrust Holdings (WKN:A2DWH4), Green Thumb Industries (WKN:A2JN3P) und iAnthus Capital Holdings (WKN:A2DPCW). Er scherzte, dass er „noch nie so viel Spaß hatte wie mit diesen Aktien“, zumindest, sagte er, nicht mit Hosen an.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Warum aber sollte ein Milliardär Cannabis-Aktien kaufen? Nun, Cooperman ließ sich vom Gründer und CEO von Green Thumb Industries, Ben Kovler, überzeugen. Der konnte ihm die Vorzüge der Branche nähgerbringen. Kovlers Familie war auch zuvor schon am Aufbau der riesigen Whiskey-Marke Jim Beam beteiligt. Aber die Frage ist: Sind CannTrust, Green Thumb Industries und iAnthus auch gute Investitionen für Anleger, die vielleicht noch nicht ihre erste Milliarde auf dem Konto haben?

1. CannTrust Holdings

CannTrust ist ein kanadischer Marihuana-Züchter mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 700 Millionen USD. Das Unternehmen hat sich auf dem kanadischen Markt für Cannabis zur medizinischen Verwendung einen Namen machen können und Produkte wie Cannabidiol-Kapseln (CBD) und andere Cannabisprodukte verkauft. Aber die wirklich großen Chancen für CannTrust liegen einerseits auf dem kanadischen Markt für legales Cannabis zum Freizeitgebrauch und andererseits auf dem Weltmarkt für Cannabis zum medizinischen Gebrauch.

Das Unternehmen sollte die nötigen Produktionskapazitäten haben, die für den Erfolg auf diesen Märkten erforderlich sind. CannTrust hat bereits in diesem Sommer seinen Betrieb in seiner 450.000 Quadratfuß großen Anlage namens Niagara Perpetual Harvest aufgenommen. Es wird darüber hinaus noch eine weitere Fläche von 600.000 Quadratfuß hinzugefügt. Sobald diese fertig ist, sollte CannTrust in der Lage sein, mehr als 100.000 Kilogramm Cannabis pro Jahr zu produzieren, womit man unter den Top 10 der größten Cannabis-Anbauer weltweit wäre.

CannTrust sicherte sich mit neun kanadischen Provinzen Lieferverträge für den Markt für Marihuana zum Freizeitgebrauch. Das Unternehmen hat sich auch mit Breakthru Beverage, dem größten kanadischen Vertrieb für alkoholische Getränke, zusammengeschlossen, um die Cannabisprodukte von CannTrust in den Einzelhandel zu bringen.

Was die Chance im internationalen Markt für medizinisch verwendetes Cannabis betrifft, so ist CannTrust derzeit in vier Ländern vertreten: Australien, Dänemark, Deutschland und den Niederlanden. Das Unternehmen hat auch eine Partnerschaft mit dem Generikahersteller Apotex, um medizinische Cannabisprodukte in Kanada und weltweit zu entwickeln und zu vermarkten.

2. Green Thumb Industries

Green Thumb Industries (GTI) ist ein US-Hersteller und Einzelhändler von Cannabis zur medizinischen Verwendung. Die Marktkapitalisierung liegt bei fast 2 Milliarden USD. Die Aktie stieg im September an, fiel dann aber im Oktober im Rahmen des Branchenabschwungs.

GTI sagt, dass der Kern der Geschäftsstrategie darin bestehe, die Grundlage für einen US-weiten Vertrieb zu schaffen, „indem man in Märkten mit begrenztem Angebot führend ist.“ Das Unternehmen will sich also auf US-Bundesstaaten konzentrieren, wo Cannabis zur medizinischen Verwendung erlaubt ist, aber nur eine begrenzte Anzahl von Produzenten und Vertriebspartnern eine Zulassung erhalten haben.

Das Unternehmen ist derzeit in acht US-Bundesstaaten tätig: Illinois, Maryland, Massachusetts, Nevada, Ohio, Pennsylvania, Florida und New York. In diesen Staaten leben rund 94 Millionen Einwohner – mehr als ein Viertel der gesamten US-Bevölkerung.

GTI verfügt über die gesamte Lieferkette, vom Anbau über die Herstellung bis hin zum Groß- und Einzelhandel. Das Unternehmen plant außerdem in weitere US-Bundesstaaten zu expandieren.

3. iAnthus Capital Holdings

Wie auch Green Thumb Industries konzentriert sich auch iAnthus Capital Holdings auf den US-Markt für medizinisch verwendetes Marihuana. Die Aktie war die zweitbeste Cannabisaktie der ersten Jahreshälfte 2018 – allerdings waren die letzten paar Monate für iAnthus nicht ganz so grandios. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens von rund 430 Millionen USD ist die niedrigste der drei Aktien, die sich Leon Cooperman geschnappt hat.

iAnthus besitzt und betreibt derzeit acht Anlagen zum Anbau von Cannabis und 46 Marihuana-Apotheken in Florida, Massachusetts, New York und Vermont. Das Unternehmen unterhält auch Partnerschaften in Colorado und New Mexico. Allerdings sollte man bald deutlich wachsen.

Im Oktober verkündete iAnthus den geplanten Zusammenschluss mit MPX Bioceutical (WKN:A2H63S). MPX bietet in fünf Staaten für Marihuana-Unternehmen mit Fokus auf die Medizin-Sparte eine ganze Reihe von Dienstleistungen, einschließlich Management, Personal, Einkauf, Immobilienvermietung, Logistik und Verwaltungsdienstleistungen: in Arizona, Kalifornien, Maryland, Massachusetts und Nevada. Man verfügt über sechs Produktionsstätten für Cannabis und zehn Ladengeschäfte.

Nach der Fusion wird iAnthus in 10 Staaten mitmischen, in denen das Produkt Cannabis bis 2022 mehr als 16 Milliarden USD an Umsatz generieren wird, wie Arcview Market Research und BDS Analytics Project prognostizieren. Und wenn die Erweiterungsprojekte abgeschlossen sind, wird iAnthus über eine Anbaufläche von mehr als 550.000 Quadratfuß verfügen.

Sind diese Aktien gute Picks?

Leon Cooperman wurde nicht zum Milliardär, weil er sinnlos drauflos investiert hat. Er sah für jedes dieser Unternehmen gute Wachstumsaussichten. Ich glaube, dass er sich nicht irrt.

CannTrust bietet einen relativ guten Wert im Vergleich zu den größeren Konkurrenten in der kanadischen Cannabis-Branche. Green Thumb Industries und iAnthus scheinen im noch lukrativeren US-Marihuana-Markt gut positioniert zu sein.

Aber diese Aktien sind nicht für jeden Investor geeignet. Es besteht das Risiko, dass kanadische Marihuana-Anbauer wie CannTrust innerhalb weniger Jahre mit einer Angebotsschwemme konfrontiert sein werden. Marihuana bleibt auf Bundesebene in den USA illegal, und das stellt ein Risiko für GTI und iAnthus dar.

Für aggressive Investoren, die vom Marihuana-Boom profitieren wollen, sind CannTrust, Green Thumb Industries und iAnthus zwar risikoreiche, aber potenziell lohnende Alternativen. Die lassen einen vielleicht nicht zum Milliardär wie Leon Cooperman werden, aber wenn alles gut geht, könnten sie einen der Milliarde näher bringen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool empfiehlt Aktien von CannTrust Holdings. Keith Speights besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 6.11.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschsprachigen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!