The Motley Fool

Was können die Cannabis-Investoren im Jahr 2019 erwarten?

Foto: Getty Images

Ich verstehe den Bärenfall für Marihuana-Aktien völlig und warum die meisten Kleinanleger über eine potenzielle „Pot-Apokalypse“ sprechen. Viele angesehene Marktbeobachter meinen seit Jahren, dass die Cannabis-Blase platzen wird, und in der Zwischenzeit haben sie in kurzer Zeit enorme Gewinne verpasst, was immer mehr auf einen Zusammenbruch des Marihuanamarktes hoffen lässt.

Die Investition in Pot bedarf zwar eines „Vertrauensvorschusses“ und mehr Hoffnung als Spekulation, doch es gibt keine Ausrede dafür, dass du deine Hausaufgaben nicht machst und keine langfristige These aufstellst, die es dir erlaubt, bei der nächsten Cannabiskorrektur die Ruhe zu bewahren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Auch nach der Legalisierung in Kanada gibt es noch viele unbekannte Variablen bei Angebot und Nachfrage, die nicht einmal die erfahrensten Ökonomen mit einem gewissen Maß an Genauigkeit vorhersagen können. Die Prognosen der Analysten sind so schwer nachvollziehbar, als hätten sie im Dunkeln Darts gespielt.

Der Ausverkauf gleich nach der Legalisierung war besonders beängstigend, vor allem für jene, die auf viele der weniger bekannten Marihuana-Aktien wie The Green Organic Dutchman (WKN:A2JLEE) gewettet hatten, die fast um 70 % fiel. Während des Sturzes fühlte es sich wirklich so an, als würde die Cannabis-Blase endlich platzen. Aber trotz der Flut an negativen Schlagzeilen zu dieser Zeit erinnerte ich die Anleger daran, dass so steile Korrekturen nichts Ungewöhnliches sind und dass jene, die in Panik geraten, den nächsten plötzlichen Aufschwung verpassen würden.

In einem früheren Beitrag hatte ich bemerkt, dass die Krypto-Investoren auf den Cannabis-Zug aufgesprungen waren, in der Hoffnung, die Verluste aus dem Absturz des Krypto-Marktes auszugleichen, der sich seitdem noch nicht erholt hat. Der jüngste Marihuana-Einbruch ist wahrscheinlich diesen extrem schwachköpfigen Spekulanten zuzuschreiben, die ihn ausgelöst und verschärft haben. Aber da sich der Markt wieder erholt (ich denke, das wird sich bis zum Jahresende hinziehen), habe ich das Gefühl, dass die schwachen Spekulanten wiederkehren werden, wenn der Aufschwung da ist, was dazu führen wird, dass die nächste Rallye erheblich verstärkt wird.

Was steht also für 2019 an?

Man sollte mit weiteren großen Auf- und Abschwüngen rechnen, insbesondere wenn die ersten Quartalsberichte nach der Legalisierung veröffentlicht werden. Da sich Spekulanten und dergleichen wieder für Pot interessieren, solltest du bereit sein, deine Gewinne zu realisieren, um dann später wieder einzusteigen, sobald sich die Kurse wieder normalisiert haben.

Warren Buffetts Strategie, „ängstlich zu sein, während andere gierig sind, und gierig zu sein, wenn andere ängstlich sind“, hat in den letzten Jahren Wunder für die Marihuana-Investoren bewirkt. Ich denke, man sollte diese konträre Strategie in der Zeit nach der Legalisierung weiterverfolgen.

Ziehe deinen investierten Kapitalbetrag ab, sobald du kannst. Man kann nämlich ein hübsches Sümmchen verdienen, wenn man seine Gier im Zaum hält. Spiele nur mit Geld, das du dir leisten kannst du verlieren, damit du nicht ruiniert bist, sollte die breitere Industrie tatsächlich in einem permanenten Bitcoin-ähnlichen Zusammenbruch enden.

Bleib hungrig. Bleib Foolish.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt keine der genannten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Joey Frenette auf Englisch verfasst und am 10.11.2018 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!