The Motley Fool

Wachstumsinvestitionen: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Schnelleinstieg

Foto: Getty Images

In Aktien zu investieren ist nicht annähernd so kompliziert, wie es einem viele Wall-Street-Profis weis machen wollen. Die Wahrheit ist, dass mithilfe eines konsistenten Ansatzes, in dem einige wichtige finanzielle Prinzipien wie Diversifikation, Vorsicht und langfristiges Denken enthalten sind, jeder ein Portfolio aufbauen kann, das auf seine speziellen Altersvorsorgeziele zugeschnitten ist.

Wachstumsinvestitionen sind eine der beliebtesten Anlageformen da draußen, und hier werden wir einen umfassenden Überblick über die Schritte geben, die erforderlich sind, um diese Strategie optimal zu nutzen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Was ist ein Wachstumsinvestment?

Zum einen ist es hilfreich zu verstehen, was Wachstumsinvestitionen sind — und was nicht. Der Ansatz bezieht sich auf den Kauf von Aktien von bestimmten Unternehmen, die ihren Konkurrenten etwas voraus haben. Dazu gehören leicht messbare Faktoren wie überdurchschnittliche Wachstumsraten bei Umsatz und/oder Gewinn. Es kann auch eher qualitative Faktoren wie eine starke Kundenbindung, eine wertvolle Marke oder einen gewaltigen Wettbewerbsvorteil beinhalten.

Wachstumsaktien halten in der Regel vielversprechende Positionen in aufstrebenden Industrie-Nischen, die über großes Expansionspotenzial verfügen. Aufgrund dieses wünschenswerten Potenzials und des ungewöhnlich starken Erfolgs des Geschäfts in den vorhergehenden Jahren wird eine Wachstumsaktie mit einer Prämie bewertet, die den Optimismus der Investoren bezüglich des Unternehmens widerspiegelt. Folglich ist der einfachste Weg herauszufinden, ob man eine Wachstumsaktie vor sich hat, sich die Bewertung, traditionell das Kurs-Gewinn-Verhältnis, im Vergleich zum breiteren Markt und den Branchenkonkurrenten anzusehen. Ist dieser Wert hoch, handelt es sich um eine Wachstumsaktie.

Dieser Ansatz steht im Gegensatz zum Value-Investment, das sich auf Aktien konzentriert, die an der Wall Street in Ungnade gefallen sind. Das sind Aktien mit niedrigeren Bewertungen, die moderatere Umsatz- und Gewinnaussichten widerspiegeln. Beide Anlagestrategien können bei konsequenter Anwendung funktionieren, aber die Anleger tendieren meist zu der einen oder der anderen Seite des Spektrums.

Wachstumsinvestitionen werden aus zwei Hauptgründen als riskanter angesehen. Erstens geht es darum, relativ gesehen mehr zu zahlen, und so gibt es ein größeres Potenzial für Kursverluste. Zweitens, weil so viel des Wertes einer Wachstumsaktie auf zukünftigen Gewinnen basiert, könnte selbst eine kleine Änderung in der Wahrnehmung dieses Potenzials einen großen Einfluss auf den Aktienkurs haben. Diese Volatilität ist der Grund, warum es im Allgemeinen sinnvoll ist, bei Investitionen an der Börse einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren einzuhalten, wobei wachstumsorientierte Anleger von einem noch längeren Horizont profitieren.

Nun, da du weißt, dass Wachstumsinvestitionen das Richtige für dich sind, werfen wir einen genaueren Blick auf die erforderlichen Schritte, um die Strategie voll umzusetzen.

Schritt 1: Bereite dich vor

Eine gute Faustregel ist, dass du keine Aktien mit Bargeld kaufen solltest, von dem du denkst, dass du es in den nächsten fünf Jahren benötigen wirst. Obwohl der Markt im Allgemeinen langfristig steigt, verzeichnet er häufig starke Rückgänge von 10 %, 20 % oder mehr, die ohne Vorwarnung eintreten. Einer der größten Fehler, die du als Investor machen kannst, ist, dich in die Lage zu bringen, während einer dieser Abwärtsphasen zum Verkauf gezwungen zu sein. Im Idealfall bist du stattdessen bereit, Aktien zu kaufen, wenn die meisten anderen verkaufen.

Dein größtes Kapital als Wachstumsinvestor ist also eine eigene, grundsolide Bilanz, da sie dir (1) hilft, routinemäßige Aktienkäufe zu finanzieren und (2) deine Finanzen und deine Emotionen während dieser unvermeidlichen Baisse-Märkte, die im Hinblick auf Wachstumsaktien noch ausgeprägter sind, schützt.

Hier sind einige finanzielle Grundlagen, die vor einer Investition in die Börse, insbesondere aber in volatilere Wachstumsaktien, gegeben sein müssen:

  • Maximiere deinen Cashflow, indem du Kosten senkst und deine Einnahmen steigerst.
  • Baue einen Notfallfonds aus Bargeld auf, der mindestens sechs Monate deiner Ausgaben abdeckt.
  • Zahlen deine Schulden zurück, insbesondere teure Kreditkartenschulden.
  • Eröffne ein Brokerage-Konto und zahle ein.

Schritt 2: Mache dich mit der Materie vertraut

Jetzt, da du auf dem Weg bist, ist es an der Zeit, dich mit einem weiteren mächtigen Werkzeug auszustatten: Wissen. Schließlich gibt es verschiedene Wachstumsstrategien, für die du dich entscheiden kannst.

Du kannst dich nur auf große, etablierte Unternehmen konzentrieren, die bereits in der Vergangenheit positive Ergebnisse erzielt haben. Dein Ansatz könnte in quantitativen Kennzahlen verankert sein, z. B. operative Marge, Rendite auf das investierte Kapital und durchschnittliches jährliches Wachstum. Andererseits versuchen viele Wachstumsinvestoren, die am stärksten wachsenden Unternehmen zu kaufen, was sich an ihren stetigen Marktanteilsgewinnen zeigt. Hier liegt der Fokus auf steigenden Aktienkursen.

Oft ist es sinnvoll, den Schwerpunkt auch auf Branchen und Unternehmen zu legen, die du besonders gut kennst. Ob das nun daran liegt, dass du Erfahrungen in der Gastronomie oder während deiner Arbeit für ein Cloud-Unternehmen gesammelt hast — dieses Wissen wird dir helfen, Investitionen als potenzielle Kaufkandidaten zu bewerten. Es ist in der Regel besser, viel über ein kleines Segment von Unternehmen zu wissen als nur ein wenig über ein breites Spektrum von Unternehmen.

Entscheidend für deine Rendite ist jedoch, dass du die gewählte Strategie konsequent anwendest und der Versuchung widerstehst, von einem Ansatz zum anderen zu wechseln, nur weil es im Moment besser zu funktionieren scheint. Diese Methode wird als „Jagd auf Renditen“ bezeichnet und ist ein sicherer Weg, um langfristig schlecht abzuschneiden.

Vermeide dieses Risiko, indem du dich mit den Vertretern dieser Strategien vertraut machst. Einige klassische Bücher über Wachstumsinvestitionen zu lesen ist ein guter Ausgangspunkt:

  • Der Börse einen Schritt voraus von Peter Lynch. Diese klassische Einführung in diesen Bereich hilft zu erklären, wie Einzelinvestoren die Performance der meisten Wall-Street-Analysten nicht nur erreichen, sondern auch übertreffen können, indem man sich auf einige wenige wichtige Merkmale konzentriert.
  • Common Stocks and Uncommon Profits von Philip Fisher. Fisher ist einer der Pioniere von Wachstumsinvestitionen. Dieses Buch legt die Prinzipien dar, die die Grundlage für seinen Ansatz bildeten, der neben unzähligen anderen erfolgreichen Investoren auch Warren Buffett beeinflusste.

Mach dich dann mit den Meistern der Materie vertraut und erfahre, was diese milliardenschweren Investoren anders gemacht haben als andere.

Zum Beispiel wird T. Rowe Price als Vater des Wachstumsinvestierens angesehen, und obwohl er sich 1971 zurückgezogen hat, ist sein Einfluss bis heute spürbar. Price trug dazu bei, den Gedanken zu verbreiten, dass das Gewinnwachstum eines Unternehmens über viele Jahre hinweg prognostiziert werden kann. Damals veränderte dies die Sichtweise der Investoren, da Aktien zu diesem Zeitpunkt als zyklische, kurzfristige Anlagen galten.

Buffett wird normalerweise als Value-Investor beschrieben, aber einige Elemente seines Ansatzes konzentrieren sich auch auf Wachstum. Folgendes Zitat von Buffett ist klassisch für die Strategie: „Es ist viel besser, ein wunderbares Unternehmen zu einem passablen Preis zu kaufen als ein passables Unternehmen zu einem guten Preis.“ Mit anderen Worten, der Preis ist ein wichtiger Teil jeder Investition, aber die Stärke des Unternehmens ist wohl genauso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger.

Die Aktienkurse sind eine grobe Annäherung an die Erträge, die ein Unternehmen während seiner gesamten Lebensdauer erzielen wird. Das bedeutet, dass die Investoren langfristig massive Renditen erzielen können, wenn sie Unternehmen besitzen, die anhaltende Vorteile gegenüber ihren Konkurrenten haben, die zu höheren tatsächlichen Ergebnissen führen als erwartet. Zu diesen Vorteilen kann auch die Preissetzungsmacht gehören, die es einem Unternehmen ermöglicht, weitaus höhere Gewinne als seine Konkurrenten zu erzielen. Die Dominanz von Apple bei den weltweiten Einnahmen in der Smartphone-Industrie ist ein gutes Beispiel für diesen Trend.

Ein Unternehmen könnte auch die geringsten Kosten in einer Branche haben, was es ihm ermöglicht, unschlagbare, niedrige Preise anzubieten. Costco hat sich mit dieser Strategie zum zweitgrößten Einzelhändler der Welt entwickelt.

Lynch betonte gerne die Einfachheit seines Ansatzes für Wachstumsinvestitionen. „Wenn du bereit bist, in ein Unternehmen zu investieren“, sagte er, „dann solltest du in der Lage sein die Sache mit einfachen Worten, die ein Fünftklässler versteht, zu erklären. Die Erklärung sollte auch kurz genug sein, damit sich der Fünftklässler nicht langweilt.“ Diese Idee kann dir helfen, dich von Investitionen in beliebte Wachstumsaktien fernzuhalten, deren Geschäfte du nicht verstehst.

Schritt 3: Die Wahl der Aktien

Jetzt ist es an der Zeit, dich auf die ersten Investitionen vorzubereiten. Dieser Teil des Prozesses beginnt damit, dass du entscheidest, wie viel Geld du für deine Wachstumsanlagestrategie bereitstellen möchtest. Wenn das alles noch ganz neu für dich ist, könnte es sinnvoll sein, klein anzufangen, etwa mit 10 % deiner Mittel. Wenn du dich mit der Volatilität besser auskennst und Erfahrungen mit Investitionen in verschiedenen Arten von Märkten (Rallyes, Einbrüche und alles dazwischen) machst, kannst mehr investieren.

Auch hier spielt das Risiko eine große Rolle, da Wachstumsaktien als aggressiver und damit volatiler gelten als defensive Aktien. Aus diesem Grund ermöglicht ein längerer Zeithorizont im Allgemeinen mehr Flexibilität, um dein Portfolio in Richtung entwickeln.

Eine gute Möglichkeit zu prüfen, ob du zu viel Geld in Wachstumsaktien hast, ist, wenn dein Portfolio dir Angst macht. Wenn du dir Sorgen um potenzielle Verluste machst oder dich über vergangene Kursverluste sorgst, solltest du dein Engagement in einzelnen Wachstumsaktien zugunsten diversifizierterer Optionen reduzieren.

Wachstumsfonds kaufen

Der einfachste Weg, eine Vielzahl von Wachstumsaktien zu erwerben, ist über einen Fonds. Viele Rentenpläne bieten wachstumsorientierte Optionen, die die Grundlage für deine Anlagestrategie bilden könnten.

Um mehr eigene Entscheidungen zu treffen, solltest du den Kauf eines wachstumsorientierten Indexfonds in Betracht ziehen. Indexfonds sind ideale Anlagevehikel, da sie eine Diversifikation zu niedrigeren Kosten ermöglichen als Investmentfonds. Das liegt daran, dass Indexfonds im Gegensatz zu Investmentfonds Computeralgorithmen verwenden, um einfach die Rendite des Branchenrichtwerts zu erreichen. Aktive Fonds versuchen den Markt zu schlagen und haben ein Management, das erst einmal bezahlt werden muss. Da die meisten Investmentmanager diesen Richtwert nicht erreichen, bist du in der Regel mit einem Indexfonds besser dran.

Indexfonds jährliche Kosten Turnover
Vanguard Growth Index Fund 0,17 % 8 %
SPDR S&P 500 Growth ETF 0,04 % 20 %
iShares Russell 1000 Growth ETF 0,2 % 13 %

Datenquellen: Vanguard-, SPDR- und iShares-Prospekte.

So erhebt beispielsweise der Vanguard Growth Index Fund jährliche Gebühren von unter 0,2 % und besitzt eine Sammlung der größten und erfolgreichsten Wachstumsaktien des Marktes. Turnover oder der prozentuale Wert des Portfolios, der in einem bestimmten Jahr gekauft oder verkauft wird, beträgt nur 8 %, was bedeutet, dass die Investoren von niedrigeren Transaktionskosten und einem langfristigen Ansatz profitieren.

Der SPDR S&P 500 Growth ETF erfasst die Rendite von wachstumsorientierten Aktien des S&P 500, was ihn auch zu einer guten Option macht. Seine Ausgaben sind so niedrig wie möglich, aber der Fonds neigt dazu, in einem bestimmten Jahr mehr Wertpapiere zu kaufen und zu verkaufen.

Nicht zuletzt ist der iShares Russell 1000 Growth ETF eine attraktive Wahl für die Investoren, die eine Vielfalt wünschen, die über die 500 Aktien des S&P 500 hinausgeht.

Auf der Suche nach Wachstumsaktien

Wenn du noch mehr selbst machen möchtest, kannst du einzelne Wachstumsaktien kaufen. Dieser Ansatz hat das höchste Renditepotenzial, birgt aber auch viel mehr Risiken als ein diversifizierter Fonds.

Um Wachstumsaktien zu finden, halte nach folgenden Faktoren Ausschau:

  • Überdurchschnittliches Wachstum des Gewinns pro Aktie oder der Profite, die das Unternehmen jedes Jahr erzielt.
  • Überdurchschnittliche Gewinnspanne (operative Marge oder Bruttomarge) oder der Prozentsatz des Umsatzes, den ein Unternehmen als Gewinn behalten kann.
  • Hohes historisches Wachstum bei Umsatz oder Absatz.
  • Hohe Rendite auf das investierte Kapital; das ist ein Maß dafür, wie effizient ein Unternehmen sein Geld ausgibt.

Gleichzeitig solltest du auf Warnsignale achten, die das Risiko eines Unternehmens erhöhen. Ein paar Beispiele:

  • In den letzten drei Jahren verzeichnete das Unternehmen einen Jahresfehlbetrag. Das ist für die meisten Wachstumsinvestoren kein Problem, aber es deutet darauf hin, dass ein Unternehmen noch kein nachhaltiges Geschäftsmodell aufgebaut hat.
  • Das Unternehmen weist eine geringe Marktkapitalisierung auf (z. B. unter 500 Mio. US-Dollar). Winzige Aktien sind anfällig für größere Wettbewerber und viele andere Störungen, die ihr gesamtes Unternehmen gefährden könnten. Infolgedessen starten viele Investoren ihre Suche im „Mid-Cap“-Bereich mit Aktien im Wert von 2 Mrd. US-Dollar oder mehr.
  • Es gab eine kürzliche Umstrukturierung des Managements, insbesondere bei der Position des CEO.
  • Der Umsatz und/oder die Profite sinken. Es geht nicht als Wachstumsaktie durch, wenn die wichtigsten operativen Kennzahlen fallen.
  • Es gibt übermäßige Schulden. Dieser Punkt kann je nach Branche variieren, aber die am wenigsten risikoreichen Unternehmen verfügen in der Regel über Bilanzen, die frei oder nahezu frei von Schulden sind. Die Übernahme bedeutender Verbindlichkeiten hingegen kann ein Unternehmen in Zeiten von Abschwungphasen in Schwierigkeiten bringen.

Ein Aktienscreening ist nur ein Ausgangspunkt für Investmentanalysen, da die besten langfristigen Anlagen durch schwer quantifizierbare Faktoren wie Markenstärke und kompetente Führung gekennzeichnet sind. Eine starke Marke hilft bei der Kundenbindung und lässt Platz für Preiserhöhungen im Laufe der Zeit. Ein solides Managementteam ist entscheidend, denn wachstumsorientierte Unternehmen müssen sich flexibel an veränderte Marktbedingungen anpassen können.

Dennoch, das Durchleuchten der Aktien hilft dir, deine Suche auf eine überschaubare Anzahl zu beschränken, die du dann genauer untersuchen kannst.

Schritt 4: Maximieredie Renditen

Wachstumsaktien sind in der Regel volatil, und obwohl es dein Ziel sein sollte, jede Investition für mindestens mehrere Jahre zu halten, wirst du dennoch aus einigen wichtigen Gründen ein Auge auf deutliche Kursänderungen haben wollen.

  1. Wenn einige der Aktien so viel Wert gewonnen haben, dass sie dein Portfolio dominieren, kann es sinnvoll sein, dein Engagement durch eine Neugewichtung deines Portfolios zu reduzieren.
  2. Wenn eine Aktie weit über deine Schätzung ihres Wertes hinausgeht, kannst du in Betracht ziehen, zu verkaufen — insbesondere wenn du andere, preiswertere Investitionen identifiziert hast.
  3. Wenn das Unternehmen eine schwierige Phase durchlaufen hat oder der Grund, warum du die Aktie überhaupt gekauft hast, nicht mehr gegeben ist — dann möchtest du vielleicht verkaufen. Eine angeknackste These kann aus großen Fehltritten des Managementteams, einem langfristigen Rückgang der Preissetzungsmacht oder einer Störung durch einen preisgünstigeren Wettbewerber resultieren.

Das sind nur einige der vielen Gründe, warum ein Investor sein Portfolio anpassen möchte, indem er sich entscheidet, eine Aktie zu verkaufen.

Doch vorausgesetzt, du hast deine Hausaufgaben gemacht, als du deine Aktien gekauft hast, wird dein Job in den meisten Fällen darin bestehen, still zu sitzen, geduldig zu sein und zuzulassen, dass die Kraft des Zinseszinseffekts in den nächsten 10, 20, 30 oder mehr Jahren seine volle Wirkung in deinem Portfolio entfaltet.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple, Short Januar 2020 $55 Calls auf Apple. The Motley Fool empfiehlt Costco Wholesale.

Dieser Artikel wurde von Demitrios Kalogeropoulos auf Englisch verfasst und am 03.11.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!