The Motley Fool

Ein Bericht legt nahe, dass legales Marihuana ein Potenzial von 194 Mrd. US-Dollar hat

Foto: Getty Images.

Die Marihuana-Industrie hat im Jahr 2018 bisher in einem ziemlich konstanten Tempo Geschichte geschrieben. Bis jetzt haben wir in diesem Jahr Folgendes gesehen:

  • Vermont war der erste Staat, der Freizeit-Marihuana vollständig durch den Gesetzgebungsprozess legalisiert hatte.
  • Die allererste Zulassung eines aus Cannabis gewonnenen Medikaments durch die U.S. Food and Drug Administration.
  • Die sechs größten Cannabis-Deals der Geschichte.
  • Die erste kanadische Pot-Aktie wurde an einer großen US-Börse notiert.
  • Fünf in Kanada gelistete Marihuana-Aktien wurden an den bekannten US-Börsen gehandelt.
  • Gallup meldet die bisher höchste Unterstützung für die Legalisierung von Freizeit-Marihuana.
  • Die Aufhebung des Verbots von Freizeit-Marihuana in Kanada nach 90 Jahren.

Dieses letzte Ereignis – dass Freizeit-Marihuana für Erwachsene legalisiert wurde – ist bei weitem das Highlight des Jahres 2018. Am 17. Oktober wurde Kanada das erste Industrieland der Welt und nur das zweite Land insgesamt, neben Uruguay, das Marihuana für Erwachsene legalisierte. In einigen Jahren, wenn die Branche auf allen Zylindern läuft, hat die Wall Street vorausgesagt, dass diese neue Branche einen Geldregen von 5 Mrd. US-Dollar (oder mehr) verdienen könnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Legales Cannabis ist ein größeres Geschäft, als du dir vorstellen kannst

Um jedoch ehrlich zu sein, gibt es viel größere Möglichkeiten für die legale Cannabis-Industrie als nur Kanada. Zum Beispiel, wenn die US-Bundesregierung ihre Einstellung zu Cannabis ändern würde, würden die USA mit ziemlicher Sicherheit der lukrativste Marihuana-Markt der Welt werden. Kalifornien allein hat ein höheres Spitzenumsatzpotenzial als ganz Kanada, und das trotz der Tatsache, dass die Bundesregierung Marihuana immer noch als illegal klassifiziert.

Aber wie groß ist diese Möglichkeit für die Industrie, die Marihuana-Aktien und die Investoren? Laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht der Bank of Montreal (WKN:850386) könnte der globale Cannabis-Markt in sieben Jahren ein Volumen von 194 Mrd. US-Dollar erreichen.

Zusätzlich glauben die Analysten der Bank of Montreal, dass weitere Länder Marihuana vollständig legalisieren werden, einschließlich der Vereinigten Staaten und vieler (wenn nicht aller) Länder der Europäischen Union. Wenn alle 28 Länder der EU grünes Licht für Marihuana geben würden, könnte das zu einem Markt für medizinisches Marihuana von 30 Mrd. US-Dollar und einem Freizeitmarkt für Erwachsene von 68 Mrd. US-Dollar führen. In den USA würde die Legalisierung bis zu 19 Mrd. US-Dollar Jahresumsatz von medizinischem Pot und weitere 49 Mrd. US-Dollar für Freizeitpot einbringen.

Welche Aktien könnten davon profitieren?

Wenn sich diese schwer vorstellbaren Schätzungen der Bank of Montreal als richtig erweisen, sollte die nächste Frage für die Investoren lauten: Welche Unternehmen würden davon am ehesten profitieren?

Obwohl wir diese Antwort immer noch nicht mit Sicherheit wissen, da sich die kanadische Cannabis-Industrie noch am Anfang befindet, werden Unternehmen mit einem Gespür für internationale Expansion und wichtigen Partnerschaften am ehesten erfolgreich werden.

Am ehesten erfüllt Canopy Growth (WKN:A140QA) unser Profil. Mitte August gab Canopy Growth bekannt, dass der Bierhersteller von Corona und Modelo, Constellation Brands (WKN:871887), 4 Mrd. US-Dollar in das Unternehmen investieren würde, was die dritte Investition von Constellation seit Oktober 2017 war. Constellation, das nun rund 37 % von Canopy Growth besitzt, bringt viel Geld und wertvolles Marketing-Know-how ein, sollte Canopy in neue Überseemärkte vorstoßen.

Außerdem verfügt Canopy Growth heute über mehr als 4 Mrd. US-Dollar an Barmitteln, um die internationale Infrastruktur zu entwickeln und komplementäre Unternehmen zu erwerben. Mit einer Präsenz in 11 Ländern könnten die Marken von Canopy Growth in den kommenden Jahren leicht in neue Märkte expandieren.

Aurora Cannabis (WKN:A12GS7) könnte ebenfalls profitieren, obwohl das Unternehmen mehr Hürden zu überwinden hat als Canopy Growth. Die Vorteile von Aurora sind zweifach. Erstens ist das Unternehmen bereits in 18 Märkten insgesamt auf fünf Kontinenten vertreten. Das würde helfen, wenn neue Länder medizinisches und/oder Freizeit-Pot legalisieren. Zweitens ist das Unternehmen auf dem besten Weg, der größte Produzent nach Jahresertrag in Kanada zu werden, mit einer sehr guten Chance, die angepeilten 600.000 Kilogramm deutlich zu übertreffen.

Andererseits fehlt Aurora Cannabis ein wichtiger Partner, und es wird noch einige Jahre dauern, bis das Unternehmen mit voller Kapazität arbeitet. Die operativen Ergebnisse des vierten Quartals deuten darauf hin, dass das Unternehmen bis zum Ende des Kalenderjahres 2018  100.000 Kilogramm und bis zum Ende des Geschäftsjahres 2019 (30. Juni 2019) 150.000 Kilogramm produzieren wird. Dennoch könnte das Unternehmen aufgrund seiner schieren Größe und internationalen Breite zu einem Gewinner werden.

Bevor du dich zu sehr aufregst…..

Jetzt, bevor du dich zu sehr aufregst und zu deinem Computer läufst, um alles, was das Wort „Cannabis“ oder „Marihuana“ im Unternehmensnamen enthält, zu kaufen, verstehe, dass das eine sehr junge Branche ist, die sicher Probleme hat. Mit anderen Worten, die heutigen Bewertungen können sich erheblich verringern, bevor festgestellt wird, welche Unternehmen die langfristigen Gewinner sind.

Wie bereits erwähnt, wird es Jahre dauern, bis die Produktionskapazität auch nur annähernd dem entspricht, was den Investoren versprochen wurde. Bis zur Mitte des nächsten Jahres könnte Aurora Cannabis nur etwa ein Viertel des Spitzenpotentials ausschöpfen. Da diese Unternehmen stark in bestehende Anbauprojekte, Marketing, Branding und internationale Expansion investieren, sind operative Verluste für einige Zeit eine echte Möglichkeit.

Dann gibt es noch die sehr reale Chance, dass die USA Marihuana nicht legalisieren, obwohl die Befürwortung für die Legalisierung von Freizeit-Marihuana im Oktober 2018 ein Allzeithoch von 66 % laut Gallup erreichte. Es ist kein Geheimnis, dass republikanische Gesetzgeber jeden Fortschritt auf dem Capitol Hill für eine Weile behindert haben. Ein noch größeres Problem ist jedoch, wie die Bundesregierung eine Legalisierung rechtfertigen würde, wenn es die Abschaffung exorbitanter Steuersätze für Pot-Unternehmen in den Staaten bedeuten würde, in denen Marihuana legalisiert ist. Marihuana zu legalisieren könnte die Bundesregierung viel Steuergeld kosten. Das ist eine große Hürde, die man überwinden muss.

Es ist unbestreitbar, dass Marihuana sehr wohl eine jahrzehntelange Gelegenheit für die Investoren sein könnte, aber es ist wichtig zu verstehen, dass es nicht ohne Risiken oder Schwierigkeiten vonstatten gehen wird.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool empfiehlt Constellation Brands.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 08.11.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!