The Motley Fool

3 gebeutelte chinesische Tech-Aktien, die man jetzt kaufen kann

Chinesische Wachstumswerte sind in den vergangenen Monaten stark zurückgegangen, und angesichts des zunehmenden Handelskrieges und der Abwertung des Yuan gegenüber dem Dollar kann man sich wirklich Sorgen machen. Überhaupt: Schon vor dem Kursverfall waren chinesische Internetaktien riskant genug.

Dieser Abverkauf ist natürlich auch eine Chance. Einigen der Aktien liegen Geschäfte zugrunde, die mit oder ohne Handelskrieg vom Fleck kommen. Werfen wir doch mal einen genaueren Blick auf Momo (WKN:A12E40), iQiyi (WKN:A2JGN8) und 51job (WKN:A0DJ5H), drei Aktien, die in den letzten Monaten wohl zu Unrecht Opfer der Korrektur wurden.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Momo: Rückgang um 43 % seit den Höchstständen im Juni

Vergleicht man mal die Wachstumsrate mit dem Ertrag, ist Momo eine der günstigsten Aktien Chinas. Das Unternehme hinter der Social-Video-Plattform wird nur für das 12-fache der diesjährigen Gewinnprognose und für weniger als das 10-fache der erwarteten Gewinne für das nächste Jahr gehandelt.

Bei diesen Zahlen erwartet man langsames Wachstum, aber nicht bei Momo. Der Umsatz stieg im letzten Quartal um 58 %, das bereinigte Ergebnis hat sich nahezu verdoppelt. Die Wall Street sollte hier weniger kritisch sein. Momo hat die Gewinnprognosen der Analysten sechs aufeinanderfolgende Quartale lang mit Leichtigkeit übertroffen.

Natürlich ist Social Media ein Trend, und Momo setzt vor allem auf Live-Videoübertragungen und Online-Dating. Da das Unternehmen fast ausschließlich auf den chinesischen Heimatmarkt setzt, dürfte es doch gut vor dem Handelskrieg mit den USA geschützt sein.

iQiyi: Rückgang um 52 % seit Juni

Erst einer der heißesten Börsengänge des Jahres, dann ist der Wert seit dem Höchststand Mitte Juni um mehr als die Hälfte geschmolzen. Chinas führender Video-Streaming-Dienst ging im März mit 18 USD an die Börse, und bloß drei Monate später hatte sich der Wert mehr als verdreifacht – dann ging es bergab.

Die Beliebtheit des Anbieters boomt. Der Umsatz stieg im zweiten Quartal – dem ersten vollständigen Quartal von iQiyi als Aktiengesellschaft – um 51 %, was auf einen Anstieg der Mitgliederzahlen um 75 % zurückzuführen ist. Mittlerweile gibt es 66,2 Millionen zahlende Mitglieder auf iQiyi. Das Tech-Unternehmen ist im Gegensatz zu den beiden anderen Namen auf dieser Liste nicht profitabel. Wie auch Momo verlässt sich iQiyi jedoch fast ausschließlich auf Chinas junge, aufstrebende und technologisch versierte Mittelschicht.

Die Wall Street hat es begriffen. Die Analystin Karen Chan von Jefferies sprach Anfang des Monats für iQiyi ein „buy“-Rating aus und sagte, dass der jüngste Abrutsch ein guter Zeitpunkt für den Einstieg ist. Sie ist der Meinung, dass Online-Video in China nach wie vor stark wachsen kann, und das sollte in den kommenden Jahren passieren. Ihr Kursziel von 33 USD schien eher pessimistisch zu sein, als die Aktie vor vier Monaten auf dem Höhepunkt stand. Aber es entspricht derzeit fast 50 % des jetzigen Niveaus.

51job: Rückgang um 50 % seit Juni

Man kann nachvollziehen, dass chinesische Produzenten und Online-Marktplätze unter dem zunehmenden Handelskrieg leiden, aber wie erklärt man sich, dass 51job seit Anfang Juni die Hälfte ihres Werts verloren hat? 51job ist eine profitable und stetig wachsende Jobbörse, wo Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammenkommen.

Chinas Wirtschaft mag sich verlangsamen, aber es gibt immer noch viel Fluktuation auf dem Arbeitsmarkt, wo 51job vermitteln kann. Der Umsatz stieg im letzten Quartal um 33 % und damit langsamer als der von Momo und iQiyi, aber das bereinigte Ergebnis stieg in diesem Zeitraum um 72 %. Die Aktie wird zum 21-fachen des diesjährigen Gewinns gehandelt, was vernünftig erscheint. Außerdem zum 17-fachen der Prognosen der Wall Street für das kommende Jahr. Momo wird zwar im Vergleich zu seinen Wachstumsaussichten günstiger gehandelt, aber das Modell von 51job ist stabil und kann schon mehrere Jahre konstantes und profitables Umsatzwachstum vorweisen.

Alle drei Aktien sind günstig. Keines der Unternehmen sollte nur noch etwa halb so wertvoll sein wie noch vor vier Monaten. Sie kommen vielleicht nicht sofort zurück, aber sie sollten doch wieder steigen. Die letzten turbulenten Monate haben nichts mit den wichtigen Kennzahlen der Unternehmen zu tun – nur mit den Aktienkursen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

The Motley Fool empfiehlt Aktien von 51job, iQiyi und Momo. Rick Munarriz besitzt Aktien von 51job.

Dieser Artikel erschien am 27.10.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!