The Motley Fool

Diese renditestarken Aktien haben sich einen Teil des Energiemarkts gesichert, der schneller wächst als Chinas

Foto: Getty Images

China ist einer der am schnellsten wachsenden Energiemärkte der Welt. Die Nachfrage ist dort in den letzten 20 Jahren mit einer jährlichen Rate von 6,3 % gestiegen. Diese Wachstumsrate wird sich jedoch in den kommenden Jahren verlangsamen, wie eine Prognose von BP (WKN:850517) besagt. Der Ölriese schätzt, dass der chinesische Energiebedarf bis 2040 nur mit einer jährlichen Rate von 1,5 % steigen wird, und dann wird China rund ein Viertel des weltweiten Energiebedarfs benötigen.

Während China in der jüngsten Vergangenheit der Haupttreiber für das globale Wachstum der Energienachfrage war, sieht BP Indien als den am schnellsten wachsenden Energieverbraucher der nächsten Jahrzehnte. Hier erwartet man eine jährliche Wachstumsrate von 4,2 %, bis 2040 wäre das dann ein riesiger Anstieg von 165 %. Dieser optimistische Ausblick veranlasste sowohl den französischen Energieriesen Total (WKN:850727) als auch den Infrastruktur-Giganten Brookfield Infrastructure Partners (WKN:A0M74Z), Schritte zu unternehmen, um sich einen Teil dieser großen Chance zu sichern. Diese Entscheidungen sollten den renditestarken Unternehmen noch mehr Möglichkeiten geben, ihre Dividenden in der Zukunft noch zu steigern.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Eine Gas-Pipeline durch Indien

Brookfield Infrastructure Partners hat kürzlich bekannt gegeben, dass man sich in fortgeschrittenen Diskussionen befindet, um sich an einem mehr als 900 Meilen langen Erdgastransportgeschäft in Indien zu beteiligen. Das System transportiert Gas von einem Offshore-Feld im Osten quer durch das Land, wo es dann in die anderen Pipelinesysteme des Landes im Westen eingespeist wird. Dies ist das erste Mal, dass ein Gaspipelinesystem in Indien zum Verkauf steht, was bedeutet, dass Brookfield ganz unten einsteigt.

Hillary Higgins, Vice President of Strategic Operations bei Brookfield Infrastructure, sagte dazu im vergangenen Monat:

„Indien benötigt eine enorme Menge an Gas, und es gibt nur zwei Möglichkeiten, wie Indien dieses Gas verteilen kann. Die erste Möglichkeit besteht im LNG-Import, was die teurere Option ist. Die zweite Möglichkeit kommt aus dem KG-Becken. Das KG-Becken liegt an der Offshore-Ostküste Indiens und macht 50 % der indischen Gasreserven vor Ort aus. Diese Pipeline sammelt das Gas aus dem Becken und bringt es quer durch das Land an die Westküste, wo es petrochemisch, privat und kommerziell genutzt wird. Diese Anlage stellt den Einstieg von Brookfield in den wachsenden indischen Erdgasmarkt dar.“

CEO Sam Pollock kommentierte die Transaktion auf dieser Veranstaltung ebenfalls mit den Worten: „Wir wollen diese Pipeline als Plattform nutzen, um in dieser Region zu wachsen und die Dynamik der dortigen Energiemärkte zu nutzen.“

Diese Transaktion ist einer von vielen Schritten, die Brookfield unternommen hat, um sein Infrastrukturgeschäft weltweit auszubauen. Das Wachstum aus diesen Investitionen positioniert das Unternehmen, um seine 4,7 %ige Ausschüttung an Investoren auf absehbare Zeit mit einer jährlichen Rate von 5 % bis 9 % zu erhöhen.

Doppelstrategie für Indien

Total unterzeichnete unterdessen eine Vereinbarung mit der indischen Adani Group, um gemeinsam ein Tankstellennetz im Land sowie mehrere LNG-Regasifizierungs-Terminals zu entwickeln, die LNG wieder zu einem Gas umwandeln, so dass es durch das Pipelinenetz des Landes fließen kann. Im Rahmen der Vereinbarung wird Total in den nächsten 10 Jahren zum Bau von 1.500 Tankstellen in Indien beitragen, um den schnell wachsenden Bedarf an Kraftstoffen in diesem Land zu decken. Dies ist ein Schritt, der angesichts der Prognose von BP, dass die Nachfrage nach Transportkraftstoffen in Indien mit einer jährlichen Rate von 4,4 % wachsen wird, sinnvoll ist, wobei für ölbasierte Kraftstoffe bis 2040 ein Marktanteil von 96 % erwartet wird.

Darüber hinaus wird Total Adani bei der Entwicklung mehrerer LNG-Regasifizierungs-Terminals in Indien unterstützen, darunter Dhamra LNG, das an der Ostküste des Landes entwickelt wird. Wie Brookfield Infrastructure bemerkte, ist LNG eine von nur zwei Möglichkeiten, Gas in die indischen Märkte zu bringen, die zwar teurer ist, aber immer noch einen wichtigen Teil zur Deckung der schnell wachsenden Nachfrage des Landes nach Erdgas beiträgt. Nach Ansicht von BP wird die Nachfrage nach Gas bis 2040 um satte 185 % steigen, was zu einem Anstieg der Gasimporte um 291 % führen wird. Aus diesem Grund muss das Land mehr LNG-Importanlagen und zusätzliche Gaspipelines bauen.

Der zweigleisige Ansatz von Total zur Erschließung des schnell wachsenden indischen Energiemarktes sollte dem Unternehmen in den kommenden zehn Jahren einen stetig steigenden Cashflow bescheren. Damit erhält der Öl- und Gasriese mehr Geld, um seine 4,8 %ige Dividende, die man derzeit bis 2020 um 10 % erhöhen will, weiter zu erhöhen.

Voller Tank für Dividendeninvestoren

Brookfield Infrastructure und Total sehen eine große Chance auf dem indischen Energiemarkt, weshalb beide Unternehmen jetzt große Investitionen im Land tätigen. Diese Deals könnten sich in den kommenden Jahren sehr positiv auswirken, indem sie beiden Unternehmen mehr Cashflow liefern. So können sie dann ihre ohnehin schon ertragreichen Dividenden weiter steigern. Das macht beide zu interessanten Optionen für Anleger, die sich über eine schöne vierteljährliche Dividendenzahlung freuen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Brookfield Infrastructure Partners. Matthew DiLallo besitzt Aktien von Brookfield Infrastructure Partners. Dieser Artikel erschien am 21.10.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!