The Motley Fool

2 Dinge, die man in seinen 40ern tun kann, wenn man reich in den Ruhestand gehen will

Foto: Getty Images

Stell dir vor, du entspannst dich am Strand mit den Zehen im Sand und trinkst ein kaltes Getränk. Oder siehst du dich selbst dabei, bis in deine 70er zu arbeiten, weil du darum kämpfst, über die Runden zu kommen?

Obwohl das erste Szenario das attraktivere ist, laufen viele Arbeitnehmer Gefahr, Szenario Nr. 2 zu erleben. Ungefähr 42 % der Amerikaner haben weniger als 10.000 US-Dollar für den Ruhestand gespart, wie eine Umfrage von GOBankingRates ergab, und von diesen Menschen haben etwa 14 % überhaupt nichts gespart. In Anbetracht der Tatsache, dass der durchschnittliche Ruhestand über 800.000 US-Dollar kostet, stehen die Chance nicht schlecht, dass viele Menschen nicht in der Lage sein werden, im Ruhestand so zu leben, wie sie hoffen – oder überhaupt in Rente gehen zu können.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber selbst wenn man mit dem Sparen in Verzug gerät, bedeutet das nicht, dass alle Hoffnung verloren ist. Deine 40er sind einige der wichtigsten Verdienstjahre, was bedeutet, dass du noch gute Chancen hast, verlorene Zeit wettzumachen und reich in den Ruhestand zu gehen –wenn du strategisch vorgehst. Um deine Chancen zu erhöhen, gibt es einige Dinge, die du tun kannst.

1. Aggressiver investieren (aber nicht versuchen, den Markt zu schlagen)

Manchmal scheinen Investitionen kontraintuitiv zu sein. Du willst sicherstellen, dass deine Altersvorsorge stabil ist und dass du nicht dein ganzes Geld in einem Marktrückgang verlierst, und deshalb gehen viele Menschen davon aus, dass sie konservativ investieren müssen. Aber die Wahrheit ist, dass, obwohl konservative Investitionen mit weniger Risiko verbunden sind, ihre Renditen normalerweise nicht gut genug sind, um das zu retten, was du für den Ruhestand benötigst.

Sagen wir zum Beispiel mal, dass du derzeit 40 Jahre alt bist, 10.000 US-Dollar für den Ruhestand gespart hast und 150 US-Dollar pro Monat in deine Pensionskasse einzahlst. Du machst dir Sorgen um deine finanzielle Zukunft, also investierst du dein Geld in konservativere Anlagen wie Anleihen und Geldmarktfonds. Obwohl sie sicherer sind, bringen diese Investitionen nur eine jährliche Rendite von 2 %. Nach 25 Jahren hast du dann insgesamt nur 75.000 US-Dollar für den Ruhestand gespart.

Wenn du aber anfängst, aggressiver in Aktien zu investieren, könntest du eine höhere Rendite erzielen: Wenn du eine jährliche Rendite von z. B. 7 % verdienst und alle anderen Faktoren gleich sind, würdest du nach 25 Jahren bei etwa 172.000 US-Dollar landen.

Allerdings ist es wichtig, das Risiko zu begrenzen. Die Investition an der Börse macht vor allem auf lange Sicht Sinn und obwohl einige versierte Investoren in der Lage sind, den Markt zu schlagen und in kurzer Zeit viel Geld zu verdienen, ist das keine Taktik, die der Durchschnittsmensch versuchen sollte. Konzentriere dich stattdessen auf Anlagen wie kostengünstige Indexfonds, die weniger riskant sind als Anlagen in einzelne Aktien, aber höhere Gewinne erzielen als konservativere Anlagen wie Geldmarktfonds oder Staatsanleihen.

2. Rückzahlung von Schulden

Wenn du in deinen 40ern bist, erreichst du wahrscheinlich jetzt die Jahre, in denen du am meisten verdienst, was bedeutet, dass das eine gute Gelegenheit ist, alle ausstehenden Schulden abzuzahlen – wie z. B. Studienkredite, Autozahlungen oder einen guten Teil deiner Hypothek. Wenn du besonders teure Schulden mit hohen Zinsen hast (wie z. B. Kreditkartenschulden), ist es eine besonders gute Idee, diese abzuzahlen.

Sagen wir mal, du hast derzeit 10.000 US-Dollar in Kreditkartenschulden mit einem jährlichen Prozentsatz (APR) von 18 %. Lass uns auch sagen, dass du eine Mindestzahlung von 200 US-Dollar pro Monat auf deine Schulden leistest. In diesem Fall wird es fast acht Jahre dauern, bis diese Schuld beglichen ist, und du wirst mehr als 8.600 US-Dollar Zinsen gezahlt haben – oder insgesamt mehr als 18.600 US-Dollar.

Wenn du in dieser Zeit außerdem, sagen wir, 100 US-Dollar pro Monat in deine Pensionskasse einzahlst, dann hast du nach dieser gleichen achtjährigen Spanne ungefähr 12.000 US-Dollar angesammelt, vorausgesetzt, dass du eine jährliche Rendite von 7 % auf deine Investitionen verdienst. Mit anderen Worten: Du hättest 12.000 US-Dollar gespart, aber 18.600 US-Dollar bezahlt, um die Kreditkartenschulden zu beseitigen.

Wenn du jedoch etwas mehr Geld in deine Schulden steckst, kannst du dein Altersguthaben im Laufe der Zeit steigern. Wenn du etwa anstatt 200 US-Dollar pro Monat für deine Schulden 250 US-Dollar bezahlen würdest, würden deine Schulden in etwas mehr als fünf Jahren abbezahlt werden und es wären etwa 5.400 US-Dollar Zinsen und 15.400 US-Dollar insgesamt fällig.

Während dieser Zeit würdest du auch 50 US-Dollar pro Monat in deine Pensionskasse einzahlen, sodass du nach fünf Jahren mit einer jährlichen Rendite von 7 % ungefähr 3.600 US-Dollar hättest. Weil du deine Schulden früher abgezahlt hast, kannst du danach beginnen, 300 US-Dollar pro Monat in deine Pensionskasse zu zahlen. Am Ende hättest du dann ungefähr 16.000 US-Dollar insgesamt.

Du siehst, dass du in beiden Situationen am Ende deine Schulden los bist. Aber indem du größere Zahlungen leistest, um die Schulden früher zu begleichen, gelingt es dir, 4.000 US-Dollar mehr für deinen Ruhestand zurückzulegen – obwohl du insgesamt nicht einen Penny mehr zahlst.

Wenn du mit deinen Ersparnissen im Rückstand bist, kann es unmöglich erscheinen, diese aufzuholen, wenn du bereits deine 40er erreicht hast. Aber es ist nie zu spät, um mehr zu sparen – und wenn du weißt, wie du sparst, hast du eine gute Chance, deinen Ruhestand am Strand zu verbringen und deine goldenen Jahre zu genießen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Katie Brockman auf Englisch verfasst und am 28.10.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!