The Motley Fool

3 Zitate erzählen die Geschichte des beeindruckenden dritten Quartals von PayPal

PayPal Holdings (WKN:A14R7U) gab den Anlegern eine weitere Bestätigung der langfristigen Wachstumsstrategie, indem das Unternehmen im dritten Quartal hervorragende Wachstumsraten bei den wichtigsten operativen Kennzahlen verzeichnete. Als Krönung kündigte das Unternehmen zwei große Partnerschaften mit American Express (WKN:850226) und Wal Mart (WKN:860853) an.

Der Vertrag mit American Express schließt den Kreis der Partnerschaften, die PayPal in den letzten Jahren mit großen Banken und Kreditkartenunternehmen eingegangen ist. Wal-Mart könnte sich als entscheidend erweisen, um PayPal weiterhin zu einer der allgegenwärtigen Marken im täglichen Leben der Verbraucher zu machen.

Unsere Top Aktie für das Jahr 2020! Es ist für uns DIE Top Investition für das Jahr 2020! The Motley Fool Analysten geben starkes Kaufsignal! Deshalb haben wir jetzt einen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Wir werden im Folgenden erläutern, was das Management zu diesen und weiteren Partnerschaften zu sagen hatte.

Kundenmagnet

Q3 ist das vierte Quartal in Folge mit einem Wachstum von 15 % bei der Zahl der aktiven Konten, was den Erfolg unseres kundenorientierten Modells und die anhaltende Nachfrage nach unseren branchenführenden Zahlungslösungen unterstreicht, sagte CFO John Rainey.

Als sich PayPal 2015 von eBay löste, stieg die Zahl der aktiven Kundenkonten von PayPal im Jahresvergleich um 10 %. Dabei verlangsamte sich das Wachstum dieser Kennzahl. Seitdem hat das Management eine offensive Strategie verfolgt, indem es die PayPal-Plattform für Partnerschaften mit Banken und Kreditkartenunternehmen geöffnet hat. Das Ergebnis ist eine Beschleunigung des Wachstums der Kundenkonten in den letzten Jahren, da diese Partnerschaften den Kunden mehr Zahlungsmöglichkeiten geben.

Die Gesamtheit der aktiven Kundenkonten belief sich zum Ende des dritten Quartals auf 254 Millionen. Das Management führte das Neukundenwachstum auf die Kernplattform PayPal und die Social-Payment-App von Venmo zurück, die phänomenal gut wächst.

Die Geheimwaffe

Im dritten Quartal in Folge verzeichnete Venmo erneut einen Rekord bei den aktiven Netto-Neukunden. Das führt zu einer Beschleunigung der Netzwerkeffekte, da das Volumen um 78 % auf 16,7 Mrd. US-Dollar anstieg und die durchschnittliche jährliche Hochrechnungsrate nun bei fast 70 Mrd. US-Dollar liegt, sagte CEO Dan Schulman.

Venmo ist eine sehr beliebte App bei den Millenials und wird dank der neuen Venmo-Karte für viele Anwender zu einem noch festeren Bestandteil des täglichen Lebens. Seit der Einführung dieser neuen Finanzierungsoption für Einkäufe ist das Engagement in die Höhe gestiegen, mit einem Wachstum des Zahlungsvolumens von mehr als 300 % zwischen August und September. Die beiden beliebtesten Zahlungskategorien waren Supermärkte und Restaurants, was zeigt, dass Venmo für die Nutzer zu einer der beliebtesten Zahlungsoptionen geworden ist.

Das einzige Problem für PayPal ist, dass Venmo kostenlos genutzt werden kann, aber nur, wenn die Transaktionen per Debitkarte oder in bar bezahlt werden. Kunden wird eine kleine Gebühr berechnet, wenn sie eine Transaktion mit einer Kreditkarte bezahlen oder die Sofortüberweisung nutzen, um Bargeld auf ein Bankkonto zu überweisen. Schulman sagte, dass “24 % der Venmo-Nutzer inzwischen an einer monetarisierbaren Option teilgenommen haben”. Diese Zahl ist von 17 % im Vorjahresquartal gestiegen. Schulman nannte dies “einen Wendepunkt”, um Venmo zu einem Umsatz-bringenden Service für das Unternehmen zu machen.

Mind Share

Im dritten Quartal verzeichneten wir weiterhin eine starke Dynamik und viel Engagement auf unserer Plattform. Der Zahlungsverkehr pro aktivem Konto stieg um 9,5 % auf 36,5 gegenüber 33,3 im dritten Quartal des Vorjahres, und die Anzahl der Transaktionen stieg um 27 % auf 2,5 Milliarden, sagte Rainey.

Die Transaktionen pro aktivem Konto sind ein wichtiges Maß für das Engagement. Es spiegelt  die durchschnittliche Anzahl der Transaktionen pro Konto über einen laufenden 12-Monats-Zeitraum wider.

Wenn man also die Zahl von 36,5 im Rahmen eines Jahres mit 52 Wochen betrachtet, so nutzen die Kunden ihre Konten derzeit etwa alle zwei Wochen. Da Venmo jedoch so schnell wächst und die gewählte Strategie des Managements weiterhin neue Kunden gewinnt, wird es nicht allzu lange dauern, bis die Kunden ihre Konten einmal pro Woche nutzen.

Der Aufwärtstrend des Engagements wurde durch die mehr als 35 Partnerschaften verstärkt, die das Management nicht nur mit führenden Finanzunternehmen, sondern auch mit anderen Technologie-Giganten wie Apple und Samsung Electronics abgeschlossen hat, um PayPal als Finanzierungsoption in die digitalen Wallets dieser Unternehmen aufzunehmen.

PayPal hat gerade zwei weitere große Verträge mit American Express und Wal-Mart unterzeichnet. Schulman sagte, dass die Partnerschaft mit American Express eine “tiefe Integration der Peer-to-Peer-Funktionen von Venmo und PayPal in die Amex-Plattform ermöglichen wird”. Dies ermöglicht auch Belohnungspunkte von American Express für PayPal-Kunden, die sie beim Bezahlen bei Millionen von Händlern auf der ganzen Welt nutzen können, die PayPal akzeptieren.

Die Partnerschaft mit Wal-Mart könnte riesig sein. Die Verbindung eines allgegenwärtigen Anbieters für digitale Zahlungen mit einem allgegenwärtigen Einzelhandelsgeschäft bietet den Kunden von PayPal einfach mehr Komfort beim Zugriff auf das Geld auf ihren Konten. Schulman erwähnte, dass es immer noch Dutzende  Millionen Menschen gibt, die noch nicht von der digitalen Wirtschaft profitieren konnten. Die Präsenz von PayPal in einem der meistbesuchten Geschäfte der Welt könnte einen großartigen Beitrag dazu leisten, diese Kunden zu gewinnen und das Engagement auf der Zahlungsplattform des Unternehmens zu erhöhen.

Wachstumsmaschine

PayPal bleibt weiterhin jedes Quartal über alle Erwartungen sehr erfolgreich. Mit der Ausnahme der Umsatzausfälle aufgrund des jüngsten Verkaufs von Kreditforderungen an Synchrony Financial stieg der Umsatz von PayPal im dritten Quartal um 21 % gegenüber dem Vorjahr. Dies führte zu einem starken Wachstum des Nicht-GAAP-Gewinns pro Aktie von 26 % gegenüber dem Vorjahresquartal.

Die Beständigkeit der über 20-prozentigen Wachstumsraten von PayPal deutet nur auf die bevorstehende massive langfristige Chance hin. “Interbrand hat kürzlich bekannt gegeben, dass PayPal den Markenwert des Unternehmens im letzten Jahr um 22 % gesteigert hat, was uns zu einer der sechs am schnellsten wachsenden Marken der Welt macht”, sagte Schulman. “Diese Art von Ergebnissen schafft einen nachhaltigen und langfristigen Wert für unsere Aktionäre.”

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple und PayPal Holdings. The Motley Fool hat die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple, Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple, und Short Januar 2019 $82 Calls auf PayPal Holdings. The Motley Fool empfiehlt eBay.

Dieser Artikel wurde von John Ballard auf Englisch verfasst und am 24.10.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.