The Motley Fool

Diese oktanreiche Dividendenaktie hebt weiterhin ihre Wachstumsaussichten

Quelle: Getty Images

Noble Midstream Partners (WKN: A2AR8Y) stürmte 2017 auf die Bühne und lieferte in seinem ersten Börsenjahr eine hervorragende Outperformance. Ausschlaggebend für diesen Aufstieg war die Fähigkeit des Unternehmens, mehrere bedeutende Möglichkeiten zu nutzen, die es für ein schnelles Wachstum in den kommenden Jahren positionierte. Die Master-Kommanditgesellschaft (MLP) hat in diesem Jahr ihre Wachstumsaussichten weiter erhöht, wodurch auch der Cashflow noch schneller steigen soll.

Ein branchenführender Ausblick

Noble Midstream Partners hat eine der besten Prognosen im Midstream-Sektor. Die MLP geht derzeit davon aus, ihren Cashflow bis 2022 so stark steigern zu können, dass ein jährliches Dividendenwachstum von 20 % möglich ist. Darüber hinaus soll dieses rasante Wachstum bei gleichzeitigem Erhalt der starken Finanzkraft realisiert werden. Aus Sicht des Unternehmens kann es sein gutes Schulden-zu EBITDA-Verhältnis auf einem Niveau von unter 2,0 halten (die Hälfte des Niveaus der meisten Wettbewerber). Darüber hinaus kann es eine Ausschüttungsdeckung von mehr als 1,3 aufrechterhalten, was besser ist als der Branchendurchschnitt von 1,2.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Diese Prognose wird durch die Vergrößerung seines Midstream-Geschäfts verstärkt. Dadurch wird das Kundenwachstum gefördert, einschließlich das seiner  Muttergesellschaft Noble Energy (WKN: 860720). Das Unternehmen betreibt mehrere Sammelanlagen sowohl im Perm- als auch im DJ-Becken. Wenn die Kunden weiterhin ihre Bohrungen steigern, werden auch die Sammelanlagen weiter expandieren.

Zudem hat das seit seiner Gründung Anfang des letzten Jahres bestehende Advantage Pipeline Joint Venture (JV) mit Plains All American Pipeline (WKN: 917437) die Erwartungen übertroffen. Noble Midstream und Plains All American werden diese Pipeline möglicherweise noch weiter ausbauen.

Aus Sicht des Unternehmens sollte das erwartete Volumenwachstum allein bei diesen Systemen mehr als genug Treibstoff liefern, um seine Dividendenrendite von 5,3 % bis 2022 mit einer jährlichen Rate von 20 % zu steigern. Zudem plant die Mutter Noble Energy, seine Produktion bis 2020 um jährlich 20 % zu steigern

Ein weiterer Wachstumsmotor

Während Noble Midstream bereits genug Treibstoff für eine der besten Dividendenwachstums-Prognosen unter den MLPs besitzt, hat das Unternehmen in diesem Jahr noch mehr hinzugewonnen. Kürzlich hat es mit der von Private Equity gestützten Salt Creek Midstream ein Joint Venture gegründet, das eine neue Ölpipeline und ein Sammelsystem im Delaware-Becken auf der Seite des Perm entwickeln wird. Die Unternehmen wollen eine 95-Meilen-Pipeline bauen, die neue Bohrungen von Noble Energy und fünf weiteren Produzenten ermöglichen wird. Die neue Pipeline würde in die Advantage-Pipeline einfließen und so den Cashflow des Joint Venture mit Plains All American steigern.

Neben der Bereitstellung einer weiteren Wachstumsplattform für Noble Midstream bietet das Joint Venture mit Salt Creek drei weitere Vorteile. Erstens wird das Unternehmen sein Transportsystem im Einzugsgebiet ausbauen, wodurch sein Fokus mehr Richtung Downstream, statt nur auf die Sammlung von Kohlenwasserstoffen und Wasser am Bohrturm, verlagert wird. Zweitens werden die Umsatzquellen (weg von der Mutter Noble Energy) erweitert, da etwa zwei Drittel der System-Fläche bei Drittkunden liegt. Schließlich kommt das Unternehmen seinem Ziel einen weiteren Schritt näher, bis 2020 50 % seiner Erträge im Perm-Becken zu erwirtschaften.

Quelle: Getty Images

Es ist noch mehr Treibstoff in der Pipeline

Zusätzlich zu all dem Wachstum, das Noble Midstream bereits sichergestellt hat, verfügt es über noch mehrere weitere Möglichkeiten, seine Wachstumsprognose zu erhöhen. Zum einen besitzt es die Option, einen 15 %-Anteil an der im Bau befindlichen EPIC NGL-Pipeline (NGL = Flüssiggas) zu erwerben. Die 700-Meilen-Pipeline würde das Gas vom Perm in ein Fraktionsdepot in Corpus Christi (Texas) transportieren, wo es in Ethan, Butan und Propan zerlegt würde.

Darüber hinaus hält Noble Energy eine weitere Kaufoption für eine 30 %-Beteiligung an der EPIC Rohöl-Pipeline, die mehr als 1.100 Meilen vom Perm nach Corpus Christi führt. Noble Energy könnte diese Option seiner MLP übertragen oder selber nutzen und irgendwann an Noble Midstream verkaufen.

Zusätzlich zu diesen beiden Pipelines besitzt Noble Energy noch Anteile an mehreren Sammelsystemen, die sie schließlich auf ihren MLP übertragen könnte.

Diese Chancen deuten darauf hin, dass Noble Midstream über seine derzeitigen Aussichten hinaus einen deutlichen Aufwärtstrend hat, der bereits zu den besten seiner Klasse gehört.

All das Wachstum und die Dividenden zu einem noch besseren Preis

Noble Midstream besitzt bereits mehr als genug Treibstoff, um seine renditestarke Ausschüttung in den nächsten Jahren mit jährlich 20 % zu steigern. Dies hinderte die Firma aber nicht daran, noch mehr Treibstoff hinzuzufügen. Dieser könnte es ihr ermöglichen, noch viele Jahre mit dieser hohen Rate zu wachsen.

Obwohl sich die Wachstumsaussichten verbessert haben, hat die Aktie in diesem Jahr fast 20 % an Wert verloren. So können Investoren eine höhere Dividendenrendite und eine noch größere Wachstumspipeline zu einem geringeren Preis erwerben. Dies macht Noble Midstream zu einer immer attraktiveren Investitionsmöglichkeit.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Matthew DiLallo besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien. 

Dieser Artikel von Matthew DiLallo erschien am 08.10.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!