The Motley Fool

Lebensmittel, Konsum, Öl: Sechs Dividendenaktien, die jeder Investor kennen sollte!

Foto: Getty Images

Weiter geht’s! Nachdem wir uns beim letzten Mal die Bereiche Immobilien, Pharma und Versicherungen dividendentechnisch angeschaut haben, sind heute nun die eher defensiven Bereiche Lebensmittel und Konsum sowie Öl als zyklischerer Vertreter an der Reihe.

Es wartet wieder ein Überblick über sechs interessante Dividendenaktien – wer weiß, vielleicht wirst du hier sogar die eine oder andere Diversifikationsmöglichkeit für dich entdecken.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Lebensmittel-Aktie 1: Nestlé

Anfangen wollen wir heute mit Nestlé (WKN: A0Q4DC). Die Schweizer genießen im Lebensmittelsegment den Ruf, besonders breit und defensiv aufgestellt zu sein. Bis zu 6.000 unterschiedliche Marken zierten zwischenzeitlich mal das Markenportfolio Nestlés, mit diesen kann das Unternehmen das ganze Lebensmittelspektrum von A wie After Eight (Schokolade) bis W wie Wasser abdecken. Na ja, genau genommen sogar bis Y wie Yes. Aber Schokolade hatten wir ja schon.

Aus Dividendensicht sind die Schweizer besonders interessant, da sie inzwischen über einen Lauf von 22 Jahren in Folge gesteigerter Dividenden zurückblicken können. Das macht sie zu einem heißen Aspiranten auf den Dividendenadel. Zuletzt lockten hier übrigens 2,35 Schweizer Franken je Anteilsschein, was bei einem derzeitigen Kurs von 78,70 Schweizer Franken einer Dividendenrendite von 2,98 % entsprechen würde.

Lebensmittel-Aktie 2: PepsiCo

Weiter geht es nun mit einem US-amerikanischen Vertreter: PepsiCo (WKN: 851995). Der Fabrikant von zuckrigen Limonaden und anderen Süßwaren kommt inzwischen auf 22 Marken, die mehr als 1 Mrd. US-Dollar jährlich umsetzen. Auch das macht das qualitativ hochwertige Markenportfolio von PepsiCo durchaus diversifiziert.

PepsiCo kann inzwischen sogar auf 46 Jahre gesteigerte Dividenden in Folge zurückblicken. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass der Lebensmittelgigant inzwischen über 20 Jahre zum Club der Dividendenaristokraten gehört. Derzeit gibt es eine quartalsweise Ausschüttung in Höhe von 0,9275 US-Dollar je Aktie, was bei einem momentanen Aktienkurs von 105,06 US-Dollar einer Dividendenrendite von 3,53 % entspricht.

Konsum-Aktie 1: Fielmann

Nach den Lebensmittelherstellern wollen wir nun den Konsumbereich etwas in den Fokus rücken, worunter übrigens so ziemlich alles subsumiert werden kann, was irgendwie käuflich ist. Unsere erste Aktie hier: Fielmann (WKN: 577220).

Die Optikerkette profitierte innerhalb der letzten Jahre unter anderem vom steigenden Digitalkonsum in der westlichen Welt, was durchaus so manches (Kinder-)Auge belastete. Der Kundenkreis wurde quasi immer größer, auch wenn zum Halbjahr dieses Jahres ein wenig Ebbe in den Kassen herrschte.

Aus Dividendensicht kann Fielmann inzwischen auf 13 Erhöhungen in Folge zurückblicken. Zuletzt wurden 1,85 Euro je Anteilsschein ausgeschüttet, was bei einem derzeitigen Kurs von 49,10 Euro einer Dividendenrendite von 3,76 % entsprechen würde.

Konsum-Aktie 2: LVMH

Weiter geht es nun mit etwas Luxus sowie der Aktie eines Unternehmens, das diesen wohl wie kaum eine andere verkörpert. Bei LVMH (WKN: 853292) handelt es sich nämlich um einen Konsummischkonzern, der unter anderem die Champagnermarke Moet, die Bekleidungsmarke Louis Vuitton und die Uhrenmarke Zenith in sich vereint – neben vielen anderen berühmten Marken der Mode- und Konsumluxuswelt.

LVMH kann inzwischen auf acht Dividendenerhöhungen in Folge zurückblicken. Für das vergangene Geschäftsjahr 2017 wurden runde 5,00 Euro je Aktie ausgeschüttet, was derzeit einer Dividendenrendite von 1,87 % entspricht.

Öl-Aktie 1: Royal Dutch Shell

Kommen wir nun zum schwarzen Gold. Und, regelmäßige Leser von mir werden es bereits ahnen, unsere erste Dividendenaktie hier heißt Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S).

Der britisch-niederländische Öl- und Erdgasriese ist inzwischen aus Dividendensicht schon legendär. Seit dem Jahre 1947 und somit seit über 70 Jahren hat Royal Dutch Shell seine Dividende stets zumindest konstant gehalten. Das hat schon so mancher Generation an Einkommensinvestoren viel Freude bereitet.

Derzeit gibt es rund 0,40 Euro je Quartal ausgeschüttet. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 29,58 Euro entspricht das einer jährlichen Dividendenrendite von üppigen 5,40 %.

Öl-Aktie 2: BP

Viele verbinden mit BP (WKN: 850517) auch heute noch lediglich die verheerende „Deep Water Horizon“-Katastrophe am Anfang dieses Jahrzehnts. Auch wenn dieses Ereignis mit Sicherheit belastend für die Briten war, sollte man diese Zeiten inzwischen abhaken können.

Denn vor allem in den letzten Jahren hat sich BP wieder zu einer echten Dividendenperle gemausert – natürlich noch in den Anfängen. Bislang können die Briten seit besagtem Großschadensereignis wieder einen beachtlichen Dividendenlauf vorzeigen. Zuletzt wurde die Dividende um 0,25 US-Cent angehoben. BP zahlt somit nun 41 US-Cent je Anteilsschein aus, was bei einem derzeitigen Kurs von 7,25 US-Dollar einer Dividendenrendite von 5,65 % entspricht.

In vielen Bereichen finden sich Dividendenperlen

Wie wir spätestens mit diesem zweiten Überblick über drei verschiedene Segmente gesehen haben, lassen sich in vielen Bereichen ansprechende Dividendenaktien finden. Mal sehen, wo es uns als Nächstes hinverschlägt.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Fielmann und Royal Dutch Shell (B-Aktien). The Motley Fool empfiehlt Nestlé.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!